Glas in einer Tür ersetzen lassen: welche Kosten sollte man rechnen?

glas-in-tuer-ersetzen-kosten

Türen mit Glaseinsätzen sind immer noch sehr beliebt. Problematisch wird das aber, wenn das Glas in der Tür einmal zu Bruch geht. Dann ist ein Neuverglasen zwingend notwendig. Mit welchen Kosten das verbunden ist, darüber reden wir mit dem Kostencheck-Experten in unserem Interview.

Frage: Was kostet es, das Glas in einer Tür zu ersetzen lassen?

Kostencheck-Experte: Das hängt natürlich immer von der individuellen Größe und Art des Glases (Floatglas, Milchglas, Ornamentglas, etc.) und den Aufwand beim Austausch ab. Zudem spielt immer eine Rolle, ob es sich um eine Innentür oder um eine Außentür handelt.

Für den Austausch haben Sie grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Sie besorgen das Glas selbst und übernehmen den Austausch selbst
  • Sie besorgen das Glas selbst und lassen einen Fachbetrieb den Austausch vornehmen
  • Sie lassen das Glas komplett von einem Fachbetrieb ersetzen

Glaskosten

glas-in-tuer-ersetzen-kosten
Glas für eine neue Tür liegen bei ca. 40 EUR.

Wenn es sich um einfaches Floatglas in mittlerer Stärke (6 mm oder 8 mm) handelt und Sie das Glas direkt auf das benötigte Maß zuschneiden lassen, liegen die Kosten selbst bei größeren Glasfüllungen in der Tür selten über rund 20 EUR bis 40 EUR. Milchglas und satiniertes Glas sind meist nur unwesentlich teurer, bei Ornamentglas können gegebenenfalls leicht höhere Kosten anfallen.

Für den Austausch brauchen Sie ein wenig Geschick und eine fachliche Anleitung, in den meisten Fällen ist das aber recht gut machbar. Bei Außentüren ist das Austauschen allerdings ungleich komplizierter.

Komplettaustausch durch den Fachbetrieb

Für einfach gestaltete Innentüren kostet Sie das Austauschenlassen des Glases rund 150 EUR bis 200 EUR, bei Außentüren muss man meist allerdings mit deutlich höheren Kosten zwischen 300 EUR und 400 EUR rechnen.

glas-in-tuer-ersetzen-kosten
Bei kaputten Innentüren lohnt sich meist ein Komplettaustausch der Tür.

In diesen Fällen lohnt es sich – gerade bei Innentüren – häufig, über einen kompletten Austausch der Tür nachzudenken. Der Neupreis für eine Innentür liegt in vielen Fällen nur mehr unwesentlich höher als die zu erwartenden Reparaturkosten. Da nur das Türblatt ausgetauscht werden muss, die Zarge dabei aber an Ort und Stelle verbleibt, kann man den Austausch auch leicht selbst vornehmen.

Eingangstüren sind meist deutlich teurer, sodass sich eine Reparatur hier oft noch lohnt.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Uns ist die Wohnzimmertüre mit Glaseinsatz durch einen Windstoß zugefallen, das Glas ist nun beschädigt. Wir bringen die Tür zu einem Schreiner-Fachbetrieb, der ein neues Glas einsetzen soll. Der Glaseinsatz ist 52 cm x 130 cm groß.

Posten Preis
Kosten für den Glasaustausch 195 EUR
davon reine Glaskosten (Glaser) 45 EUR
Gesamtkosten daher 195 EUR

Die hier gezeigten Kosten beziehen sich auf die Arbeitsleistung eines bestimmten Schreinerbetriebs und die verlangten Kosten. Der Austausch kann in anderen Fällen auch unterschiedliche Kosten verursachen, abhängig insbesondere von der gewählten Glasart, Glasstärke und Glasausführung sowie dem individuellen Aufwand.

Frage: Wovon hängen die Kosten ab, wenn man den Glaseinsatz einer Tür austauschen lassen will?

glas-in-tuer-ersetzen-kosten
Die Kosten einer neuen Glasscheiben sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

Kostencheck-Experte: Maßgeblich sind hier:

  • die Größe der Glasscheibe
  • das verwendete Glas (Glasart) und die gewählte Glasstärke
  • ob es sich um eine Innentür oder eine Außentür handelt
  • der Aufwand beim Einbau und die verlangten Arbeitskosten (bei Fachbetrieben)
  • ob die Reparaturkosten gegebenenfalls von einer Versicherung übernommen werden

Frage: Kann man die Kosten auch von einer Versicherung bezahlen lassen?

glas-in-tuer-ersetzen-kosten
In manchen Fällen ist der Schaden auch von der Versicherung gedeckt.

Kostencheck-Experte: Wenn die eigene Hausratversicherung Glasbruch mit abdeckt (meist muss das separat eingeschlossen werden) und das Glas durch ein Mißgeschick zu Bruch ging, stehen die Chancen gut, dass die Versicherung die Kosten für die Reparatur übernimmt.

In vielen Fällen rechnet der Glaser dann sogar direkt mit der jeweiligen Versicherung ab, sodass man selbst überhaupt kein Geld ausgeben muss. Das muss aber nicht immer zwingend der Fall sein und hängt immer von der einzelnen Versicherung und auch vom Glaserbetrieb ab.

Ähnliche Artikel