Container für gemischten Müll: Welche Kosten muss man rechnen?

container-gemischter-muell-kosten

Bei Entsorgungsunternehmen herrschen strenge Regeln, wenn es um die Trennung von Abfällen geht. Bauschutt, Grünschnitt und Erdaushub müssen jeweils in ihren eigenen Container. Daneben gibt es auch Container für gemischte Abfälle. Im Interview erklärt der Kostencheck-Experte, mit welchen Kosten man für die Container-Entsorgung von Mischabfällen rechnen muss.

Frage: Was kostet ein Container für gemischten Abfall?

Kostencheck-Experte: Die Kosten liegen je nach Containergröße und Entsorgungsart unterschiedlich.

Zunächst muss man einmal unterscheiden, welche Entsorgungsart vom jeweiligen Entsorger angeboten wird:

  • die Containerbereitstellung und die Entsorgung nach Gewicht
  • die Entsorgung zum Pauschalpreis nach Containergröße

Wenn nach Gewicht entsorgt wird, können Sie von Kosten im Bereich von rund 25 EUR pro kg ausgehen.

Dazu kommen noch die Bereitstellungsgebühren und die Standgebühren für den Container. Diese Kosten liegen je nach Entsorgungsunternehmen und je nach Containergröße unterschiedlich hoch. In den meisten Fällen können Sie bei einem 5 m³ großen Container mit rund 80 EUR – 150 EUR inklusive Standzeit und Transport rechnen.

Wird dagegen pauschal abgerechnet, bezahlen Sie nur einen Festpreis je nach Containergröße. Die Entsorgungskosten sind dabei bereits inkludiert.

container-gemischter-muell-kosten

Die Preise hängen u.a. von der Größe des Containers ab
Übliche Containergrößen für Privathaushalte sind 5 m³, 7 m³ und 10 m³. Einige Entsorger bieten auch kleinere Containergrößen von 2 m³ und 3 m³ an, Kleingrößen sind allerdings nicht bei allen professionellen Entsorgungsbetrieben verfügbar.

Die Pauschalpreise für 5 m³ große Container liegen je nach Entsorger bei 300 EUR bis 400 EUR, wenn es sich um Mischabfälle handelt. Größere Container sind günstiger, ein 10 m³ großer Container kostet pauschal ca. 600 EUR bis 700 EUR.

Für Sonderleistungen (Aufstellort im öffentlichen Bereich, Leerfahrt, Nichteinhaltung der Abfall-Trenn-Richtlinien) können in beiden Fällen dann noch Extrakosten anfallen.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir haben gemischten Abfall zu entsorgen und bestellen beim Containerdienst einen Container zum Pauschalpreis. Da die Einfahrt zu unserem Grundstück zu schmal ist, muss der Container auf der öffentlichen Straße aufgestellt werden. Der Containerdienst kümmert sich um die entsprechende Genehmigung.

Posten Preis
Container, 7 m³, für Mischabfälle – Pauschale 505 EUR
Standzeit 14 Tage 0 EUR (inkludiert)
Genehmigung für das Aufstellen im öffentlichen Raum 56 EUR
Gesamtkosten 561 EUR

Das vorliegende Kostenbeispiel bezieht sich nur auf einen bestimmten Entsorger in einem bestimmten Gebiet. Die Kosten für andere Container anderer Entsorgungsunternehmen können unterschiedlich liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für einen Container für Mischabfälle ab?

Kostencheck-Experte: Berücksichtigt werden muss hier:

container-gemischter-muell-kosten

Pro Kilo ist mit Kosten von etwa 25€ zu rechnen

  • ob der Entsorger pauschal oder nach Gewicht verrechnet
  • welche Menge Abfall (Gewicht bzw. nötige Containergröße) anfällt
  • ob eine verlängerte Standzeit benötigt wird
  • ob eine Genehmigung für das Aufstellen des Containers im öffentlichen Raum benötigt wird
  • ob zusätzlich zu verrechnende Leistungen anfallen

Frage: Welche zusätzlichen Kosten können außer den üblichen Entsorgungskosten noch anfallen?

Kostencheck-Experte: Am häufigsten fallen Kosten für Aufstellgenehmigungen im öffentlichen Raum an. Sie sind von Kommune zu Kommune unterschiedlich. In den meisten Fällen liegen sie zwischen 50 EUR und 100 EUR.

Wenn Container zu stark befüllt sind (10 cm unterhalb des Containerrands müssen immer frei bleiben), darf der Containerdienst diese Container nicht mehr transportieren.

Eine Abholung ist dann nicht möglich, bis der Container bis auf die zulässige Füllhöhe abgeräumt ist. Containerdienste verrechnen in diesem Fall eine sogenannte „Leerfahrt“ als Zusatzgebühr für eine nicht mögliche Abholung des Containers. Solche Leerfahrten können durchaus 100 EUR und mehr kosten.

Werden die Entsorgungsrichtlinien nicht eingehalten und befinden sich Abfälle im Misch-Container, die dort nicht zugelassen sind (z. B. Bauschutt), führt das Entsorgungsunternehmen eine händische Nachsortierung durch. Das verursacht hohe Zusatzkosten, die je nach Containervolumen auch mehrere hundert Euro betragen können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Entsorgungsrichtlinien immer sehr genau halten und Container nachts abdecken oder verschließen, ansonsten wird die Entsorgung möglicherweise sehr teuer.