Vom Elektriker den Herd anschließen lassen – welche Kosten entstehen?

elektriker-herd-anschliessen-kosten

Beim Kauf und beim Aufstellen der neuen Küche wird oft vergessen, dass auch für das Anschließen des Herds und des Backofens Kosten für den Elektriker anfallen. Wie hoch diese Kosten ausfallen können, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Warum braucht es unbedingt den Elektriker für den Anschluss?

Kostencheck-Experte: In vielen Fällen (aber nicht in allen) schreibt das ganz einfach schon das Gesetz vor.

Während es für alle öffentlichen Gebäude grundsätzlich fest vorgeschrieben ist, dass alle Elektroinstallationen und Anschlussarbeiten ausschließlich von einer ausgebildeten Fachkraft angeschlossen werden dürfen, sieht das Gesetz das im privaten Bereich nur für Vermieter zwingend vor. Auch sie sind – um Gefahren für Dritte abzuwenden – gesetzlich verpflichtet, alle Geräte, die später mitvermietet werden sollen zwingend von einem Fachbetrieb anschließen zu lassen.

Wer in Ihrem eigenen, privat genutzten Haus den Herd anschließt, kann (und will) Ihnen das Gesetz nicht vorschreiben. Man kann aber auch selbst darauf kommen, dass wenn der Gesetzgeber allen anderen vorschreibt, das Anschließen durch einen Fachbetrieb erledigen zu lassen, es dafür wohl gute Gründe gibt und das Anschließen des Herds offensichtlich ein durchaus beträchtliches Gefahrenpotenzial birgt.

Technisch gesehen ist das tatsächlich so: Fachgerecht ist ein Anschluss nur dann durchführbar, wenn man auch entsprechende Messungen durchführen kann. Fehler beim Anschließen (oder schlicht nicht ausreichende Kenntnisse und fehlendes Verständnis) können durchaus dazu führen, dass am Gehäuse des E-Herds plötzlich Strom anliegt oder metallene Wasserleitungen plötzlich unter Strom stehen. In diesem Fall kann es klar lebensbedrohlich werden – umso mehr, als E-Herde in der Regel ja mit Starkstrom betrieben werden.

elektriker-herd-anschliessen-kosten

Der Herdanschluss muss von einem Fachmann durchgeführt werden
Ein weiterer Grund, warum der Herdanschluss oft ohnehin durch den Elektriker durchgeführt werden muss ist, dass zu wenig Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind (bei modernen Herden werden oft die Kochplatten an den Starkstrom der Backofen aber an eine gewöhnliche Steckdose angeschlossen – beides muss an passender Stelle vorhanden sein). Für das Setzen einer neuen Dose oder das Verlegen des Starkstrom-Anschlusses braucht man dann ohnehin den Elektriker.

Wenn in der Küche kein Starkstrom vorhanden ist (etwa weil bisher mit Gas gekocht wurde) ist ebenfalls der Elektriker nötig, um eine Lösung zu finden. Je nach örtlichen Gegebenheiten und notwendigen Anschlüssen kann die Lösung dann individuell unterschiedlich aussehen. Die Kosten für das Anschließen des Herds können dann auch durchwegs beträchtlich ausfallen.

Frage: Mit welchen Kosten muss man für den Herdanschluss durch den Elektriker im Allgemeinen rechnen?

Kostencheck-Experte: Das ist natürlich immer vom jeweils erforderlichen Aufwand abhängig.

In den allermeisten Fällen liegen die Kosten für den Anschluss durch den Fachmann allerdings im Bereich von rund 35 EUR bis 50 EUR, wenn alle nötigen Anschlüsse vorhanden sind und an der passenden Stelle liegen. Ansonsten ist mit Mehrkosten zu rechnen.

Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn einzelne Anschlüsse versetzt werden müssen. Auch wenn keine passende Anschlussmöglichkeit für den Backofen vorhanden ist (bei einem Küchenaustausch und dem Wechsel von einem sehr alten auf einen modernen Herd ist das häufig der Fall) ist mit Mehrkosten zu rechnen.

Im Fall, dass kein Dreiphasenwechselstrom-Anschluss (aka: „Starkstromanschluss“) vorhanden ist, müssen Sie in fast allen Fällen mit beträchtlichen Mehrkosten im Bereich von mindestens mehreren hundert Euro für die Behebung des Problems rechnen.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir haben unsere neu gekaufte Küche komplett selbst aufgestellt und lassen den Elektriker nun nur noch unseren Herd anschließen.

Posten Preis
Anfahrt – Pauschale 24 EUR
0,5 Stunden Arbeitszeit 23 EUR
Gesamtkosten 47 EUR

Hierbei handelt es sich natürlich nur um ein einzelnes Kostenbeispiel, das lediglich für ein bestimmtes Unternehmen und eine bestimmte Anschlussleistung bei individuellen Gegebenheiten gilt. Die Kosten können in anderen Fällen auch deutlich unterschiedlich ausfallen.

Wenn es allein um das Anschließen (ohne weitere Leistungen des Elektrikers) geht, wird das üblicherweise nur als Arbeitszeit verrechnet. Mehr als eine halbe Stunde Arbeitszeit (meist sind nur wenige Minuten nötig) sollte kein Elektriker bei Standardfällen für das Anschließen aufwenden müssen.

Frage: Von welchen Dingen hängen die Kosten für den Herdanschluss durch den Elektriker ab?

elektriker-herd-anschliessen-kosten

Sind alle notwendigen Anschlüsse vorhanden, wirkt sich das äußerst positiv auf den Preis für den Anschluss aus
Kostencheck-Experte: Für die Kosten muss man einige Dinge in Betracht ziehen:

  • ob alle benötigten Anschlüsse vorhanden sind
  • ob die vorhandenen Anschlüsse auch an passender Stelle liegen
  • die Preisgestaltung des jeweiligen Elektrikers (oft gibt es bei einzelnen Unternehmen auch kostengünstige Anschlusspauschalen für Geräte oder es wird ein Kulanzpreis für nur kurz dauernde Arbeiten angeboten)

Maßgeblich ist dabei vor allem, ob alle benötigten Anschlüsse überhaupt vorhanden sind. Fehlt eine Anschlussmöglichkeit, verteuert das den Herdanschluss auf jeden Fall deutlich.

Frage: Welche zusätzlichen Kosten können in der Praxis noch anfallen?

Kostencheck-Experte: Was sehr häufig vorkommt ist, dass die Anschlussdose für den E-Herd sich an einer nicht passenden Stelle befindet. Für das Versetzen der Anschlussdose oder das Setzen einer neuen Dose fallen meist Kosten im Bereich von rund 50 EUR bis 150 EUR an, abhängig vom Aufwand, der nötig ist.

Wenn nur eine Steckdose (Festanschluss) für den Backofen zusätzlich gesetzt werden muss, weil an passender Stelle vorhanden ist, verursacht das meist keinen großen Aufwand. Die Kosten dafür liegen fast immer unter 100 EUR.

Das nachträgliche Herstellen eines Starkstromanschlusses kann dagegen sehr teuer werden. In den meisten Fällen lohnt sich das gar nicht – abhängig von den technischen Gegebenheiten vor Ort ist es oft auch kaum möglich.

In der Praxis gibt es für den Anschluss aber in fast allen Fällen auch andere mögliche Lösungen. Hier sollte man mit dem Elektriker gemeinsam gangbare Lösungsmöglichkeiten suchen. In den meisten Fällen wird man aber auch dafür deutlich höhere Kosten rechnen müssen als für einen einfachen Anschluss.

Frage: Warum sind Anschlussleistungen bei Online-Händlern oft so teuer?

Kostencheck-Experte: Hier tut sich für viele Händler ein großes Feld auf, um satte Gewinne zu machen. Die reine Anschlussleistung (die ja nicht besonders aufwendig ist), wird in vielen Fällen mit anderen Leistungen zu einer sogenannten „Anschlusspauschale“ zusammengefasst.

Dabei geht es dann nicht nur rein um das Anschließen des Herds, sondern oft auch um das Liefern und Auspacken des Geräts, das Entsorgen des Verpackungsmaterials und eine grundlegende Bedienungserklärung. Das kann sich am Ende zu einer ziemlich hochpreisigen Pauschale summieren: die Verbraucherzentrale NRW hat bei Preisvergleichen herausgefunden, dass solche Anschlusspauschalen häufig deutlich über 150 EUR liegen, in einigen Fällen wurden sogar mehr als 250 EUR für den Anschluss-Service verlangt.

In Anbetracht der Kosten für einen Elektroherd stellen solche Beträge am Ende eine ziemliche Verteuerung dar – die oft auch völlig unnötig ist. Auf zumindest einige mit der Pauschale angebotenen Leistungen kann man häufig gut verzichten – wie ein Herd zu bedienen ist, findet man notfalls mithilfe der Bedienungsanleitung auch selbst heraus, und Verpackungsmüll eines einzelnen Geräts zu entsorgen dürfte auch keinen allzu großen Aufwand darstellen.

elektriker-herd-anschliessen-kosten

Nur den Anschluss muss ein Fachmann durchführen
Wenn man stattdessen seinen Herd selbst auspackt, die Bedienungsanleitung liest und den Elektriker um die Ecke den Anschluss machen lässt, hat man in manchen Fällen dann bis zu 200 EUR gespart.

Zudem kann der Elektriker vor Ort bei unvorhergesehenen Problemen – etwa bei an der falschen Stelle liegenden Anschlüssen – auch in aller Ruhe eine saubere Lösung für den Anschluss herstellen oder eventuell auch gleich mehrere Anschlüsse anpassen, falls nötig, um eine insgesamt bessere Anschluss-Situation herzustellen.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Anna Kondratyeva/Shutterstock, Predrag Popovski/Shutterstock, David Spates/Shutterstock, Andrey_Popov/Shutterstock