Dachbeschichtung: welche Kosten sind zu erwarten?

dachbeschichtung-kosten

Viele Unternehmen bieten für das Steildach Beschichtungen an, die ein altes Dach in neuem Glanz erstrahlen lassen sollen. Welche Kosten für solche Beschichtungen verlangt werden und ob sich das lohnt, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Welche Arten von Dachbeschichtungen gibt es überhaupt?

Kostencheck-Experte: Grundsätzlich muss man bei Dachbeschichtungen immer unterscheiden, ob es sich dabei lediglich um eine Versiegelung oder tatsächlich um eine Grundierung und (farbige) Beschichtung handelt.

Beides verursacht sehr unterschiedlichen Aufwand – und damit natürlich auch sehr unterschiedliche Kosten.

Bei den Beschichtungen selbst kommen je nach Unternehmen unterschiedliche Materialien zum Einsatz – die häufig auch eine deutlich unterschiedliche Qualität haben können.

Minderwertige farbige Beschichtungen können schnell verblassen oder nur ungenügend decken. In manchen Fällen kommen auch sehr problematische Stoffe zum Einsatz, die zum Beispiel Weichmacher enthalten, die nach einiger Zeit vom Dach ins Abwasser gespült werden. Nach dem Verlust der Weichmacher wird die Farbschicht sehr schnell bröckelig und fängt an, abzublättern. So etwas ist natürlich höchst problematisch: für das optische Erscheinungsbild und für die Umwelt.

Gerade aufgrund der unterschiedlichen Qualitäten von Beschichtungen sollte man immer darauf achten, sich an seriöse Anbieter zu wenden und sich das Verfahren und die eingesetzten Materialien ausführlich erklären und zeigen lassen. Allzu günstige Angebote sollte man ebenfalls lieber ausschlagen: an irgendeiner Stelle muss hier ja gespart werden und das ist dann meist zum Nachteil des Hausbesitzers. Das lohnt das eingesetzte Geld dann nicht.

Frage: Welche Kosten sind für Dachbeschichtungen üblich?

dachbeschichtung-kosten

Die Preise für Dachversiegelungen beginnen bei 15€ pro qm
Kostencheck-Experte: Pauschal kann man das nur schwer sagen, weil Unternehmen ihre Leistungen oft unterschiedlich bündeln.

Im Allgemeinen können Sie aber davon ausgehen, dass eine Dachversiegelung meist 15 EUR pro m² bis 20 EUR pro m² kostet.

Für eine Beschichtung mit Grundierung werden in der Regel 20 EUR pro m² bis 30 EUR pro m² verlangt, in manchen Fällen kann das bei einzelnen Anbietern auch noch leicht darüber liegen.

Inkludiert sind im Preis immer eine Dachreinigung (ohne eine vorangehende intensive Reinigung ist eine Beschichtung nur schwer möglich) und fast immer auch eine Inspektion des Dachs und die Ausführung kleinerer notwendiger Reparaturen.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir lassen unser 120 m² großes Dach von einem Fachunternehmen beschichten.

Posten Preis
Pauschalpreis für Reinigung, Inspektion, Grundierung und Beschichtung 22,50 EUR pro m²
Gesamtkosten 2.700 EUR

Hierbei handelt es sich natürlich nur um ein einzelnes Kostenbeispiel, das lediglich für ein ganz bestimmtes Haus und für ein einzelnes, ausführendes Unternehmen gilt. Die Kosten können in anderen Fällen auch deutlich unterschiedlich liegen.

Unser Kostenbeispiel zeigt bereits, dass für die Dachbeschichtung beträchtliche Gesamtkosten anfallen können. Bei vergleichsweise großen Dächern oder weniger kostengünstigen Unternehmen kann das auch noch deutlich teurer werden, Kosten von rund 5.000 EUR kommen in der Praxis durchaus vor.

Man sollte sich also bereits im Vorfeld immer gründlich überlegen, ob man tatsächlich bereit ist, diesen Kostenaufwand überhaupt zu investieren.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für eine Dachbeschichtung in der Praxis ab?

Kostencheck-Experte: Hier kommen durchaus einige Dinge zum Tragen:

  • die Preisgestaltung des ausführenden Unternehmens (der wichtigste Faktor, sehr häufig gibt es hier Pauschalpreise pro m², die bereits alle Leistungen enthalten)
  • ob es sich um eine reine Versiegelung oder tatsächlich eine Beschichtung handelt
  • welches Beschichtungsmaterial eingesetzt wird
  • die Beschaffenheit der Dachziegel (je nach Porosität kann der Farbverbrauch um bis zu 80 % schwanken)
  • ob noch zusätzliche, aufwendigere Nebenarbeiten nötig sind, die unter Umständen als Extraleistungen verrechnet werden (z. B. Dachreparaturen)

Unternehmen kalkulieren für sich in der Regel mit dem Farbverbrauch und dem Aufwand bei den Arbeiten. Aus diesem Grund sind Unternehmen, die mit modernen, leistungsfähigen Maschinen arbeiten oft auch in der Lage, günstigere Preise anzubieten – es wird weniger Farbe verbraucht und es kann deutlich schneller gearbeitet werden als mit alten, leistungsschwachen Maschinen, die viel zu dicke Farbschichten aufbringen.

Frage: Lohnt sich eine Dachbeschichtung überhaupt?

Kostencheck-Experte: Diese Frage kann man sowohl von technischer als auch von wirtschaftlicher Seite überlegen.

dachbeschichtung-kosten

Eine Dachbeschichtung erhöht wahrscheinlich nicht die Lebensdauer von Ziegeln
Technisch gesehen ist es so, dass die Fachverbände des Dachdeckerhandwerks Dachbeschichtungen zum großen Teil als eine „kosmetische Maßnahme“ sehen. Ihrer Meinung nach können Dachbeschichtungen die Lebensdauer einer Dacheindeckung nicht verlängern. Das Dach würde zwar optisch besser aussehen, auf die Lebensdauer der Dachziegel hätte das aber keine Auswirkung. Zudem würden bei einer Beschichtung gerade die problematischen Überlappungsbereiche der Dachziegel gar nicht erst erreicht – und damit auch nicht geschützt.

Es ist unschwer zu erraten, dass die Gegenseite natürlich darauf hinweist, dass Dachbeschichtungen die Lebensdauer der Dachziegel sehr wohl verlängern kann, und zwar beträchtlich.

Wer hier technisch recht hat, ist schwierig zu klären, hier steht in jedem Fall Meinung gegen Meinung.

Viel eher zu einem Ergebnis kommt man aber, wenn man sich die Kostenseite von Dachreinigungen ansieht: Beschichtungen kosten in der Regel zwischen 20 EUR pro m² bis 30 EUR pro m². Für diesen Preis bekommt man häufig schon eine komplette Neueindeckung mit neuen kostengünstigen Betondachsteinen oder sogar Tondachziegeln.

Das heißt: Für den Preis der Beschichtung des alten Dachs erhält man bereits eine komplette Erneuerung der gesamten Dacheindeckung – mit einer garantierten Lebensdauer von 30 Jahren, da es sich um komplett neue Ziegel handelt. Selbst wenn man noch 20 % bis 30 % Kostenunterschied in Kauf nehmen müsste, würde sich das in den meisten Fällen noch rechnen.

Da man bei neuen Dachziegeln sich seine Wunschfarbe problemlos aussuchen kann, fällt auch die Notwendigkeit einer farblichen Beschichtung damit weg.

Dachziegel auszutauschen lohnt sich also vor allem auf sehr lange Sicht – eine Beschichtung des Dachs möglicherweise nicht.

Artikelbilder: Spok83/Shutterstock, Pixel B/Shutterstock, komkrit Preechachanwate/Shutterstock