Steinwolle: Welchen Preis muss man rechnen?

steinwolle-preis

Steinwolle hat eine höhere Temperaturbeständigkeit als viele andere Dämmmaterialien, ist auch druckfester und sehr gut schalldämmend. Welchen Preis man in der Praxis für Steinwolle rechnen muss, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was kostet Steinwolle im Allgemeinen?

Kostencheck-Experte: Da es jedes Dämmmaterial immer in vielen unterschiedlichen Ausführungen gibt, kann man das pauschal nur schwer sagen.

In der Praxis muss man also zunächst einmal festlegen, wovon man überhaupt genau spricht:

  • von Klemmfilzen oder komprimierten Klemmfilzen aus Steinwolle für die Zwischensparrendämmung und vergleichbare Einsatzgebiete
  • von Dämmplatten aus Steinwolle
  • von kaschierten Dachdämmplatten
  • von Dämmfilzen für die oberste Geschossdeckendämmung
  • von leicht druckbelastbaren Dämmplatten für die Geschossdeckendämmung
  • von hoch druckbelastbaren Dämmplatten aus Steinwolle mit spezieller Lastverteilungsbeschichtung
  • von Dämmplatten für die Kellerdeckendämmung
  • von Schallschutz-Dämmplatten aus Steinwolle
  • von Fassaden-Dämmplatten aus Steinwolle
  • von sogenannten Brandriegel aus Steinwolle
  • von Kerndämmplatten aus Steinwolle
  • von Dämmplatten aus Steinwolle zur Dämmung von Haustrennwänden (Trennfugen)
  • von loser Steinwolle für Einblasdämmungen
  • von Feuerschutzplatten aus Steinwolle
  • von Trennwand-Dämmplatten aus Steinwolle
  • von Estrichdämmplatten aus Steinwolle
  • von Trittschalldämmplatten aus Steinwolle
  • von Randdämmstreifen aus Steinwolle

Steinwolle an sich ist nur ein bestimmtes Ausgangsmaterial. Je nachdem, welches spezielle Dämmprodukt daraus gefertigt wird, unterscheidet sich der Preis dann häufig deutlich.

Zwischen- und Untersparrendämmung mit Steinwolle

Klemmfilzen und komprimierte Klemmfilze aus Steinwolle wie man sie etwa für die Zwischensparrendämmung einsetzt, kosten in der Praxis zwischen rund 10 EUR pro m² und 20 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 120 mm und 240 mm. Komprimierte Dämmfilze gibt es nur geringeren Stärken von 50 mm und 60 mm – dafür muss man im Allgemeinen zwischen rund 8 EUR pro m² und 11 EUR pro m² rechnen.

Untersparren-Dämmplatten aus Steinwolle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, sie werden meist als Zusatzdämmung unterhalb einer Zwischensparren-Dämmung eingesetzt. Hier muss man im Allgemeinen Preise zwischen rund 5 EUR pro m² und 12 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 30 mm und 60 mm rechnen.

Aufsparren- und Aufdachdämmungen mit Steinwolle

Kaschierte Dachdämmplatten kommen für Aufsparrendämmungen zum Einsatz. Mit standardmäßig ausgeführter Oberlage und hoher Verdichtung (WLG 033) bewegen sich die Preise für diese Dämmplatten zwischen rund 20 EUR pro m² und 60 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 180 mm. Dämmplatten mit harter Oberlage und ohne Verdichtung (WLG 035) liegen die Preise etwas günstiger: sie bewegen sich in diesem Fall zwischen rund 15 EUR pro m² und 55 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 200 mm.

Dämmung der obersten Geschossdecke mit Steinwolle

steinwolle-preis

Steinwolle wird gern für die Dachgeschossdämmung verwendet
Dämmfilze für die oberste Geschossdeckendämmung kommen häufig bei nachträglicher Dämmung zum Einsatz. Sie sind mit Preisen zwischen rund 4 EUR pro m² und 20 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 240 mm relativ kostengünstig.

Leicht druckbelastbare Dämmplatten für die Geschossdeckendämmung, die ein gelegentlichen Begehen des Dachraums möglich machen, sind bereits deutlich teurer: hier muss man von Preisen zwischen rund 10 EUR pro m² und 55 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 200 mm ausgehen.

Hoch druckbelastbaren Dämmplatten mit spezieller Lastverteilungsbeschichtung sind dann noch einmal deutlich teurer: die Preise liegen hier zwischen rund 35 EUR pro m² und 85 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 140 mm. Dafür ist aber auch das regelmäßige Begehen des Dachraums mit solchen Dämmungen möglich auch eine Nutzung des Dachraums kann so weiterhin erfolgen. Mit weniger druckbelastbaren Dämmstoffen geht das nicht.

Dämmung der Kellerdecke mit Steinwolle

Dämmplatten für die Kellerdeckendämmungn gibt es in unterschiedlicher Ausführung, je nachdem, welche technischen Eigenschaften benötigt werden.

Die einfachste Variante sind einseitig mit Glasvlies beschichtete Dämmplatten – hier liegen die Preise zwischen rund 15 EUR pro m² und 50 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 200 mm.

Wenn es auch um vorbeugenden Brandschutz geht und Gewölbedecken gedämmt werden sollen, optische Anforderungen dabei aber keine Rolle spielen, muss man mit Preisen zwischen rund 25 EUR pro m² und 50 EUR pro m² rechnen, bei möglichen Schichtdicken zwischen 60 mm und 120 mm. Die Dämmung ist hier flexibel, so dass sie sich der gegebenen Wölbung der Decke flexibel anpassen kann.

Wenn die Deckendämmung auch wasserabweisend und schallisolierend sein soll und zudem raumseitig gespritzt werden soll, muss man mit Preisen zwischen rund 20 EUR pro m² und 55 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 180 mm rechnen.

Schalldämmung mit Steinwolle

Schallschutz-Dämmplatten aus Steinwolle sind wegen der hervorragenden Schalldämmeigenschaften eine gute Alternative. Die Preise für solche Dämmplatten liegen in der Praxis zwischen rund 5 EUR pro m² und 35 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 20 mm und 100 mm. Für die Sichtakustik sind diese Platten in der Regel aber nicht geeignet.

Fassadendämmung mit Steinwolle

Fassaden-Dämmplatten aus Steinwolle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

Unkaschiert oder einseitig vlieskaschiert muss man bei komprimierten Dämmplatten (WLG 033) im Allgemeinen von Preisen zwischen rund 10 EUR pro m² und 35 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 200 mm ausgehen.

Zum Dämmen von Laibungen kommen dagegen spezielle Platten zum Einsatz, die es in Stärken zwischen 30 mm und 50 mm gibt. Hier liegen die Preise im Allgemeinen zwischen rund 5 EUR pro m² und 10 EUR pro m² je nach Stärke der Platte.

Unkomprimierte Varianten (WLG 035) sind etwas kostengünstiger. Die Preise liegen hier zwischen rund 6 EUR pro m² und 25 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 240 mm. Solche Platten werden meist im Klebeverfahren befestigt. Laibungsplatten in der gleichen Ausführung kosten zwischen rund 3 EUR pro m² und 6 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 30 mm und 50 mm.

steinwolle-preis

Sogar für die Fassadendämmung kommt Steinwolle infrage
Fassadendämmplatten mit geringerer Dämmwirkung (WLG 040) sind im Vergleich zu den höher dämmenden Varianten in der Praxis deutlich kostengünstiger: hier muss man lediglich Preise zwischen rund 5 EUR pro m² und 15 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 60 mm und 160 mm rechnen. Die Dämmwirkung ist dann allerdings auch entsprechend gering.

Brandriegel aus Steinwolle bekommt man im Allgemeinen für 8 EUR pro m bis 15 EUR pro m. Die dazugehörigen Abstandshalter kosten pro 100 Stück im Allgemeinen rund 200 EUR – 250 EUR vom Markenhersteller.

Kerndämmplatten aus Steinwolle liegen preislich zwischen rund 4 EUR pro m² und 25 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 40 mm und 200 mm. Vlieskaschierte Varianten sind hier nur geringfügig teurer.

Dämmplatten aus Steinwolle zur Dämmung von Trennfugen bei Hauswänden kosten im Allgemeinen lediglich zwischen rund 3 EUR pro m² und 8 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 20 mm und 50 mm. Mit Stufenfalz liegen die Preise dann aber deutlich höher: in diesem Fall muss man dann zwischen rund 15 EUR pro m² und 45 EUR pro m² bei den gleichen Schichtdicken rechnen.

Dämmungen im Innenausbau mit Steinwolle

Lose Steinwolle für Einblasdämmungen kostet im Allgemeinen rund 2 EUR pro kg. Der Dämmstoff erfüllt dabei üblicherweise WLG 037. Plattendämmungen für den Innenbereich liegen im Vergleich dazu zwischen rund 8 EUR pro m² und 25 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 80 mm und 200 mm.

Feuerschutzplatten aus Steinwolle sind eine gute Möglichkeit für den Brandschutz. Der Schmelzpunkt von Steinwolle liegt über 1.000 °C. Je nach Rohdichte (30 kg/m² bis 100 kg/m²) des Dämmstoffs
muss man hier mit Preisen zwischen rund 4 EUR pro m² und 30 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 30 mm und 100 mm rechnen, wobei die leichteren Platten bis 50 kg/m² preislich bei allen Stärken immer unterhalb von 10 EUR pro m² liegen.

Trennwand-Dämmplatten aus Steinwolle liegen preislich zwischen rund 2 EUR pro m² und 10 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 40 mm und 140 mm. Es gibt sie auch als Dämmfilze, die besonders kostengünstig sind (weniger als 5 EUR pro m²).

Estrichdämmplatten aus Steinwolle kosten zwischen rund 3 EUR pro m² und 40 EUR pro m² bei Schichtdicken zwischen 20 mm und 55 mm.

Randdämmstreifen aus Steinwolle liegen preislich meist zwischen rund 1 EUR pro m bis 2 EUR pro m.

Lose Steinwolle als Stopfwolle kostet im Schnitt rund 5 EUR pro kg bis 6 EUR pro kg.

Kostenbeispiele aus der Praxis

Dämmprodukt Stärke Ausführung Preis pro m²
Zwischensparrendämmung Klemmfilz 180 mm komprimiert, WLG 035, auf Rolle 14,12 EUR pro m²
Untersparren-Zusatzdämmplatte 40 mm WLG 035, geeignet für Längs- und Querverlegung, Plattengröße 1.000 mm x 450 mm 11,11 EUR pro m²
Dachdämmplatte für Aufsparrendämmung mit harter Oberlage 180 mm WLG 035, Plattengröße 1.000 mm x 600 mm 44,32 EUR pro m²
Dachdämmplatte kaschiert 200 mm besonders harte Oberlage, bereits aufkaschierte Unterdeckbahn 55,76 EUR pro m²
Dämmplatte für Geschossdeckendämmung 180 mm leicht druckbelastbar 38,69 EUR pro m²
Geschossdecken-Dämmplatte 140 mm hoch belastbar, Lastverteilung für die Nutzung des Dachbodens als Lagerraum 81,87 EUR pro m²
Kellerdecken-Dämmplatte 180 mm lediglich einseitige Glasvlieskaschierung 43,90 EUR pro m²
Fassadendämmplatte 220 mm WLG 035, für Dämmung hinterlüfteter Fassade geeignet 23,25 EUR pro m²
Fassadendämmplatte 160 mm WLG 040 15,35 EUR pro m²
Kerndämmplatte 200 mm einseitig vlieskaschiert 21,53 EUR pro m²

Hierbei handelt es sich lediglich um einzelne Kostenbeispiele ausgewählter Händler. Die Kosten für Dämmmaterialien von anderen Bezugsquellen, insbesondere bei größeren oder kleineren Mengen, können deutlich abweichen. Bei unseren Kostenbeispielen wurde Palettenabnahme zugrunde gelegt. Lieferkosten sind nicht berücksichtigt.

Frage: Von welchen Faktoren hängt der Preis von Steinwolle-Dämmungen in der Praxis dann insgesamt ab?

Kostencheck-Experte: Den Preis kann man immer recht gut an einigen wenigen Kriterien festmachen:

  • dem Einsatzzweck, für den das Steinwolle-Dämmmaterial gefertigt ist (also die Art der Dämmung)
  • die Dicke des Dämmprodukts
  • eventuell die Plattengröße
  • besondere technische Eigenschaften
  • die Bezugsquelle und die bezogene Menge
  • eventuell direkt benötigtes Zubehör (beispielsweise passende Abstandhalter bei Brandriegeln)

Kennt man den Verbrauch an Dämmmaterial für die eigene Dämmung und legt man die individuellen Voraussetzungen fest (Dämmschichtdicke, technische Eigenschaften, Formate) kann man den Preis meist immer recht genau schon im Vorfeld bestimmen.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Bilanol/Shutterstock, Roman Nerud/Shutterstock, ronstik/Shutterstock