Garage mauern: das müssen Sie dafür anlegen

garage-mauern-kosten

Im Zuge eines Neubauprojektes wird häufig auch eine Garage eingeplant. Zu den wichtigsten Posten und den dafür zu veranschlagenden Kosten haben wir den Kostencheck-Experten befragt.

Frage: Lohnt es sich im Hinblick auf die finanziellen Aufwendungen, eine Garage selber zu bauen?

Kostencheck-Experte: Das lässt sich nicht ohne weiteres sagen. Verschiedene Bauherren haben verschiedene Prioritäten und treffen dementsprechend unterschiedliche Entscheidungen.

Eine Garage selbst zu errichten bietet im Gegensatz zum Kauf einer Fertiggarage mehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, je nachdem, was für Anforderungen sie erfüllen muss. Eine Fertiggarage bietet jedoch in jeder Ausführung einen deutlichen Kostenvorteil.

Ob es sich gemessen an den eigenen Ansprüchen lohnt, selbst eine Garage zu mauern, sollte man gründlich abwägen.

Frage: Mit welchen Kosten muss man denn bei einer gemauerten Garage rechnen?

garage-mauern-kosten

Wird die Garage mit dem Haus zusammen gebaut, sind die Kosten deutlich geringer

Kostencheck-Experte: Das ist ebenfalls von Fall zu Fall verschieden. Wenn man die Garage gleich mit dem Haus zusammen baut, unterscheiden sich die Aufwendungen von denen für einen nachträglichen Garagenbau.

Bei Fertiggaragen lassen sich diese viel leichter ungefähr abschätzen als bei selbst gemauerten Garagen.

Für eine Garage mittlerer Größe kann man mindestens 10.000 EUR veranschlagen. Meist werden die Kosten eher 15.000 EUR bis 20.000 EUR betragen.

Wie viel eine eher kostengünstige gemauerte Garage kostet, zeigt ihnen das folgende Beispiel. Es handelt sich hier um eine freistehende Garage mit Abmessungen von 6 m x 3 m x 2,50 m.

PostenPreis
Fundament760 EUR Material, 1.020 EUR Baukosten = 1.780 EUR
Garage, Material und Errichtung2.600 EUR Material, 7.200 EUR Baukosten = 9.800 EUR
Planung und Statik, Genehmigung1.850 EUR
Dacheindeckung1.500 EUR
Verputz1.600 EUR
Garagentor + Einbau800 EUR + 450 EUR = 1.250 EUR
Elektroinstallation400 EUR
Gesamtkosten15.190 EUR

Beachten Sie, dass es sich hier lediglich um ein Kostenbeispiel für eine einzelne Garage handelt, bei der noch dazu einiges an Eigenleistung erbracht wurde. Aus dem Beispiel können Sie aber bereits erkennen, dass selbst für kleine Garagen hohe Kosten anfallen können.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für eine gemauerte Garage ab?

Kostencheck-Experte: Da es vielfältige Möglichkeiten gibt, eine Garage zu bauen, kommen natürlich auch viele einzelne Kostenfaktoren zum Tragen:

  • Planungskosten (Planung, Statik, Baugenehmigung)
  • Fundamentkosten
  • die Kosten für das Mauerwerk
  • die Kosten für die Bedachung
  • die Kosten für das Garagentor
  • die Kosten für den Verputz der Garage
  • zusätzliche Kosten für weitere Ausstattung der Garage (Elektro- und gegebenenfalls Wasserinstallation, Dämmung und Wärmschutz falls erforderlich, Fenster und Türen, etc.)

Frage: Mit welchen Planungs- und Genehmigungskosten muss man rechnen?

garage-mauern-kosten

Die Regelungen bezüglich des Garagenbaus unterscheiden sich von Kommune zu Kommune

Kostencheck-Experte: Das kann unterschiedlich sein. In den meisten Fällen werden Sie aber für die Planung allein mindestens 1.000 EUR rechnen müssen, für die Statik fallen in der Regel mindestens rund 500 EUR an.

Die Kosten für die Baugenehmigung sind von Kommune zu Kommune unterschiedlich, ebenso die Vorgaben für die Planung.In unserem Beispiel betragen die gesamten Kosten für die Planung und Genehmigung immerhin schon 10 % der Gesamtkosten.
Eventuell kommen hier auch noch weitere Kosten auf Sie zu. Wenn eine Grenzangabe nötig wird, weil Sie im Bereich der Grundstücksgrenze bauen können noch einmal (ca. 300 EUR – 1.500 EUR, je nach Aufwand, zusätzlich fällig werden.

Wenn nach der bei Ihnen geltenden Landesbauordnung eine Gebäudeeinmessung Pflicht ist, müssen Sie noch einmal zusätzlich mit 250 EUR bis 500 EUR an Kosten rechnen.

Frage: Was kostet ein Fundament?

Kostencheck-Experte: Ganz grob kann man bei den Kosten für eine Bodenplatte von rund 70 EUR pro m² bis 100 EUR pro m². In manchen Fällen sind diese Kosten aber noch höher, wenn die Erdbauarbeiten beim Fundament aufwändiger sind.

Frage: Was kostet das Mauern der Garage selbst?

Kostencheck-Experte: Wenn Sie das vom Maurer erledigen lassen, müssen Sie je nach Mauerstärke und verwendeten Steinen von mindestens 40 EUR pro m² bis 65 EUR pro m² Mauerwek ausgehen.

In vielen Fällen können die Preise aber auch bis auf über 90 EUR pro m² klettern.

Frage: Was kostet das Dach der Garage?

garage-mauern-kosten

Ein Flachdach ist deutlich günstiger als ein Spitzdach

Kostencheck-Experte: Für ein einfaches Flachdach werden Sie auf jeden Fall mit mindestens 100 EUR pro m² bis 150 EUR pro m² rechnen müssen. Ein etwas aufwändigeres Flachdach samt Abdichtung kann komplett auch bis zu 250 EUR pro m² kosten.

Möglich sind aber natürlich auch Steildächer oder Pultdächer. Solche Dachkonstruktionen sind dann oft sogar noch teurer – das hängt allerdings stark von der jeweiligen Ausführung des Dachs ab.

Frage: Wie teuer ist das Verputzen der Wände bei der Garage?

Kostencheck-Experte: In unserem Kostenbeispiel wurde hier noch ein wenig Eigenleistung erbracht. Im Regelfall müssen Sie für den Außenputz mindestens 30 EUR pro m² veranschlagen, für den Innenputz können Sie bei kostengünstigen Putzen von 20 EUR pro m² ausgehen.

Frage: Was kostet ein Garagentor?

Kostencheck-Experte: Hier gibt es eine sehr weite Preisspanne, je nach Art und Ausführung des Tors. Die Preise beginnen bei rund 400 EUR für sehr einfache Schwingtore, zusätzlich für den Einbau mindestens 250 EUR.

Für ein hochwertiges elektrisches Rolltor mit einigen Extras können das aber auch durchaus bis zu 3.000 EUR oder darüber sein.

Frage: Womit muss man bei zusätzlichen Türen und Fenstern in der Garage rechnen?

Kostencheck-Experte: Die Kosten für eine zusätzliche Seiteneingangstür liegen bei mindestens 100 EUR – 150 EUR, dazu kommen noch 200 EUR für den Einbau.

Bei Fenstern müssen Sie ungefähr die gleichen Kosten rechnen, nur sehr kostengünstige (und wenig einbruchsichere) Fenster bekommen Sie bereits ab rund 50 EUR.

Frage: Womit muss man sonst noch rechnen?

Kostencheck-Experte: Neben den direkten Kosten für die Garage muss man auch noch bedenken, dass Kosten anfallen können für die Nebenarbeiten:

  • die Kosten für die Zufahrt
  • Kosten für die Entwässerung der Zufahrt
  • die Kosten für die Außenbeleuchtung im Bereich der Garage
  • die Kosten für die Ausstattung der Garage (etwa Bodenbeläge oder eine Versiegelung des Bodens, etc.)