Welche Warmwasser-Kosten pro m³ fallen eigentlich an?

warmwasser-kosten-kubikmeter

Wir verbrauchen jeden Tag nicht nur einfach Wasser: ein großer Teil des verbrauchten Wassers ist tatsächlich Warmwasser, das zuvor erst einmal erwärmt werden muss. Mit welchen Warmwasserkosten man im Allgemeinen pro m³ rechnen muss, wollten wir vom Kostencheck-Experten wissen.

Frage: Was kostet 1 m³ Warmwasser?

Kostencheck-Experte: Nun – hier muss man zunächst einmal die Wasserkosten und die Aufheizkosten für das Wasser voneinander trennen.

warmwasser-kosten-kubikmeter

Vor allem Baden und Duschen treibt den Warmwasseranteil in die Höhe und damit auch die Kosten.

Geht man von einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von rund 125 l pro Person und Tag aus (so hoch liegt der deutsche Durchschnitt), kann man sich überlegen, welchen Anteil davon wir als warmes Wasser benötigen. Zum Duschen, Baden und für die Körperpflege sind das im Schnitt 36 %, Geschirrspülen (von Hand) schlägt im Schnitt mit weiteren 6 % zu Buche. Der Warmwasseranteil liegt also bei 42 %. Das entspricht 52,5 l pro Person und Tag oder rund 19,16 m³ Warmwasser pro Jahr.

Rechnet man alle Kosten zusammen (Wasserkosten, Abwasserkosten, Erwärmungskosten) kommt man ungefähr auf 5,20 EUR bis 14,85 EUR für den m³ Warmwasser, je nachdem an welchem Ort in Deutschland man sich befindet und welche Art der Wassererwärmung man verwendet.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir wollen die Kosten für 1 m³ Warmwasser für unser Einfamilienhaus in Stuttgart ausrechnen. In unserem Haushalt leben 3 Personen, unser Wasserverbrauch liegt ziemlich nahe am Durchschnitt und wir verwenden moderne elektrische Durchlauferhitzer mit mittlerer Leistung.

Posten Preis
Wasserkosten in Stuttgart pro m³ (hochgerechnet) 4,82 EUR pro m³
Erwärmungskosten in unserem Fall 6,80 EUR pro m³
Gesamtkosten für 1 m³ Warmwasser damit 11,62 EUR pro m³

Abhängig vom Standort und der verwendeten Heiztechnologie zur Warmwasserbereitung können die Kosten für den m³ Warmwasser auch deutlich unterschiedlich liegen.

Frage: Wie kommt man im Detail auf die Kosten?

Kostencheck-Experte: Das ist im Grunde ganz einfach.

Wasserkosten

Die Wasserkosten sind innerhalb Deutschlands sehr unterschiedlich – damit lassen sich die Kosten für den Liter Wasser immer nur direkt vor Ort ermitteln. Hochgerechnet bewegen sich die Kosten für 1 m³ zwischen rund 3,42 EUR pro m³ und 7,05 EUR pro m³ deutschlandweit.

Erwärmungskosten

Eine wichtige Rolle spielt natürlich, auf welche Weise das Wasser erwärmt wird. Beim Einsatz von durchschnittlich effizienten Durchlauferhitzern kann man grob von rund 500 kWh pro Person und Jahr ausgehen. Bei Strom-Durchlauferhitzern kostet das ca. 150 EUR pro Jahr, bei Gas-Durchlauferhitzern lediglich rund 30 EUR pro Jahr. Würde man diese Kosten nun durch die ermittelte Wassermenge von 19 m³ aufrechnen, kommt man auf 7,8 EUR je m³ Erwärmungskosten beim Strom-Durchlauferhitzer und auf rund 1,60 EUR pro m³ Erwärmungskosten beim Gas-Durchlauferhitzer.

Beim Warmwasser, das zentral von der Heizungsanlage bereitet wird, ist das etwas komplizierter. Dort kann man aber als groben Richtwert für die Erwärmungskosten rund 10 % bis 15 % der gesamten Heizungskosten veranschlagen. Dieser Durchschnittswert trifft häufig relativ genau zu. Bei mehreren Personen im Haushalt muss man diese Kosten rechnerisch dann natürlich noch aufteilen.

Frage: Wovon hängen die Kosten für 1 m³ Warmwasser insgesamt ab?

warmwasser-kosten-kubikmeter

Die Kosten für das Warmwasser sind natürlich auch von der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen abhängig.

Kostencheck-Experte: Maßgeblich ist hier:

  • der geltende Trinkwasserpreis am jeweiligen Ort
  • der geltende Abwasserpreis am jeweiligen Ort
  • die verwendete Technologie zur Warmwasserbereitung (Elektro-Durchlauferhitzer, Gas-Durchlauferhitzer, Boiler, zentrale Warmwasserbereitung durch die Heizungsanlage, etc.)
  • die Zahl der Personen im Haushalt (insbesondere bei zentraler Warmwasserbereitung)
  • die Größe des Hauses und die Höhe der Heizkosten (bei zentraler Warmwasserbereitung)

Die entstehenden Warmwasserkosten können dabei individuell sehr unterschiedlich sein – für eine einigermaßen exakte Abschätzung sind immer die Gegebenheiten im Einzelfall entscheidend.

Ähnliche Artikel