Bodenfliesen entfernen: Diese Kosten können auf Sie zukommen

bodenfliesen-entfernen-kosten

Wenn ein alter Fliesenspiegel nicht mehr tragbar ist, muss er weg. Das Entfernen von Fliesen – besonders von Bodenfliesen – ist aber eine schwierige und kräfteraubende Arbeit, bei der oft auch ein hohes Risiko besteht, Schäden zu verursachen. Was das Entfernen durch den Fachmann kostet, verrät Ihnen unser Hausjournal-Kostenexperte im Interview.

Frage: Wann besteht überhaupt die Notwendigkeit, Bodenfliesen zu entfernen?

Unser Hausjournal Kostenexperte: In vielen Fällen kann man neue Fliesen einfach auf einem alten Fliesenspiegel verlegen – wenn wieder gefliest wird, braucht also nicht immer der alte Fliesenbelag entfernt werden. Sollte die zusätzliche Aufbauhöhe problematisch werden, kann man auch zu besonders dünnen, sogenannten „Renovierungs-Fliesen“ greifen.

Entfernt werden muss der Fliesenbelag nur dann, wenn er stark beschädigt ist, oder ein anderer Bodenbelag anstatt der Fliesen verlegt werden soll. Viele Bodenbeläge, wie etwa Vinylböden lassen sich aber auch problemlos auf alten Fliesen verlegen.

Frage: Wie geht ein Fliesenleger beim Entfernen der Fliesen vor?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Grundsätzlich wird dabei genauso vorgegangen, wie Sie es als Heimwerker auch tun würden – allerdings meist mit professionellerem Gerät: die Fliesen werden einzeln herausgestemmt. In den meisten Fällen kommen robuste Bohrhämmer zum Einsatz.

Frage: Mit welchen Kosten muss man für solche Arbeiten rechnen?

bodenfliesen-entfernen-kosten

Bodenfliesen zu entfernen ist zeitaufwändig – auch für den Fachmann

Unser Hausjournal Kostenexperte: Die Kosten sind auf jeden Fall abhängig vom Zeitaufwand, den der Handwerker für die Arbeiten hat. Auch bei Fliesenlegern wird hier in der Regel wohl nach Stundensatz verrechnet werden – in den meisten Fällen rund 40 – 50 EUR pro Stunde.

Dazu kommen dann unter Umständen noch die Kosten für die Bauschutt-Entsorgung – außer man übernimmt das als Auftraggeber selbst. In vielen Fällen ist ein kleiner Bauschutt-Miet-Container durchaus eine gute Lösung, wenn man größere Fliesenspiegel abtragen will.

Frage: In welcher Zeit ist eine Fläche von 20 m² vom Fachmann ungefähr abgetragen?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Das ist schwer zu sagen und hängt vor allem vom Zustand des Bodens ab. In günstigen Fällen schafft ein Fachmann rund 2 – 3 m² pro Stunde – das kann aber auch deutlich weniger sein.

Für das Entfernen von 20 m² Boden müssen Sie auf jeden Fall einen ganzen Arbeitstag oder sogar mehr rechnen.

Frage: Wann ist die Entfernung besonders problematisch und damit teuer?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Besondere Schwierigkeiten bereiten sehr alte Fliesenspiegel, bei denen die Fliesen noch im Mörtelbett verlegt wurden. Das Entfernen der Fliesen aus dem Mörtel ist schwieriger und macht noch deutlich mehr Arbeit.

Das gilt umso mehr, wenn der Mörtel noch keine Alterserscheinungen aufweist, und noch nicht brüchig geworden ist.

Die Haftkraft spielt bei Bodenfliesen auch generell eine wichtige Rolle, wenn es um den Zeitaufwand beim Entfernen geht. Das gilt auch für geklebte Bodenfliesen. Je größer die Haftkraft der Fliesen, desto langsamer das Vorankommen.

Frage: Bestehen auch Probleme, wenn der Fliesenboden auf einer Fußbodenheizung liegt?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Ja. Auch in diesen Fällen kommt ein Handwerker nur sehr langsam voran. Es muss mit äußerster Vorsicht vorgegangen werden, um die Rohre der Fußbodenheizung nicht zu beschädigen. Auch in diesen Fällen müssen Sie mit höheren Kosten rechnen, weil nur sehr langsam und vorsichtig abgestemmt werden darf.

Frage: Das Selbstentfernen ist also auf jeden Fall eine gute Idee?

bodenfliesen-entfernen-kosten

Der Stemmhammer kann z.B. übers Wochenende ausgeliehen werden

Unser Hausjournal Kostenexperte: Wenn es um die Kosten geht ganz sicher, ja. Einen Stemmhammer kann man relativ kostengünstig im Baumarkt leihen, die Entsorgung des Schutts ist in der Regel auch unproblematisch.

Für einen Stemmhammer liegen die Mietgebühren relativ günstig – kleinere Geräte (diese sind meist ausreichend) können Sie für rund 40 EUR pro Tag oder rund 60 EUR übers Wochenende leihen. In der Regel lohnt sich das.

Ansonsten brauchen Sie nur ein wenig Umsicht (ganz besonders bei vorhandenen Fußbodenheizungen) und etwas Geduld.

Frage: Wie sieht das aus, wenn man nur eine einzelne Fliese entfernen will – etwa um sie auszutauschen weil sie beschädigt ist?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Das ist natürlich ein völlig anderes Unterfangen. In diesem Fall sind Sie beim Fachmann wiederum besser aufgehoben.

Er fräst die Fugenmasse rund um die zu entfernende Fliese ab und kann die Bodenfliese dann mit einem speziellen Gerät herauslösen, das dem Kleber mit hohen Temperaturen und Dampf seine Haftkraft nimmt. Je nach verwendetem Kleber kann das rund 15 – 20 Minuten pro Fliese dauern.

Auch in diesem Fall können Sie von den üblichen Stundensätzen im Bereich von 40 – 50 EUR je Stunde auf der Kostenseite ausgehen.
Würden Sie das Entfernen selbst versuchen, besteht ein hohes Risiko, dass Sie daneben liegende Fliesen beschädigen könnten. Der entstandene Schaden würde dann die Kosten für den Handwerker möglicherweise weit übersteigen – das steht als kaum dafür.

Tipps & Tricks

In fast allen Fällen werden Sie um das komplette Entfernen eines Fliesenspiegels herumkommen. Wenn es doch unumgänglich ist, greifen Sie am besten selbst zu Hammer und Meißel – der Fliesenleger ist für solche Aufgaben in vielen Fällen einfach zu teuer.