Wanne in Wanne: Welche Kosten fallen für diese Renovierungsart an?

wanne-in-wanne-kosten

Badewannen sind zwar ein sehr robustes Stück Einrichtung, aber auch sie halten nicht ewig. Wenn unschöne Macken die Badewanne zieren, ist es Zeit für eine Renovierung. Das Wanne-in-Wanne-System ist dabei eine der einfachsten Möglichkeiten. Was das kosten kann,
erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, eine Badewanne zu erneuern?

Kostencheck-Experte: Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass es sich hier um eine eingebaute Badewanne handelt. Bei einer freistehenden Badewanne wäre der komplette Austausch gegen ein neues Modell ja sehr problemlos möglich.

Bei eingebauten Badewannen bieten sich hier verschiedene Renovierungsmöglichkeiten:

  • der Einbau einer komplett neuen aber ähnlich gestalteten Wanne an der ursprünglichen Stelle
  • das Lackieren der alten Wanne
  • das Wanne-in-Wanne-System

Die kostengünstigste Möglichkeit ist sicherlich das Lackieren, als etwas geschickter Heimwerker bekommt man das auch selbst problemlos hin. In manchen Fällen wird man aber dann auch mit Lack und Füller oft nicht mehr weiterkommen.

Eine komplett neue Badewanne einbauen zu lassen, kann hier natürlich eine Option sein. Die Kosten für Badewannen – wenn es sich nicht um eine recht unübliche Größe oder eine besondere Ausführung handelt, die man ersetzt haben möchte – liegt zumeist recht niedrig.

Solange die alte und die neue Wanne den Abfluss an der gleichen Stelle haben und auch die gleiche Größe und Form haben, ist der Austausch relativ leicht zu bewerkstelligen. Mit Staub und Schmutz muss allerdings gerechnet werden, zudem besteht die Gefahr, dass Fliesen beschädigt werden, die danach noch ersetzt werden müssen.

wanne-in-wanne-kosten

Während der komplette Austausch der Badewanne sehr aufwändig und dreckig ist, ist die Wanne-in-Wanne-Renovierung sauber und schnell
Das Wanne-in-Wanne-System kann manchmal etwas geringere Kosten verursachen als ein Austausch der kompletten Wanne.

Dabei wird die vorhandene Badewanne ausgemessen und eine exakt passende Acrylwanne passgenau eingesetzt. Der Platzverlust in der alten Wanne beträgt dabei nur wenige Millimeter. Ablauf- und Überlaufgarnitur werden ebenfalls durch ein passgenaues System ersetzt.

Die Arbeiten können staub- und schmutzfrei ausgeführt werden und sind in wenigen Stunden erledigt. Anders als beim Komplettaustausch der Badewanne sind die Kosten hier exakt planbar und auch sehr überschaubar. In vielen Fällen ergibt sich durch das Wanne-in-Wanne-System damit ein Kostenvorteil.

Frage: Was kostet eine Wanne-in-Wanne Renovierung?

Kostencheck-Experte: Die Preise verschiedener Anbieter sind hier unterschiedlich, auch die Ausführung der eingesetzten Acryl-Badewanne ist hier maßgeblich.

In der Praxis müssen Sie aber meist mit rund 800 EUR – 1.000 EUR für eine komplette Wanne-in-Wanne Renovierung rechnen. Ausführende Unternehmen bieten dabei fast ausschließlich Festpreise inklusive aller Arbeiten an, was die Kosten gut kalkulierbar macht. In Einzelfällen kann es auch einmal kostengünstigere Angebote geben, das ist aber vergleichsweise selten.

Kommen Sonderwünsche dazu, kann es durchaus auch noch ein wenig teurer werden, bei unüblichen Badewannengrößen gilt das ebenso.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir lassen bei einem Spezialanbieter unsere Badewanne mit einem Wanne-in-Wanne System renovieren.

Posten Preis
Festpreis Komplettrenovierung, Farbe Pergamon 998,41 EUR
Aufpreis Badewannengröße 178,50 EUR
Aufpreis rutschhemmende Beschichtung 138,41 EUR
Gesamtpreis 1.315,32 EUR

wanne-in-wanne-kosten

Die Installation macht auch bei der Wanne-in-Wanne-Renovierung den größten Teil der Kosten aus
Hier handelt es sich lediglich um ein einzelnes Kostenbeispiel, das für einen bestimmten Anbieter und einen bestimmten Zeitraum gilt. Die Kosten können, insbesondere bei anderen Ausstattungswünschen, auch deutlich unterschiedlich sein.

In unserem Fall kommen noch Zuschläge zum Grundpreis hinzu, die nicht in allen Fällen anfallen müssen. Maße abseits von definierten „Standardmaßen“ des jeweiligen Herstellers verursachen aber fast immer zusätzliche Kosten.

Frage: Von welchen Faktoren hängt der Preis für ein Wanne-in-Wanne-System ab?

Kostencheck-Experte: Grundsätzlich kalkuliert hier jeder Anbieter unterschiedlich, dementsprechend kann es auch unterschiedliche Zuschläge auf einen bestimmten Grundpreis geben.

In der Regel sind aber bei den meisten Unternehmen folgende Kriterien ausschlaggebend für den Preis:

  • die Größe der Wanne beziehungsweise das genaue Wannenmaß
  • die Farbauswahl für den Einsatz (weiß oder farbig)
  • eventuelle Anti-Rutsch-Beschichtungen
  • Sonderausstattungen bei der Wanne (z. B. Seifenschale, etc.)
  • gegebenenfalls auch weitere Anfahrtsentfernungen

Je nach Angebot des Unternehmens kann es dann auch noch weitere kostenpflichtige Zusatzangebote geben.

Frage: Wie rechnet sich ein Wanne-in-Wanne-System gegenüber einer Beschichtung der Wanne oder einem Komplettaustausch?

Kostencheck-Experte: Ein Komplettaustausch der Wanne ist immer ein wenig problematisch, weil die Kosten vorab nicht genau kalkulierbar sind. Zudem hängt es stark vom Preis der neuen Wanne ab, was am Ende tatsächlich an Kosten anfällt.

Eine kurze, beispielhafte Vergleichsrechnung für den Austausch einer kompletten Wanne:

Posten Preis
Badewanne, kostengünstig 180 EUR
Ausbau, Einbau, Anschluss 200 EUR
Anpassung der Rohre 100 EUR
Zusatzmaterialien 350 EUR
Gesamtkosten 830 EUR

Das sind natürlich nur beispielhafte Kosten, bei denen übliche Durchschnittswerte verwendet wurden. Rechnet man hier noch die Mehrwertsteuer dazu, ist man mit 987,19 EUR ungefähr im gleichen Bereich wie bei einem einfachen Wanne-in-Wanne-System in unserem Beispiel.

Die Kosten sind hier nicht genau kalkulierbar, da sie sich immer nach dem individuellen Aufwand des Handwerkers richten. Damit können durchaus auch höhere Kosten anfallen, es besteht also ein gewisses Kostenrisiko.

Der Vorteil des Wanne-in-Wanne Systems liegt aber im Wesentlichen darin, dass der Einbau innerhalb weniger Stunden schmutzfrei und ohne Beschädigungen an den Fliesen erledigt werden kann – und dass man fast immer einen garantierten Festpreis angeboten bekommt.

Das Beschichten der kompletten Badewanne durch den Profi ist ebenfalls nicht viel günstiger – in den meisten Fällen kommt man auf ähnlich hohe Kosten wie beim Wanne-in-Wanne-System – nur eben ohne eine komplett neue Wanne zu haben.

Lediglich das Selbst-Lackieren der Badewanne ist deutlich günstiger – die Materialkosten für komplette Lackiersets liegen in der Regel bei rund 90 EUR bis 140 EUR. Für ein perfektes Ergebnis muss man hier allerdings schon einiges Geschick mitbringen und die Wanne darf auch nicht allzu schwer beschädigt sein.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: SAJE/Shutterstock, Dan Race/Shutterstock, veryulissa/Shutterstock