Bauhaus: Welche Kosten entstehen beim Schlüssel nachmachen?

Bauhaus Schlüssel nachmachen Preise

Einen Schlüssel zu verlieren, ist immer ärgerlich. Auch wenn man einmal einen zusätzlichen Schlüssel benötigt, bedeutet das meist Aufwand. Glücklicherweise macht auch Bauhaus sehr schnell und unkompliziert nach. Welche Kosten man dafür rechnen muss, erfahren Sie vom Kostencheck-Experten im Interview.

Frage: Was kostet das Nachmachen eines Schlüssels bei Bauhaus?

Kostencheck-Experte: Hier muss man natürlich immer unterscheiden, um welche Art von Schlüssel es sich handelt, pauschal kann man das also nur schwer sagen.

Unterscheiden muss man zunächst einmal:

  • ob es sich um einen einfachen Schlüssel handelt
  • ob es sich um einen Schlüssel mit Sicherheitsmerkmalen handelt
  • ob es sich um einen Autoschlüssel handelt

Schlüssel nachmachen Bauhaus

Das Nachmachen eines einfachen Schlüssels kostet bei Bauhaus etwa 5€
Bei einem einfachen Schlüssel ohne Sicherheitsmerkmale können Sie im Regelfall von Kosten im Bereich von rund 5 EUR ausgehen.

Eine Ausnahme sind spezielle Aktionen – dann kann das Nachmachen von einfachen Schlüsseln auch einmal unter 5 EUR kosten.

Über die Tiefpreisgarantie kann man gegebenenfalls auch die Aktionen von anderen Baumärkten benutzen, um den Preis bei Bauhaus zu drücken. Konkurrent Toom bietet gelegentlich ein besonderes Angebot für seinen Schlüsseldienst, wo das Nachmachen eines Schlüssels oft nur 0,99 Euro kostet.

Mit dem Verweis auf dieses Angebot und die Nutzung der Tiefpreisgarantie von Bauhaus kann man dann bei Bauhaus einen noch günstigeren Preis als beim Konkurrenten für das Nachmachenlassen des Schlüssels erzielen.

Schlüssel mit Sicherheitsmerkmalen

Schlüssel, die Sicherheitsmerkmale aufweisen, können nur unter Vorlage der gültigen Sicherungskarte nachgemacht werden. Die Kosten liegen dann höher als bei gewöhnlichen Schlüsseln ohne Sicherheitsmerkmale. In den meisten Fällen ist ein Nachmachen auch nicht sofort möglich, der entsprechende Ersatzschlüssel muss von Bauhaus bestellt werden.

Das Nachmachenlassen von solchen Schlüsseln kann dann bis zu rund 30 EUR kosten.

Autoschlüssel

Autoschlüssel moderner Fahrzeuge können meist nur mehr vom Fahrzeughersteller selbst (über die Vertragswerkstätte) nachgemacht werden. Die Kosten dafür können zum Teil deutlich über 100 EUR liegen.

Autoschlüssel, auch solche älterer Modelle, werden bei Bauhaus im Allgemeinen gar nicht nachgemacht.

Schlüssel, die zu einer Schließanlage gehören

Wenn es um das Nachmachen eines Schlüssels, der zu einer Schließanlage gehört geht, muss man sich immer an den Hersteller der Schließanlage wenden.

Bei Wohnanlagen und Mietwohnungen ist in diesem Fall immer der Vermieter der Ansprechpartner. Bei einem Schlüsselverlust kann hier durchaus auch ein hoher Kostenaufwand drohen, wenn man den Schlüssel verloren hat: je nach Schließanlage ist man unter Umständen dazu verpflichtet, den Austausch der gesamten Anlage zu bezahlen. Mehr darüber lesen Sie hier.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir wollen einen Schlüssel für die Kellereingangstür unseres Einfamilienhauses (ohne Sicherheitsmerkmale) und zwei Briefkastenschlüssel bei Bauhaus nachmachen lassen.

Ein aktuelles Angebot gibt es zum Zeitpunkt des Nachmachens weder bei Bauhaus noch bei einem anderen Baumarkt.

Posten Preis
3 Schlüssel nachmachen 4,79 EUR x 3 = 14,37 EUR
Gesamtkosten 14,37 EUR

Hierbei handelt es sich um ein Kostenbeispiel für einen konkreten Einzelfall. Die Kosten können in anderen Fällen je nach Zeitpunkt des Nachmachens und abhängig von bestimmten Angeboten auch unterschiedlich ausfallen.

Frage: Wovon hängen die Kosten für das Schlüssel nachmachen bei Bauhaus ab?

Bauhaus Schlüssel nachmachen Angebot

Angebote gelten immer noch für einfach Schlüssel
Kostencheck-Experte: Maßgeblich ist hier:

  • der aktuelle Preis für das Nachmachen von Schlüsseln
  • ob es sich um einen Schlüssel mit oder ohne Sicherheitsmerkmale handelt
  • ob es aktuell ein niedrigeres Angebot eines anderen Baumarkts gibt (Tiefpreisgarantie von Bauhaus)

Bei Schlüsseln mit Sicherheitsmerkmalen, die von Bauhaus bestellt werden müssen, können die Kosten unterschiedlich liegen.

Frage: Zahlt das Nachmachen von Schlüsseln der Mieter oder der Vermieter?

Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal nicht sagen – das hängt auch immer von der Situation ab.

Grundsätzlich ist der Vermieter in der Pflicht, dem Mieter eine ausreichende Zahl von Schlüsseln zur Verfügung zu stellen – die Kosten dafür trägt er auch selbst.

Werden aus besonderen Gründen mehr Schlüssel als üblich benötigt, sollte man sich auf jeden Fall zunächst an den Vermieter wenden. Er muss ohnehin darüber informiert werden, beim Auszug müssen dann sämtliche Schlüssel (auch die selbst nachgemachten) an den Vermieter gehen.

Weist ein Schlüssel Sicherheitsmerkmale auf oder gehört gar zu einer Schließanlage, braucht man ohnehin die Sicherungskarte des Vermieters, um den Schlüssel nachmachen lassen zu können.

Bei Schlüsseln, die zu Schließanlagen gehören, muss der Vermieter einen weiteren Schlüssel beim Hersteller der Schließanlage beantragen. Dafür können gegebenenfalls auch höhere Kosten als bei anderen Schlüsseln anfallen, abhängig von der Art und Ausgestaltung der Schließanlage.

Wer am Ende die Kosten trägt, hängt immer vom Grund ab, warum ein weiterer Schlüssel benötigt wird. Hat ein Mieter den Schlüssel aus Fahrlässigkeit verloren, muss er unter Umständen auch für den Austausch des Schlosses und eine komplette Serie neuer Schlüssel für die anderen Mieter aufkommen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie an dieser Stelle.

Text: Kostencheck.de