Wie viel kostet die Erstausstattung für einen Säugling?

baby-erstausstattung-kosten

Babykleidung, Bettchen, Wickeltisch, Kinderwagen und noch einige Dinge mehr: Kündigt sich Nachwuchs an, muss für den kleinen Erdenbürger viel gekauft werden. Die Baby-Erstausstattung kann richtig teuer werden, doch es lässt sich bei der Anschaffung auch Geld sparen. Welche Artikel Sie tatsächlich benötigen und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, klären wir im Interview mit dem Kostencheck-Experten.

Was kostet die Baby Erstausstattung?

Kostencheck: Die Ausgaben genau zu beziffern ist schwierig, da die Preisspanne bei Babyartikeln sehr groß ist. Sind auch Möbel anzuschaffen, müssen Sie mindstens mit einem niedrigen, vierstelligen Betrag rechnen. Die Baby Erstausstattung bietet allerdings viel Sparpotential, beispielsweise wenn Sie zumindest teilweise auf gebrauchte Produkte zurückgreifen.

Diese Tabelle kann als grober Anhaltspunkt dienen:

Kostenübersicht Preis
Baby Erstausstattung neu 2.000 – 5.000 EUR
Baby Erstausstattung, teilweise gebraucht 1.000 – 2.000 EUR
Second Hand Babyausstattung 500 – 1.000 EUR

Welche Artikel benötige ich?

baby-erstausstattung-kosten

Es ist sinnvoll, genau zu planen, was und wie viel das Baby braucht
Kostencheck: Die Auswahl an süßen Babysachen ist riesig. Nicht alles, was angeboten wird, benötigen Sie jedoch unbedingt sofort. Viele Dinge können auch nach der Geburt noch angeschafft werden, sodass sich die Ausgaben auf einen längeren Zeitraum verteilen.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Artikel sowie die dafür anfallenden Kosten aufgelistet:

Bekleidung

Wer kann schon den niedlichen, winzig kleinen Strampelanzügen, Oberteilen und Mützchen widerstehen. Bedenken Sie jedoch, dass Babys recht schnell wachsen, sodass Sie gerade in den ersten Lebensmonaten mit relativ wenig Stücken auskommen. Sie benötigen:

  • Vier bis sechs Bodys, im Schritt aufzuknöpfen
  • Ebenso viele Strampler und Oberteile
  • Zwei bis drei Schlafanzüge
  • Söckchen oder Babyschuhe
  • Je nach Jahreszeit ein bis zwei Jäckchen
  • Ein bis zwei Mützen

Für Bekleidung müssen Sie etwa 200 – 300 EUR kalkulieren.

Kinderzimmer-Einrichtung

Achten Sie bei der Anschaffung dieser, insbesondere wenn Sie Gebrauchtartikel erwerben, unbedingt auf den Zustand. Matratze und Bettwaren sollten schon aus hygienischen Gründen neuwertig sein. Vorhanden sein sollten:

  • Babybettchen mit Matratze, alternativ eine Wiege oder ein Stubenwagen
  • Spannbetttücher und Bettwäsche
  • Krabbeldecke
  • Babyschlafsack und/oder Pucksack
  • Wickelkommode mit gepolsterter Auflage
  • Kleiderschrank oder Kommode
  • Windeleimer mit Deckel

Die Einrichtung des Babyzimmers schlägt, je nachdem ob Sie sich für gebrauchte oder neue Artikel entscheiden, mit 300 bis 1.000 EUR zu buche. Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt.

Für die Babypflege

Für Babys Körperpflege müssen Sie etwa 50 bis 100 EUR einplanen:

baby-erstausstattung-kosten

Ein hochwertiger Kinderwagen ist eine Anschaffung wert

  • Acht Mullwindeln als Spucktücher
  • Ein Paket Windeln oder die entsprechende Menge Stoffwindeln
  • Waschlappen und Feuchttücher
  • Creme für den Windelbereich
  • Badezusatz
  • Zwei Badetücher mit Kapuze
  • Badethermometer
  • Haarbürste mit weichen Borsten
  • Nagelschere mit abgerundeter Spitze
  • Fieberthermometer

Je nachdem, ob Sie stillen möchten oder das Baby mit der Flasche ernähren, benötigen Sie noch:

  • Stillkissen
  • Stilleinlagen
  • Still-BHS

oder Fläschen mit Sauger, Flaschenbürste und Sterilisator.

Unser Tipp: Viele Hersteller von Babyartikeln, aber auch Drogeriemärkte, bieten Bonusse für die Erstausstattung, kostenlose Produktproben und Willkommenspakete an.

Für unterwegs

Für den Spaziergang durch den Park oder Babys ersten Stadtbummel benötigen Sie:

  • Kinderwagen
  • Fußsack
  • Eventuell ein Tragetuch
  • Babyschale für den PKW
  • Wickeltasche

Je nachdem was benötigt wird, schlägt der Kinderwagen nebst Zubehörartikeln mit 200 bis 600 EUR zu Buche. Exklusive Modelle liegen preislich auch deutlich darüber.

Wo erhalte ich finanzielle Unterstützung, reichen die eigenen Mittel nicht aus?

Kostencheck: Bekommen Sie Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe, können Sie ab der zwölften Schwangerschaftswoche einen Antrag auf Kostenübernahme bei Jobcenter stellen. Auch bei gemeinnützigen Organisationen wie die Stiftung Mutter und Kind oder die Diakonie können Sie Zuschüsse zur Erstausstattung erhalten.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Africa Studio/Shutterstock