Was ein 3 cbm Container kosten kann

3-cbm-container-kosten

Manche Dinge passen einfach nicht in die Mülltonne – und manche darf man dort auch gar nicht entsorgen. Dazu gehört beispielsweise Bauschutt und Baumischabfall, Gartenabfälle oder Sperrmüll. Auch Erdaushub lässt sich im Container entsorgen. Im Interview mit dem Kostencheck-Experte erfahren Sie, mit welchen Kosten Sie bei kleinen Containergrößen von 3 m³ rechnen müssen.

Frage: Welche Kosten fallen für einen 3 m³ Container gewöhnlich an?

Kostencheck-Experte: Das hängt fast ausschließlich davon ab, was Sie darin entsorgen wollen. Den wirklich preisbestimmenden Teil macht ja das jeweilige Entsorgungsgut und sein Gewicht aus.

Die Bereitstellung eines Containers kostet im Allgemeinen zwischen 80 EUR und 120 EUR, darin sind Anlieferung und Abholung des Containers inkludiert, sowie eine je nach Containerdienst unterschiedliche Standzeit (meist 7 Tage oder 14 Tage).

Ist der Container befüllt, wird der Inhalt dann gewogen und zum jeweils geltenden Entsorgungspreis für das Entsorgungsgut nachverrechnet.

Pauschalpreis

Container Kosten

Ein Pauschalpreis ist bei der Containermiete oft sinnvoll
Alternativ haben Sie auch bei vielen Containerdiensten die Möglichkeit, einen Container mit Pauschalverrechnung anzufordern. Sie bezahlen dann einen pauschalen Preis für die Bereitstellung des Containers und die Entsorgung des Inhalts unabhängig vom Gewicht.

Das schafft etwas mehr Kostensicherheit beim Entsorgen, da man als Laie bei vielen Entsorgungsgütern das Gewicht nur äußerst schwer einschätzen kann (etwa Baumischabfall, Sperrmüll, etc.). Auch andere Kostenunsicherheiten fallen dabei weg, bei Baumischabfall könnte beispielsweise bei einem hohen Anteil an Gipskartonplatten der Entsorgungspreis schnell deutlich teurer werden als bei anderen Arten von Mischabfall in abweichender Zusammensetzung.

Pauschalpreise können dabei – je nach Entsorgungsgut – beim 3 m³ Container sehr unterschiedlich liegen. Das kann von rund 250 EUR bis zu 1.000 EUR und mehr bei problematischen Abfällen reichen. Dazu kommen noch beträchtliche regionale Unterschiede, da die Entsorgungskosten im Einzelnen von Gebiet zu Gebiet sehr unterschiedlich sein können.

Beispiel-Kosten

Wir haben in unserem Haus kleinere Umbauarbeiten vorgenommen. Für den angefallenen Bauschutt bestellen wir einen Container mit 3 m³ mit Pauschalverrechnung. Unser Standort ist eine Kleinstadt in Bayern. Aus Platzgründen müssen wir den Container auf der öffentlichen Straße vor unserem Haus aufstellen. Die dazu erforderliche Genehmigung besorgt der Containerdienst und verrechnet uns die Kosten weiter.

Posten Preis
Pauschalpreis (Transport und Entsorgung) 3 m³ Container Grünschnitt 177 EUR
Aufstellung auf öffentlichem Grund – Genehmigung für 7 Tage 79 EUR
Gesamtkosten 256 EUR

Die hier gezeigten Kosten sind bei einem bestimmten Containerdienst für ein bestimmtes Gebiet und eine bestimmte Abfallart entstanden. Hätten wir beispielsweise Baumischabfall entsorgen wollen, wären die Kosten gut doppelt so hoch ausgefallen. Für Grünschnitt und Gartenabfälle hätten wir dagegen noch deutlich weniger bezahlt.

Frage: Was bestimmt die Kosten für einen 3 m³ Container?

Kostencheck-Experte: Maßgeblich ist hier vor allem:

Container Entsorgungskosten

Was entsorgt werden soll, hat einen erheblichen Einfluss auf den Containerpreis

  • was entsorgt wird
  • in welchem Gebiet (Ort, Stadt) entsorgt wird
  • ob pauschal oder nach Gewicht verrechnet wird
  • ob eine Aufstellung des Containers auf öffentlichem Grund erfolgen muss (Genehmigung erforderlich, Zusatzkosten zwischen 50 EUR und 100 EUR)
  • ob der Container direkt abgeholt werden kann (bei Überfüllung beispielsweise Leerfahrt von bis zu 100 EUR und mehr zusätzlich)
  • ob der Container tatsächlich korrekt befüllt wurde (wenn nicht händische Nachsortierung – sehr teuer)

Frage: Wie groß ist ein 3 cbm Container und was passt da hinein?

Kostencheck-Experte: Die Größe eines 3 m³ Containers können sie sich näherungsweise als eine Grundfläche von rund 2,30 m x 1,50 m (also etwa die Fläche eines mittelgroßen Doppelbetts) mit einer Höhe von rund 1 m vorstellen.

Würde man versuchen, hier Möbel unterzubringen, reicht das ungefähr für eine halbe Wohnzimmereinrichtung. Bei Bauschutt hängt es davon ab, wie groß die einzelnen Schutt-Bestandteile sind – gegebenenfalls braucht man auch hier schnell einen größeren Container.

Zu beachten ist dabei außerdem, dass ein Container nur bis 10 cm unter den Rand befüllt werden darf – ansonsten darf er aus gesetzlichen Gründen vom Containerdienst nicht mehr transportiert werden. Wenn Sie das mißachten und den Container überfüllen, riskieren Sie eine sogenannte Leerfahrt, die zusätzlich 100 EUR und mehr kosten kann, wenn Sie den Container nicht abholbereit befüllen.

Text: Kostencheck.de