Linoleum verlegen: welche Kosten sind zu erwarten?

linoleum-verlegen-kosten

Die Jahrzehnte in denen Linoleum, vom anscheinend viel praktischeren PVC-Boden verdrängt, ein echtes Schattendasein führte, sind vorbei. Die Nachfrage nach dem schadstoffarmen und sehr natürlichen Belagsmaterial ist seit Ende der 90er Jahre kontinuierlich im Steigen. Dabei stellt sich natürlich die Frage nach den Kosten beim Verlegen eines Linoleum-Belags. Die Antworten darauf gibt der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was kostet es, einen Linoleum-Boden verlegen zu lassen?

Kostencheck-Experte: Die Kosten hängen natürlich sehr weitgehend vom verwendeten Linoleum-Belag ab. Grundsätzlich spielen beim Verlegen drei Dinge eine Rolle: die Kosten für den Belag selbst, die Kosten für das Verlegen durch den Fachmann und die eventuell nötige Aufbereitung des Untergrunds.

linoleum-verlegen-kosten

Die Kosten varriieren auch zwischen Rollenware und Klick-Linoleum.

Beim Material können die Kosten zwischen rund 10 EUR je m² und über 50 EUR je m² liegen, je nach Stärke des Materials und je nachdem, ob es sich um Rollenware oder Klick-Linoleum handelt.

Beim Verlegen können Kosten zwischen rund 10 EUR je m² und 25 EUR je m² entstehen, je nachdem auf welche Weise verlegt wird (lose Verlegung, Vollverklebung, Verlegen von Klick-Linoleum).

Die Kosten für die Untergrundvorbereitung können sich je nach Zustand des Verlegeuntergrunds und notwendigen Ausbesserungsarbeiten in einem sehr weiten Bereich zwischen rund 3 EUR je m² und bis zu 40 EUR je m² bei stark unebenen Untergründen bewegen.

Beispiel-Kosten

Wir lassen in unserem Erdgeschoss einen Linoleum-Boden mit ansprechendem dunkel-marmoriertem Design verlegen. Die Größe der Verlegefläche beträgt 75 m². Der neu eingebaute Estrich ist perfekt eben, sodass nur eine Untergrundvorbereitung in sehr geringem Ausmaß erforderlich ist. Die von uns ausgesuchte Rollenware wird vom Bodenleger vollverklebt.

PostenPreis
Rollenware inklusive Verschnitt für 75 m²1.539,71 EUR
Untergrundvorbereitung262,50 EUR
Verlegekosten (Vollverklebung) samt Zusatzmaterialien690 EUR
Gesamtkosten damit2.492,21 EUR
Kosten je m² Bodenfläche komplett damit33,22 EUR pro m²

Die hier dargestellten Kosten gelten für eine bestimmte Materialqualität (Materialpreis) und die Verlegung von einem bestimmten Handwerksbetrieb. Materialkosten als auch Arbeitskosten können in anderen Fällen auch deutlich unterschiedlich liegen.

Frage: In welchem Rahmen bewegen sich die Kosten für das Material, die Verlegung und die Untergrundvorbereitung?

Kostencheck-Experte: In allen drei Punkten kann es große Unterschiede geben.

Materialkosten Linoleum

Zunächst muss man unterscheiden, ob man sogenanntes Klick-Linoleum (Linoleum-Fliesen, die einfach aneinander geklickt werden) oder Rollenware verwenden möchte. Klick-Linoleum ist meist etwas teurer (rund 30 EUR je m² bis 50 EUR je m²), kann dafür aber auch sehr einfach (selbst) verlegt werden.

linoleum-verlegen-kosten

Rollenlinoleum ist hundertprozent natürlich.

Wenn es um die Natürlichkeit des Materials geht, ist die auch früher übliche Rollenware (Bahnenware) dem Klick-Linoleum häufig überlegen. Nur Bahnenware besteht zu 100 % aus Linoleum, bei Linoleum-Fliesen und Klick-Linoleum können andere Stoffe und damit auch potenzielle Schadstoffe enthalten sein.

Bei Bahnenware ist immer mit rund 10 % Verschnitt zu kalkulieren. Die Kosten für einfache, dünne Qualitäten und Sonderangebote beginnen meist bei rund 10 EUR je m², für hochwertigere und schwere Qualitäten sollten aber mindestens rund 20 EUR je m² bis 40 EUR je m² kalkuliert werden.

Verlegekosten

Eine lose Verlegung ist bei Linoleum als Rollenware zwar prinzipiell möglich, grundsätzlich aber nicht ratsam. Aufgrund der geringen Breite der Rollen von rund 2 m sind auch in kleinen Räumen Nähte meist nicht vermeidbar.

Rollenware wird deshalb fast immer vollverklebt. Für den Kleber und die Verlegung durch den Fachmann mit Fugenfräsen und anschließender Versiegelung müssen Sie zwischen 10 EUR je m² und 25 EUR je m² rechnen.

Wenn Sie Klick-Linoleum vom Fachmann verlegen lassen, bewegen sich die Verlegekosten dagegen meist in einem Bereich von 10 EUR je m² bis 20 EUR je m², je nach individuellem Verlegeaufwand und Preisgestaltung des ausführenden Betriebs.

Untergrundvorbereitung

linoleum-verlegen-kosten

Der Untergrund muss gut vorbereitet werden.

Wenn ein Bodenbelag vollflächig verklebt werden soll, muss der Untergrund dafür perfekt eben sein. Das gilt besonders für dünne Rollenware. Das erfordert in Einzelfällen eine sehr aufwendige Vorbereitung des Untergrunds (Entfernen von Altbelägen, Ausgleich aller Unebenheiten, Verschrauben und Ausgleichen von Holzböden, Verspachteln von vorhandenen Fliesenfugen, etc.). Die Kosten für die Aufbereitung des Untergrunds können in Einzelfällen dann bis zu 25 EUR je m² betragen. Mit Kosten von mindestens 5 EUR je m² sollte man aber auf jeden Fall rechnen.

Beim schwimmend verlegten Klick-Linoleum kann der alte Belag verbleiben, er braucht lediglich gereinigt zu werden. Alte Holzböden müssen lediglich verschraubt und gereinigt zu werden. Der Aufwand für die Untergrundvorbereitung ist damit deutlich geringer und liegt meist zwischen 0,50 EUR je m² und 3 EUR je m².

Frage: Was bestimmt die Kosten beim Verlegen von Linoleum ab?

Kostencheck-Experte: Maßgeblich ist hier:

  • welches Linoleum in welcher Ausführung (Klick-Linoleum oder Rollenware) und in welcher Qualität (Dicke des Belags) verlegt werden soll
  • welche Art der Verlegung gewählt wird (bei Rollenware meist vollflächig verklebt, bei Klick-Linoleum schwimmende Verlegung)
  • welche Art der Untergrund-Vorbereitung im Einzelfall erforderlich ist (Zustand des Untergrunds), abhängig auch von der gewählten Verlegeart
  • die verlangten Arbeitskosten für die Verlegung