Badewanne einbauen: welche Kosten sind zu rechnen?

badewanne-einbauen-kosten

Duschen sind sparsam und praktisch – gelegentlich spürt man aber doch den Wunsch nach einem entspannenden Wannenbad. Dieser Wunsch lässt sich erfüllen: in vielen Bädern ist auch der nachträgliche Einbau einer Badewanne möglich. Vom Kostencheck-Experten erfahren Sie in unserem Interview, mit welchen Kosten für einen Badewannen-Einbau zu rechnen ist.

Frage: Mit welchen Kosten muss man beim Einbau einer neuen Badewanne rechnen?

Kostencheck-Experte: Das hängt natürlich weitgehend davon ab, für welche Art von Badewanne und für welches Modell man sich entscheidet. Dazu spielen auch die baulichen Gegebenheiten im Bad (Position von Armaturen und Anschlüssen, Lage von Leitung und Abfluss) eine Rolle.

Unterscheiden muss man dabei einmal grundsätzlich zwischen

  • dem Einbau einer verkleideten (Standard-)Badewanne
  • dem Einbau einer freistehenden Badewanne
  • dem Einbau einer neuen Badewanne an der Stelle einer bereits vorhandenen alten Badewanne

Einbau einer verkleideten Standard-Badewanne

Für übliche Standard-Badewannen können Sie im Allgemeinen Kosten im Bereich von 100 EUR bis 250 EUR rechnen. Dazu wird allerdings noch ein Styropor-Träger benötigt, sowie eine Verkleidung für die Wanne. Verkleidungen sind deutlich einfacher zu montieren und auch kostengünstiger als das spätere Verfliesen des Trägers. Insgesamt liegen die Kosten damit meist zwischen rund 300 EUR bis 600 EUR für das Material.

Badewanne montieren Kosten

Die Kosten für den Einbau variieren je nach Modell und Gegebenheiten vor Ort
Für die Installation fallen noch zusätzlich 100 EUR bis 200 EUR für Ablauf und Überlauf sowie für Kleinmaterial an, dazu kommen noch die Kosten für eine Armatur, die sich zwischen 20 EUR und 50 EUR bewegen können. Sehr hochwertige Armaturen oder spezielle Design-Armaturen können aber durchaus auch zwischen 100 EUR und 200 EUR kosten.

Dazu kommen dann die Installationskosten. Sie richten sich nach dem individuellen Aufwand für den Einbau, der aufgrund der gegebenen örtlichen Situation notwendig ist. Neben reinen Einbaukosten von rund 200 EUR für eine Standard-Badewanne müssen noch zwischen 200 EUR und 500 EUR zusätzlicher Kosten für das Verlegen von Rohren und das Einbauen von Anschlüssen gerechnet werden. Der Aufwand kann von Fall zu Fall allerdings sehr unterschiedlich sein, damit gibt es hier auch eine große Bandbreite bei den Kosten.

Einbau einer freistehenden Badewanne

Freistehende Badewanne Preise

Freistehende Badewannen sehen edel aus, sind aber meist deutlich teurer als Einbauwannen
Die Kosten für eine Freistehende Badewanne können deutlich höher liegen als die Kosten für Standard-Einbauwannen. Während sie schlichte Modelle bereits für rund 350 EUR bis 600 EUR kaufen können, kosten hochwertige Modelle fast immer über 1.000 EUR. Für Premium-Ausführungen und spezielle Designer-Wannen können auch leicht 2.000 EUR – 3.000 EUR anfallen.

Neben der Wanne müssen auch die Kosten für die Armatur noch berücksichtigt werden. Da für freistehende Wannen meist höherwertige Armaturen verwendet werden, müssen Sie in diesem Fall durchwegs mit Kosten ab rund 100 EUR rechnen. Für freistehende Armaturen mit besonderen Designs können dann auch zwischen 150 EUR und 450 EUR anfallen.

Bei den Einbaukosten fallen zwar die Kosten für das Aufstellen einer Einbau-Wanne weg, dafür müssen unter Umständen aber höhere Anschlusskosten gerechnet werden. Es müssen meist Fliesen entfernt werden, der Abwasseranschluss und die Wasseranschlüsse müssen entsprechend verlegt werden. Die Kosten für diese Arbeiten lassen sich pauschal nicht beziffern, da sie stark von den Gegebenheiten vor Ort und vom Aufstellort der Wanne abhängen. Rechnen Sie aber in jedem Fall mit mindestens 500 EUR bis 600 EUR selbst bei einfachen Arbeiten.

Ein nachträglicher Einbau bietet sich immer dann an, wenn ohnehin eine Sanierung des Badezimmer-Bodens oder eine komplette Bad-Sanierung geplant ist. Ansonsten sind gegebenenfalls hohe zusätzliche Kosten für die nachfolgende Erneuerung des Badezimmer-Bodens zu rechnen.

Einbau einer neuen Wanne an den Ort der alten Wanne

Der reine Austausch einer Wanne kostet in wenig aufwendigen und unproblematischen Fällen rund 1.000 EUR. Dabei lässt sich durchaus auch die Größe der neuen Wanne oder auch die Form der Wanne verändern (z. B. Ovalwanne oder Eckbadewanne).

Liegt der Abfluss der neuen Wanne nicht mehr an der gleichen Stelle wie bei der alten Wanne, ist jedoch mit deutlichen Zusatzkosten zu rechnen. Neben den üblichen Einbaukosten können auch leicht bis zu 500 EUR und mehr für entsprechende Anpassungsarbeiten erforderlich sein, dazu kommen noch die Kosten für Anpassungen im Bereich der Fliesen.

Beispiel-Kosten

Wir lassen in unserem Bad an geeigneter Stelle zusätzlich eine Einbau-Badewanne aufstellen. Wir entscheiden uns für ein Standard-Wannensystem mit schlichten Armaturen. Den Einbau übernimmt ein Installateur-Betrieb.

Posten Preis
Kosten Badewanne 252,20 EUR
Träger (Styropor) und Schürze 340 EUR
Installationsmaterial, Ablauf- /Überlaufgarnitur, Armatur (einfach) 280 EUR
Arbeitskosten 650 EUR
Gesamtkosten 1.612 EUR

Die gezeigten Beispiel-Kosten sind in einem einzelnen, konkreten Fall entstanden. Die Kosten in anderen Fällen können auch deutlich unterschiedlich ausfallen.

Frage: Was bestimmt die Kosten beim Einbau einer Badewanne?

Kostencheck-Experte: In diesem Fall muss einiges beachtet werden:

Badewanne installieren Preise

Müssen auch Leitungen verlegt werden, entstehen zusätzliche hohe Kosten

  • welche Art von Badewanne eingebaut werden soll
  • ob bereits zuvor eine Wanne verbaut war
  • die Kosten für die Badewanne und gegebenenfalls für Träger und Verkleidung der Wanne
  • die Kosten für die Armatur
  • die Kosten für die Ablauf- / Überlaufgarnitur und das Installationsmaterial (gegebenenfalls inklusive zusätzlich nötigen Rohren)
  • die Einbaukosten für die Wanne selbst
  • die Anschlusskosten
  • gegebenenfalls die Kosten für die Entsorgung einer alten Wanne
  • der gegebene Arbeitsaufwand im individuellen Einzelfall
  • die Kosten für zusätzliche Anpassungsarbeiten oder nachfolgend notwendige Renovierungsarbeiten

Die Auswahl der Badewanne und der Einbaustelle sollte mit Bedacht und aufgrund fachlich konkreter Gesichtspunkte erfolgen. Eine umfassende Beratung und die professionelle Planung vor dem Einbau sind also unverzichtbar und helfen zudem, spätere ungeplante Kostensteigerungen zu vermeiden.

Text: Kostencheck.de