Abwasserrohre erneuern: welche Kosten muss man rechnen?

abwasserrohre-erneuern-kosten

Abwasserleitungen sollten in keinem Fall undicht sein – weder die eingegrabenen Anschlussrohre unterhalb der Grundstücksfläche, noch die Abwasserleitungen im Haus. Für beide ist der Hausbesitzer zuständig. Welche Kosten das Erneuern von Abwasserrohren verursacht, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was kostet es, Abwasserrohre zu erneuern?

Kostencheck-Experte: Das kann pauschal nicht gesagt werden. Die Kosten richten sich nach der Länge der Rohre und dem individuell gegebenen Arbeitsaufwand.

Unterschieden werden muss zunächst:

  • ob es sich um das Abwasserrohr im Außenbereich handelt
  • ob es sich um die Abwasserrohre im Inneren des Hauses handelt

In beiden Fällen handelt es sich um eine völlig unterschiedlich gelagerte Aufgabe.

Muss auf dem Grundstück verlaufende Kanalrohr ausgetauscht werden, ist mit hohen Kosten zu rechnen. Die Kosten liegen in diesem Fall bei 500 EUR bis 600 EUR pro m, bei aufwendigeren Fällen noch deutlich höher. Gesamtkosten von 10.000 EUR und darüber für das Erneuern beschädigter Kanalrohre sind keine Seltenheit.

Ein kompletter Austausch ist aber meist nur bei schweren Schäden auf der gesamten Länge des Rohrs und bei entsprechendem Schadensausmaß nötig. In vielen Fällen kann „grubenlos“ saniert und das betroffene Rohr von innen her abgedichtet werden. Die Kosten für diese Art der Abdichtung bewegen sich dann lediglich zwischen 150 EUR pro m und 250 EUR pro m. Dazu sind dann aber noch rund 1.000 EUR bis 1.500 EUR für die Dichtheitsprüfung und Schadensuntersuchung sowie für die Abschlussprüfung und Spülung des Rohrs zu rechnen.

Sollen die Abwasserleitungen im Hausinneren ausgetauscht werden, handelt es sich um eine völlig andere Aufgabe. Insbesondere alte Rohrleitungen aus Metall sollten im Zuge einer Sanierung möglichst erneuert werden, um spätere Rohrbrüche zu vermeiden.

abwasserrohre-erneuern-kosten

Allein die Erneuerung der Abwasserrohre im Hausinneren kostet mehrere tausend Euro

Die Kosten hängen stark von der verwendeten Methode ab: so können neue Abwasserleitungen im Kellerbereich beispielsweise abgehängt werden. Wenn in einem Haus die kompletten Abwasserleitungen erneuert werden sollen, können die Kosten bei der Sanierung schnell im Bereich von 10.000 EUR liegen. Bei Wohnungen liegen die Kosten entsprechend der geringeren Fläche dann niedriger. Ein großer Teil der Kosten entsteht durch das notwendige Freilegen der alten Abwasserleitungen.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Eine 17 m lange Abwasserleitung im Garten soll komplett erneuert werden.

PostenPreis
Dichtheitsprüfung, Schadensdokumentation290 EUR
Austauscharbeiten komplett9.350 EUR
Spülung, Dokumentation, Funktionsprüfung750 EUR
Gesamtkosten10.390 EUR

Hierbei handelt es sich lediglich um ein Kostenbeispiel für einen konkreten Einzelfall. Die Kosten in anderen Fällen können unterschiedlich liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für eine Erneuerung der Abwasserleitungen ab?

Kostencheck-Experte: Beim Kanalrohr im Garten ist zu berücksichtigen:

  • die Bodenbeschaffenheit
  • die Tiefenlage
  • der Durchmesser des Kanalrohrs
  • der Verlauf des Kanalrohrs (gerade oder gewinkelt)
  • die Anzahl der Seitenkanäle
  • die Gegebenheiten vor Ort (Zugänglichkeit, etc.)
  • die Preisgestaltung des ausführenden Unternehmens

Bei Abwasserleitungen im Haus hängen die Kosten ab von:

abwasserrohre-erneuern-kosten

Die Länge der Leitungen ist ein wichtiger Kostenfaktor

  • der Länge der zu erneuernden Leitungen
  • der Leitungsstruktur
  • dem Aufwand bei der Zugänglichmachung der alten Leitungen (Aufstemmen der Wände, Böden, etc.)
  • den vorhandenen alten Rohren

Die Kosten im Inneren des Hauses können nur je nach Einzelfall und konkretem Arbeitsaufwand individuell kalkuliert werden. Bei größeren Sanierungen können sich die Kosten durch bereits durchgeführte andere Arbeiten oder durch Eigenleistungen verringern.

Frage: Wann wird der Austausch einer Abwasserleitung von Versicherungen übernommen?

Kostencheck-Experte: Wenn bereits ein Rohrbruch oder eine Beschädigung eines alten, in der Wand liegenden Rohrs vorliegt, können die Kosten für die Erneuerung bei der Versicherung geltend gemacht werden, da bereits ein Schaden vorliegt.

Das rein vorsorgliche Austauschen alter Leitungen ohne bereits eingetretenen Schaden kann bei Versicherungen aber nicht geltend gemacht werden.