Außenfassade streichen: welche Kosten sind zu erwarten?

aussenfassade-streichen-kosten

Um ihre Schutzfunktion zu erhalten und optisch kein verwahrlostes Bild zu bieten, brauchen Hausfassaden in regelmäßigen Abständen einen neuen Anstrich. Welche Kosten dafür zu veranschlagen sind, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was kostet es, eine Außenfassade streichen zu lassen?

Kostencheck-Experte: Die Kosten liegen je nach örtlichen Gegebenheiten und Zustand der Fassade sehr unterschiedlich.

In den meisten Fällen müssen Sie mit Kosten im Bereich von 40 EUR pro m² bis 70 EUR pro m² für den Anstrich rechnen, wenn Sie einen Malerbetrieb beauftragen.

Zu unterscheiden ist dabei:

  • ob die Fassade lediglich gestrichen werden muss
  • ob großflächig auch der Putz erneuert werden muss

aussenfassade-streichen-kosten

Beim Streichen der Fassade fallen oft Gerüstkosten an
Beim reinen Streichen der Fassade fallen lediglich die bereits oben erwähnten Kosten an. Ist viel auszubessern, die Fassade eine Struktur-Fassade oder werden mehrfarbig gestaltete Fassadenanstriche gewünscht, können die Kosten im Einzelfall auch höher liegen.

Wenn der Putz schwere Schäden aufweist, muss er großflächig erneuert werden. In einem solchen Fall können Kosten von 25 EUR pro m² bis 50 EUR pro m² für das Erneuern des Putzes zusätzlich anfallen.

Beachten Sie auch, dass wenn Sie auf mehr als 10 % der Fassadenflächen den Putz komplett erneuern, die Dämmpflicht gilt. Ist das Gebäude noch nicht gedämmt, muss in diesem Fall eine Fassadendämmung nach EnEV-Standard erfolgen. Die Kosten dafür liegen dann bei 130 EUR pro m² bis 190 EUR pro m² je nach verwendeter Dämmmethode.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Bei einem Altbau mit einer Fassadenfläche von 150 m² soll die Fassade neu gestrichen werden. Das Gebäude ist zweigeschossig. Beauftragt wird ein Malerbetrieb.

Posten Preis
Malergerüst (Auf- und Abbau sowie Standzeit) 1.210 EUR
Abdeckarbeiten 302 EUR (Pauschale)
Spachteln (Pauschale) 102 EUR
Materialkosten Grundierung 77 EUR
Materialkosten Farbe 540 EUR
Fassade reinigen und spachteln (Arbeitskosten) 405 EUR
Fassade grundieren und zweimal streichen (Arbeitskosten) 4.725 EUR
Gesamtkosten 7.361 EUR
Gesamtkosten pro m² 49,07 EUR pro m²

Hierbei handelt es sich um ein Kostenbeispiel für einen konkreten Einzelfall. Die Kosten für das Streichen anderer Fassaden können unterschiedlich liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für das Streichen einer Außenfassade ab?

Kostencheck-Experte: Zu berücksichtigen sind hier:

aussenfassade-streichen-kosten

Höhe und Zustand der Fassade sind entscheidende Kostenfaktoren

  • die Größe der Fassadenfläche
  • die Art der Fassade (starke Strukturierung, viele Leisten, Kanten, Vorsprünge)
  • die Höhe der Fassade
  • der Zustand des Putzes (Ausbessern/Neuverputzen ggf. Wärmedämmung notwendig)
  • die verwendete Farbe
  • der vorhandene Altanstrich

Alle diese Faktoren sind im Einzelfall mitzuberücksichtigen. Dazu kommen die Preisunterschiede zwischen einzelnen Malerbetrieben, die beträchtlich sein können.

Frage: Warum spielt die Höhe der Fassade eine Rolle?

Kostencheck-Experte: Für die Kosten der reinen Malerarbeiten ist die Fassadenhöhe unerheblich – hier zählen nur die Quadratmeter.

Höhere Fassaden (ab ca. 8 m) verursachen aber höhere Gerüstkosten. Zudem kann sich die Arbeitskosten geringfügig erhöhen, wenn Materialien über mehrere Gerüstetagen nach oben transportiert werden müssen.

Frage: Was würde es kosten, die Fassade selbst zu streichen?

Kostencheck-Experte: Bei einem selbst gemachten Anstrich würden nur die Materialkosten anfallen, in unserem Kostenbeispiel wären das 617 EUR. Kauft man hochwertige Malerfarbe als Privatperson, müssen rund 20 % höhere Preise gerechnet werden, dazu wird noch zusätzlich Kleinmaterial benötigt. Realistisch wären also Materialkosten von rund 800 EUR.

Dazu kommen die Gerüstkosten. Ist der Untergrund tragfähig und eben genug, kann man eventuell ein Rollgerüst verwenden. Solche Gerüste lassen sich ab rund 120 EUR pro Woche mieten.

Ist der Einsatz eines Rollgerüsts nicht möglich, muss man Gerüstkosten im Bereich von 6 EUR pro m² bis 12 EUR pro m² Fassadenfläche veranschlagen. Eine Standzeit von 1 – 2 Wochen ist dabei schon mit eingerechnet.