Dachfenster nachträglich einbauen – mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

dachfenster-nachtraeglich-einbauen-kosten

Wer mehr Licht in ausgebauten Dachräumen haben möchte, kann Dachfenster einbauen. Kosten und Aufwand für Dachfenster werden in der Praxis aber häufig unterschätzt. Mit welchem Kostenaufwand für den nachträglichen Einbau von Dachfenstern Sie in der Praxis rechnen müssen, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was muss man alles beachten, wenn man Dachfenster einbauen möchte?

Kostencheck-Experte: Schon im Vorfeld gibt es einige Überlegungen, die man anstellen sollte, wenn es um Dachfenster geht.

Zunächst sollte man überlegen, wie viele Fenster man tatsächlich braucht. Wenn man die ausgebaute Fläche unter dem Dach tatsächlich als Wohnraum nutzen will, sehen die Bauordnungen vieler Länder bestimmte Mindest-Lichtflächen vor. In vielen Fällen gilt hier die 8-%-Regelung, die besagt, dass die Summe der Fensterflächen mindestens 8 % der Raumgrundfläche betragen muss. Das gilt aber nicht für alle Bundesländer – die Vorgaben sind hier abweichend.

Eine größere Zahl von Dachfenstern nachträglich einzubauen kann auch eine „nicht geringe bauliche Veränderung“ am Gebäude sein und damit an manchen Orten genehmigungspflichtig sein. Darauf sollte ebenfalls geachtet werden.

Wenn es um die Planung der Dachfenstergröße geht, sollte man sich bei der Fensterbreite am besten immer unterhalb der Sparrenbreite bewegen – das erleichtert den Einbau von Fenstern erheblich. Bei den meisten Häusern liegt die Sparrenbreiten zwischen 75 cm und 85 cm. Das sollten Sie allerdings in Ihrem speziellen Fall immer noch einmal prüfen, bevor Sie sich an die Auswahl passender Dachfenster machen.

Geprüft werden sollten überdies die Eignung des Dachs für das jeweils ausgewählte Dachfenster und ob eine ausreichende Dachneigung vorliegt. Die U-Werte der Dachfenster sollten passend zum Gesamt-Wärmeschutzkonzept gewählt werden (nicht immer sind automatisch die niedrigstmöglichen Werte auch wirtschaftlich und sinnvoll).

Unterschätzen Sie zudem nicht die Kosten für den Einbau von Dachfenstern. Die geringsten Kosten haben Sie in der Regel zu erwarten, wenn Sie während einer Dacherneuerung oder Dachdämmung die Fenster gleich mit einbauen lassen.

Frage: Was kostet der nachträgliche Einbau von einem Dachfenster?

dachfenster-nachtraeglich-einbauen-kosten

Die Preise für den nachträglichen Einbau eines Dachfensters variieren stark
Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal unmöglich sagen. Für die Kosten spielen sowohl die Kosten des Dachfensters eine bedeutende Rolle als auch die örtlichen Gegebenheiten am Dach. In beiden Fällen sind enorme Preisunterschiede möglich.

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass unter günstigen Bedingungen Einbaukosten zwischen 300 EUR und 600 EUR entstehen. Bei komplizierteren Voraussetzungen können Sie aber durchaus auch mit Kosten über 1.000 EUR konfrontiert sein.

Wenn Sie Dachfenster über Sparrenbreite einbauen wollen, steigen die Kosten meist enorm. In solchen Fällen können Sie fast immer mit Einbaukosten von über 2.000 EUR rechnen, da hier aufwendige Zusatzarbeiten fällig werden.

Zu allen diesen Kosten kommen selbstverständlich die Kosten für das Dachfenster und den Eindeckrahmen noch dazu.

Dachgauben mit integriertem Fenster liegen übrigens überhaupt in einer völlig anderen Preisklasse. Hier müssen Sie selbst bei kostengünstigen Fertigmodellen mit mindestens 7.000 EUR je Gaube rechnen.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir wollen in ein Dach drei Dachfenster einbauen. Es handelt sich dabei um einfache Klapp-Schwingfenster mit Obenbedienung. Das Maß der Fenster beträgt 78 cm x 118 cm.
Unser Dach ist ein Ziegeldach.

Posten Preis
Kosten pro Dachfenster 586 EUR
Einbau inkl. Deckung und Dämmung anpassen 389 EUR
Innengestaltung (Trockenbau) 157 EUR
Kosten pro Fenster 1.132 EUR
Gesamtkosten für 3 Fenster 3.396 EUR

Beachten Sie, dass es sich bei diesem Kostenbeispiel nur um ein einzelnes Beispiel für eine bestimmte Fensterausführung und bei bestimmten örtlichen Gegebenheiten handelt. Die Kosten können in anderen Fällen auch deutlich unterschiedlich liegen.

Unser Kostenbeispiel bezieht sich auf relativ günstige Einbaubedingungen. Der Einbau gelang schnell und ohne große Probleme. Auch die Innenverkleidung der Fenster im Trockenbau war problemlos herzustellen. In anderen Fällen können diese Kosten auch deutlich höher ausfallen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten beim nachträglichen Einbauen eines Dachfensters in der Regel ab?

Kostencheck-Experte: Hier müssen zahlreiche Faktoren in Betracht gezogen werden:

  • die Art und Bauweise des Dachs
  • der Einbauaufwand für das Dachfenster
  • die Art und Größe des Dachfensters
  • die Art der Verglasung des Dachfensters
  • die Ausstattung des Dachfensters
  • eventuelles Zubehör beim Dachfenster (Sonnenschutz, etc.)

Gerade wenn mehrere Dachfenster eingebaut werden sollen, ist eine Gesamtplanung gemeinsam mit dem Fachmann schon im Vorfeld sinnvoll.

So ist sichergestellt, dass die richtigen Dachfenster in der optimalen Position und Größe gewählt werden. Die Kosten ergeben sich dann recht exakt aus dieser Planung.

Frage: Inwiefern spielt die Art und Ausstattung des Dachs eine Rolle für die Kosten?

dachfenster-nachtraeglich-einbauen-kosten

An die entsprechende Dämmung ist zu denken
Kostencheck-Experte: Zum einen gibt es schon einmal einen großen Unterschied zwischen Flachdächern und Steildächern.

Bei einem Flachdach ist der Einbau von Dachfenstern grundsätzlich komplizierter. Wegen der fehlenden Dachneigung kann Wasser nur sehr langsam ablaufen – dementsprechend große Sorgfalt ist beim Abdichten notwendig. Es muss mit Schweißbahnen gearbeitet werden, das Herstellen der Anschlüsse des Fensters ist hier aufwendiger. In den meisten Fällen entstehen hier Kosten im Bereich von 500 EUR bis 700 EUR pro Fenster für den Einbau.

Dazu kommt, dass nicht alle Fenstermodelle für den Einbau in Flachdächer zugelassen sind. In manchen Fällen werden Sie daher möglicherweise teurere Modelle wählen müssen.

Bei Steildächern ist der Aufwand beim Einbau in der Regel am geringsten. Lediglich die (mittlerweile seltenen) Schieferdächer verursachen ebenfalls noch höhere Kosten für den Einbau.

Bei bereits gedämmten Dächern muss die Dämmung und die Dampfsperre entsprechend angearbeitet werden. Das kann den Aufwand etwas erhöhen, wirkt sich meist aber nicht allzu stark auf die Kosten für den Einbau aus.

Elektrische Steuerungen und die Herstellung der nötigen Anschlüsse vergrößert den Einbauaufwand ebenfalls und führt damit ebenfalls zu geringfügig höheren Einbaukosten.

Frage: Welche Arten von Dachfenstern gibt es überhaupt – und in welchem Maß spielt die Größe von Dachfenstern eine Rolle für den Preis?

Kostencheck-Experte: Bei Dachfenstern unterscheidet man ganz grundlegend folgende Arten:

  • Schwingfenster (die „Klassiker“ beim Dachfenster)
  • Klappfenster und Klapp-Schwingfenster
  • Schiebefenster für das Dach
  • Dachfenster mit Ausstieg
  • spezielle Flachdachfenster

Die Art des Fensters ist – neben der Größe – das entscheidende Preiskriterium vorab. In den meisten Fällen werden heute Schwingfenster oder Klapp-Schwingfenster eingebaut. Sie liegen preislich relativ nahe beieinander, die geringfügig teurere Variante ist dabei das Klapp-Schwingfenster.

Dachflächenfenster und Dachfenster mit Ausstieg sind meist teurer und auch etwas aufwendiger einzubauen. Auch für Schiebefenster müssen Sie durchwegs höhere Kosten rechnen als für Klapp-Schwingfenster. Rechnen Sie hier mit einem Aufpreis von mehreren hundert Euro bei gleicher Fenstergröße. Der Einbau schlägt beim Schiebefenster meist mit 500 EUR bis 1.000 EUR zu Buche, je nach Einbausituation.

Welchen Einfluss die Größe auf den Preis des Dachfensters hat, lässt sich gut in nachfolgender Tabelle ablesen. Wir haben dabei die Preise völlig gleich ausgestatteter Klapp-Schwingfenster in unterschiedlicher Größe miteinander verglichen:

Fenstergröße Preis
85 cm x 145 cm 550 EUR bis 700 EUR
86 cm x 80 cm 350 EUR bis 450 EUR
114 cm x 200 cm 800 EUR bis 950 EUR

Daraus erkennt man, dass die Größe durchaus einen beträchtlichen Einfluss auf den Preis des Fensters hat.

Nachfolgend noch ein preislicher Vergleich von Dachflächenfenstern unterschiedlicher Bauart:

Bauweise Preis für ein Fenster im Maß 70 cm x 140 cm
Schwingfenster Kunststoff ca. 900 EUR
Schwingfenster Holz ca. 1.200 EUR
Klapp-Schwingfenster Kunststoff ca. 1.100 EUR
Klapp-Schwingfenster Holz ca. 1.500 EUR

Hier erkennt man ebenfalls deutliche Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Bauarten und Rahmenarten. Noch deutlich teurer – aber auch sehr wenig verbreitet – sind Dachfenster aus Aluminium.

Frage: Welchen Einfluss hat die Verglasung auf den Preis des Dachfensters?

Kostencheck-Experte: Dachfenster haben in der Regel geringfügig höhere U-Werte als die gewöhnlichen Fenster für Räume. U-Werte von bis zu 0,6 sind aber mittlerweile auch bei Dachfenstern möglich.

Bei der Verglasung sind in der Regel auch noch zusätzliche Glasqualitäten integriert:

  • Sonnenschutz (reflektiert die auftreffende Wärme der Sonnenstrahlen und verhindert so ein Aufheizen der Räume)
  • Hagelschutz
  • unterschiedliche U-Werte
  • bei Bedarf auch Gläser mit zusätzlich verringertem g-Wert (noch größere Reflexionsfähigkeit für Einstrahlungswärme)

Preislich bewegen sich alle Verglasungsvarianten in einem relativ engen Bereich, wie unser Vergleich unterschiedlicher Fenstermodelle zeigt:

Verglasung / Ausstattung Fensterpreis
U-Wert 1,1 ab 460 EUR
U-Wert 0,9 mit integriertem Sonnen- und Hagelschutz ab 520 EUR
U-Wert 0,9 ohne Sonnen- und Hagelschutz ab 470 EUR
U-Wert 0,8 ab 540 EUR
U-Wert 0,6 ab 580 EUR

Für eine hochwertigere Verglasung muss man also – sofern sie beim jeweiligen Fenstermodell angeboten wird – kaum einen besonders hohen Aufpreis rechnen.

Frage: Welche weiteren Zusatzausstattungen sind bei Dachfenstern möglich?

dachfenster-nachtraeglich-einbauen-kosten

Sich automatisch öffnende und schließende Dachfenster sind sehr praktisch aber auch deutlich teurer
Kostencheck-Experte: Die wahrscheinlich am häufigsten nachgefragte Zusatzausstattung ist eine elektrische Bedienung des Dachfensters.

Für eine elektrische Bedienung müssen Sie in den meisten Fällen Aufpreise von rund 400 EUR zum manuell betriebenen Dachfenster rechnen. Aufwendige automatische Steuerungen können dann den Preis noch weiter verteuern. Zusätzlich werden Sie in vielen Fällen auch einen Stromanschluss im Bereich des Dachfensters benötigen. Auch dafür müssen Sie dann noch zusätzliche Kosten rechnen.

Alternativ gibt es auch solarbetriebene Ausführungen, die keinen Anschluss ans Stromnetz benötigen. Dafür müssen Sie dann aber wiederum einige hundert Euro an Aufpreis zur elektrisch betriebenen Variante mit einkalkulieren.

Sehr häufig werden auch Rollladen für das Dachfenster gewählt – als Sonnenschutz und zum vollständigen Abdunkeln nachts. Auch bei kleinen Größen werden sie in der Regel mindestens 250 EUR bis 400 EUR für einen Dachfenster-Rollladen rechnen müssen.

Elektrische oder solarbetriebene Rollladen-Varianten sind dann noch einmal entsprechend teurer.

Der Einbau von Zubehör wie Rollladen verteuert die Einbaukosten für das Dachfenster in den meisten Fällen aber nur unerheblich, außer es sind aufwendig herzustellende Anschlüsse vorhanden.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Werner Rebel/Shutterstock, JFs Pic S. Thielemann/Shutterstock, brizmaker/Shutterstock, Benjamin Haas/Shutterstock