Lagerhalle bauen: welche Kosten sollte man planen?

lagerhalle-bauen-kosten

Viele Gewerbebetriebe müssen Rohmaterial, Ersatzteile, Werkzeuge und Maschinen oder auch fertiggestellte Güter auf ihrem Gelände lagern. Wenn der Lagerbedarf steigt, wird häufig über den Bau einer separaten Lagerhalle nachgedacht. Was der Bau einer Lagerhalle kosten kann und wovon die Kosten im Wesentlichen abhängen, ist Thema im Interview mit dem Kostencheck-Experten.

Frage: Was kostet es, eine Lagerhalle zu bauen?

Kostencheck-Experte: Das kann sich natürlich in einem sehr weiten Bereich bewegen, abhängig davon, wie groß die Halle werden soll, welche Ausstattung sie haben soll und ob massiv gebaut oder selbst eine Systemhalle errichtet werden soll.

lagerhalle-bauen-kosten

Die Kosten für eine Lagerhalle sind oft vergleichbar mit einem Hausbau.
Bei massiver Bauweise kann man eine grobe Kostenschätzung an die Baukosten beim Hausbau anlehnen: dort gelten 400 EUR pro m³ umbautem Raum (Brutto-Rauminhalt) als Durchschnittswert für die kompletten Baukosten. Eine Lagerhalle ist natürlich kein Wohngebäude, viele aufwendige Arbeiten fallen beim sehr einfachen Hallenbau weg. Von Kosten im Bereich von rund 100 EUR pro m³ bis 200 EUR pro m³ umbautem Raum sollte man planerisch aber dennoch ausgehen. Je besser ausgestattet die Halle ist (Dämmung, Sanitäreinrichtung, Aufenthalts- und Büroräume) desto höher liegen die Kosten.

Für eine Systemhalle, die in Eigenregie (bzw. von eigenen Arbeitskräften) errichtet wird, liegen die Kosten deutlich geringer. Bausätze für rund 100 m² große Hallen zum Selbstaufbau beginnen kostenmäßig bei rund 10.000 EUR bis 15.000 EUR.

Mit steigender Hallengröße und höherwertiger Ausstattung steigt natürlich auch der Preis der Halle entsprechend. Als Richtwerte für Systemhallen werden je nach Ausstattung und Ausführung für komplett gebaute Systemhallen rund 35 EUR pro m³ bis 60 EUR pro m³ umbautem Raum veranschlagt.

Beispiel-Kosten

Wir benötigen eine Lagerhalle als Auslieferungs- und Kommisionierungslager. Wir lassen von einem Spezialanbieter für Hallenbau eine 35 m x 20 m große Satteldach-Halle mit Schiebetor errichten. Die Firsthöhe der Halle beträgt 6,20 m.

Posten Preis
Materialkosten Halle 28.500 EUR
Anbauteile 53.160 EUR
Errichtungskosten 47.850 EUR
Komplettkosten Lagerhalle (ohne Fundament, ohne Planungs- und Genehmigungskosten) 129.510 EUR

Diese Beispielkosten gelten nur für ein bestimmtes Hallenmodell eines bestimmten Anbieters bei komplettem Aufbau durch den Anbieter. Die Kosten für andere Hallen, auch in vergleichbarer Größe, können auch deutlich unterschiedlich liegen.

Frage: In welchem Bereich bewegen sich die Kosten beim Hallenbau?

Kostencheck-Experte: Für eine fertig errichtete Halle müssen im Allgemeinen zwischen rund 35 EUR pro m³ und bis über 250 EUR pro m³ veranschlagt werden – je nachdem, welche Bauweise (massiv oder Systemhalle) und welche Hallenausführung (gedämmt, komplette Sanitärinstallation, Aufenthaltsräume, etc.) gewählt wird.

Noch günstiger kommt man, wenn man die Halle aus einem von einem Anbieter angelieferten Bausatz selbst errichtet. Für den Bausatz zum Selbstaufbau muss man bei rund 100 m² Hallengröße rund 10.000 EUR bis 15.000 EUR rechnen.

Dazu kommen noch die Fundamentkosten (rund 70 EUR pro m² bis 100 EUR pro m²), die Kosten für die geplante Inneneinrichtung der Halle (Sanitär- und Elektroanschlüsse, Hallenheizung, Bodenbeläge, Regale und gegebenenfalls auch Büros und Aufenthaltsräume). Im Vorfeld fallen noch Planungs- und Genehmigungskosten für den Hallenbau an.

Frage: Wovon hängen die Kosten beim Bau einer Lagerhalle ab?

lagerhalle-bauen-kosten

Die Kosten sind ganz entscheidend von der Größe der Halle abhängig.
Kostencheck-Experte: Entscheidend ist hier:

  • wie groß die Halle sein soll (Länge, Breite, Höhe)
  • welche Hallenausführung gewählt wird (Pultdach-Halle, Satteldachhalle, Dämmung, etc.)
  • ob eine Massivhalle oder eine Systemhalle errichtet werden soll
  • ob eine gewählte Systemhalle selbst oder vom Anbieter aufgebaut werden soll (auch der Einsatz eigener Arbeitskräfte verursacht Lohnkosten, die berücksichtigt werden müssen)
  • welche Innenausstattung für die Halle gewählt wird (zusätzliche Aufenthaltsräume, Heizung, Regale, Strom- und Wasseranschluss, Art des Bodenbelags, etc.)
  • welche Planungs- und Genehmigungskosten im Vorfeld anfallen
Text: Kostencheck.de