Ledersofa aufarbeiten: Welche Kosten kann das verursachen?

ledersofa-aufarbeiten-kosten

Wer ein hochwertiges Ledersofa sein eigen nennt, wirft das natürlich nur sehr ungern weg – auch wenn es optisch bereits nur mehr wenig ansehnlich ist. Immerhin gibt es ein Alternative – das Aufbereiten und Aufarbeiten des Ledersofas durch den Fachmann. Das kann allerdings im Einzelfall beträchtliche Kosten verursachen. Wie hoch sie liegen können, zeigt unser Interview mit dem Kostencheck-Experten.

Frage: Wie teuer ist es, ein Ledersofa aufarbeiten zu lassen?

Kostencheck-Experte: Die Leistungen von Polsterern gehören nicht gerade zu den günstigsten Arbeiten im Haushalt. Das hängt aber weitgehend mit dem hohen Arbeitsaufwand zusammen, der hinter den Arbeiten steckt.

ledersofa-aufarbeiten-kosten

Ein Neubezug des Sofas ist sehr teuer und aufwändig.

Für einen kompletten Neubezug des Sofas inklusive Aufarbeiten der Polsterung sollten Sie in jedem Fall mindestens 1.300 EUR rechnen. Die Kosten können aber durchaus zwei- bis dreimal so hoch liegen, je nachdem, welcher Arbeitsaufwand besteht und welche Qualität beim Bezugsleder gewählt wird.

Beim bloßen Neufärben des Ledersofas (Beseitigung von Ausbleichungen, Reparatur von kleineren Bruch- und Schadstellen) kann man grob ebenfalls von Kosten im Bereich von mindestens 200 EUR bis 300 EUR je Sitzplatz ausgehen. Bei hochwertigen und antiken Sofas und bei einer gleichzeitigen Reparatur von Beschädigungen können die Kosten auch noch sehr viel höher ausfallen.

Dazu kommen noch die Kosten für den Transport des Sofas in die Werkstatt des Anbieters.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir haben eine Dreier-Couch in unserem Wohnzimmer, deren Lederbezug zwar noch keine Risse und Brüche aufweist, allerdings bereits sehr abgewetzt aussieht und deutlich ausgeblichen ist. Wir entschließen uns, das Sofa neu einfärben zu lassen und ihm dabei einen etwas dunkleren Farbton geben, der die Abnutzungsspuren etwas überdeckt. Wir suchen einen günstigen Anbieter.

PostenPreis
Abholung und Lieferung Sofa – Transportzeit 1 Stunde95,20 EUR
Nachfärben 3er Sofa, Umfärben auf dunkleren Farbton645 EUR
Gesamtkosten Aufarbeitung (Nachfärben ohne Reparatur) damit740,20 EUR

Die hier dargestellten Kosten beziehen sich auf eine bestimmte Bearbeitung eines Ledersofas (Einfärben bzw. Umfärben) durch einen einzelnen Fachbetrieb. Die Kosten für andere Aufarbeitungen, insbesondere mit zusätzlichen Reparaturen bestehender Schäden oder bei einem kompletten Neubezug, können auch deutlich höher liegen.

Frage: Welche Kosten können beim Neubeziehen eines Ledersofas im Einzelnen anfallen?

Kostencheck-Experte: Wenn ein Sofa neu bezogen werden soll, kostet das selbst in einfachen Fällen rund 15 bis 25 Arbeitsstunden. Selbst bei mäßigen Stundensätzen von 50 EUR pro Stunde kommen so bereits 750 EUR bis 1.250 EUR allein für die notwendige Arbeitsleistung zustande.

Dazu kommen noch die Kosten für das gewählte Bezugsmaterial, die benötigten Kleinmaterialien und den Transport des Sofas.

Selbst für relativ einfache Möbelleder müssen dabei Kosten von rund 50 EUR pro m² bis 70 EUR pro m² gerechnet werden. Benötigtes Kleinmaterial und Material zum Aufarbeiten der Polsterung kann ebenfalls noch mehrere hundert Euro ausmachen.

Damit können selbst im günstigsten Fall Kosten von rund 1.300 EUR bis 1.500 EUR für das Neubeziehen eines Ledersofas veranschlagt werden. Bei hochwertigem Möbelleder und entsprechend aufwendigen Arbeiten mit Erneuerung der Polsterung können das in Einzelfällen aber durchaus bis zu 3.500 EUR und mehr sein.

Frage: Was ist für die Kosten beim Aufarbeiten eines alten Ledersofas maßgeblich?

ledersofa-aufarbeiten-kosten

Die Kosten der Aufarbeitung hängen von den erforderlichen Arbeiten ab.

Kostencheck-Experte: Entscheidend sind hier:

  • die Art der durchgeführten Aufarbeitung (Nachfärben bzw. Umfärben, Reparatur von Beschädigungen, Neubezug, etc.)
  • die Größe des Sofas
  • das Alter des Sofas (bei antiken Stücken können die Kosten weitaus höher liegen und eine Aufarbeitung durch einen professionellen Restaurator kann nötig sein)
  • der individuelle Arbeitsaufwand bei der Aufarbeitung
  • die Arbeitskosten (Stundensätze) beim jeweiligen Anbieter
  • Zusatzkosten für Transport, Kleinmaterialien und weitere notwendige Arbeiten (z. B. Erneuerung oder Aufarbeitung der Polsterung)