Porzellanreparatur: Welche Kosten sind zu erwarten?

porzellanreparatur-kosten

Scherben bringen nicht nur Glück, sondern machen manchmal richtig unglücklich. Erst recht, wenn ein geliebtes und vielleicht sogar teures Stück in die Brüche gegangen ist. Selbst mit Superkleber zu hantieren ist gerade bei empfindlichen Stücken wenig ratsam, mit professioneller Hilfe kann man dagegen häufig häufig viel Zerbrochenes wieder heil machen. Wie teuer solche professionellen Porzellanreparaturen sind und wann sie sich überhaupt lohnen, wollten wir vom Kostencheck-Experten in unserem Interview wissen.

Frage: Wie teuer ist es, Porzellan professionell reparieren zu lassen?

Kostencheck-Experte: In einer Porzellanwerkstatt lässt sich viel Zerbrochenes wieder sehr professionell zusammenfügen. Dabei werden nicht nur die Scherben verklebt, sondern fachgerecht mit einer Spezialglasur wieder aneinandergefügt. Fehlende Teile werden mit speziellen keramischen Massen nachmodelliert. Danach muss bei niedrigen Temperaturen gebrannt werden, damit die Glasur fest wird. Die reparierte Stelle muss danach beschliffen und falls nötig auch wieder bemalt werden, damit die frühere Beschädigung komplett unsichtbar wird.

Das alles kostet natürlich immensen Aufwand. Dementsprechend hoch liegen auch die Kosten für eine solche professionelle Porzellanreparatur. Mit rund 60 EUR bis 100 EUR sollte man auf jeden Fall schon für kleine Stücke mit einfachen Beschädigungen reichen. Soll lediglich eine kleine Absplitterungen behoben werden, liegen die Kosten oft auch günstiger.

porzellanreparatur-kosten

Besonders kostenintensiv ist es, wenn antike Stücke zu Bruch gegangen sind.

Bei größeren Stücken, bei echten „Scherbenhaufen“ und bei antiken Porzellangegenständen, die besonders vorsichtig und fachgerecht wieder zusammengesetzt werden müssen, damit die originale Optik erhalten bleibt, können die Kosten auch noch viel höher liegen.

Beispiel-Kosten

Wir haben eine Ziertasse aus Porzellan, die ein Geschenk zur Hochzeit war. Leider ist sie kürzlich vom Regal gefallen und in zwei Teile zerbrochen. Am Henkel sind einige Absplitterungen aufgetreten. Da wir das gute Stück nicht einfach wegwerfen wollen, senden wir es an eine spezialisierte Porzellanwerkstatt zur fachgerechten Reparatur.

PostenPreis
Einsende- und Rücksendekosten, Verpackungsmaterial28 EUR
professionelles Zusammenfügen beider Teile, Beheben der Absplitterungen am Henkel75 EUR
Gesamtkosten damit103 EUR

Die hier gezeigten Reparaturkosten gelten für die Reparatur eines bestimmten Schadensbildes durch eine einzelne Werkstatt. Die Kosten, die für Reparaturen anderer Art und verlangt werden, können auch unterschiedlich liegen.

Frage: In welchem Rahmen bewegen sich die Reparaturkosten bei Porzellangegenständen?

Kostencheck-Experte: Entscheidend ist hier häufig der Arbeitsaufwand für die Porzellanwerkstatt. Es macht für den Reparaturaufwand natürlich einen Unterschied, ob ein Essteller lediglich in zwei oder gleich in fünf Teile gebrochen ist oder zusätzlich noch sehr viele einzelnen Absplitterungen vorliegen. Der Arbeitsaufwand beim Zusammenfügen von 5 Bruchstücken ist mindestens doppelt so hoch wie beim Zusammenfügen von lediglich 2 Bruchstücken.

Muss nachmodelliert, ausgefüllt oder bemalt werden, steigt der Aufwand wiederum beträchtlich – und damit liegen am Ende auch die Reparaturkosten wieder höher.

porzellanreparatur-kosten

Kleine Schäden können meist für wenig Geld wieder geklebt werden.

Bei einfachen Schäden und kleineren Stücken, die nur in zwei oder drei Teile zerbrochen sind, können Sie meist von Kosten im Bereich von rund 50 EUR bis 60 EUR ausgehen, wenn lediglich zusammengefügt werden muss.

Sind es bereits vier oder fünf einzelne Bruchstücke, liegen die Kosten für eine Reparatur meist schon bei 80 EUR bis 100 EUR. Ist zusätzlich ein Nachmodellieren, ein fachgerechtes Beheben von Absplitterungen oder ein nachfolgendes Bemalen nötig, müssen Sie auf jeden Fall mit Kosten deutlich über 100 EUR rechnen.

Frage: Wovon hängen die Kosten für eine Porzellanreparatur ab?

Kostencheck-Experte: Entscheidend für die Reparaturkosten ist:

  • das Ausmaß des Schadens
  • die Zahl der Bruchstücke die zusammengefügt werden müssen
  • ob Absplitterungen zu beheben sind
  • ob eine Bemalung nach der Reparatur fachgerecht ausgebessert werden muss
  • ob fehlende Teile nachmodelliert werden müssen
  • ob es sich um ein wertvolles antikes Stück handelt das originalgetreu restauriert werden muss
  • ob zusätzlich Versandkosten anfallen (Reparatur durch Einschicken zu einem spezialisierten Reparaturanbieter für Keramik- und Porzellanreparaturen)

Frage: Wann lohnt sich eine professionelle Porzellanreparatur?

porzellanreparatur-kosten

Bei Gebrauchsgegenständen lohnt sich die Reparatur meist nicht.

Kostencheck-Experte: Wenn es rein um den Gebrauchswert von Gegenständen geht, lohnt sich eine Reparatur so gut wie nie. Eine zerbrochene Tasse kann man deutlich günstiger ersetzen. Wenn es um Reparaturen geht, spielt allerdings der ideelle Wert eine große Rolle – je nachdem, wie viel einem das zu Bruch gegangene Stück wert ist, ist man auch bereit zu bezahlen.

Anders sieht das natürlich bei antiken Gegenständen oder Figuren aus: hier ist oft der Wert des Gegenstands so hoch, dass die Kosten für die professionelle Reparatur leicht zu verschmerzen sind. Bei hochwertigen Figuren oder Vasen, bei denen der Wert im Bereich von mehreren tausend Euro liegt, lohnt sich natürlich eine Reparatur immer, um den Wert zu erhalten – selbst wenn sie mehrere hundert Euro kosten sollte.

Ansonsten sollte man bei eigenen Lieblingsstücken, die lediglich ideellen Wert besitzen, immer überlegen, wie viel man wirklich zu zahlen bereit ist. Das kann man dann zu den verlangten Kosten in einem Angebot in Beziehung setzen und sich überlegen, ob man das Reparaturangebot annimmt.