Blockalarm: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

blockalarm-kosten

Hochwertiger Einbruchschutz wird immer wichtiger. Viele setzen dabei nicht nur auf Maßnahmen, die Einbrechern das Eindringen in Häuser und Wohnungen deutlich erschweren, sondern zusätzlich auch noch auf hochwertige Alarmanlagen. Was eine Alarmanlage vom deutschen Unternehmen Blockalarm kostet und wovon die Kosten abhängen, erklärt der Kostencheck-Experte in unserem Interview.

Frage: Was kostet eine Alarmanlage von Blockalarm?

Kostencheck-Experte: Die Kosten hängen natürlich immer vom zu schützenden Objekt und seiner Größe ab, von der Ausstattung der gewählten Alarmanlage und von den zusätzlich in Anspruch genommenen Serviceleistungen.

Neue Technologie

blockalarm-kosten
Blockalarm-Geräte sind meist mit der neuesten Technologie ausgestattet.

Blockalarm setzt dabei auf eine Geräuschanalyse. Diese wertet Frequenzen zwischen 10Hz bis 15.000Hz aus, wie sie zum Beispiel beim Aufhebeln von Türen oder Fenstern entstehen und reagiert dann darauf. Alle anderen Geräusche werden ausgeblendet, man kann sich also auch im „Scharf-Modus“ ganz ungehindert im Haus bewegen.

Dazu kommt ein anderes, davon unabhängiges System, das weitere Melder wie Funk-Bewegungsmelder, Glasbruchmelder und auf Wunsch auch Thermomelder, CO-Melder, Gasmelder oder Rauchmelder enthält, die drahtlos an das Basisgerät angeschlossen werden. Zur Alarmierung sind je nach Wunsch Innensirene, Außensirene oder Fernalarme möglich. Die Glasbruchmelder haben eine doppelte Funktion: sie sind zugleich Bruchmelder, die auf Vibrationen des Glases reagieren sowie Öffnungsmelder in einem.

Das ganze System ist sehr einfach zu montieren, da alle Bestandteile kabellos miteinander verbunden werden können. Installationen sind nicht erforderlich. Die gesamten Installationskosten für das System beginnen dabei bei rund 300 EUR.

Kauf nach Beratung und Mietmodell möglich

blockalarm-kosten
Alarmanlagen lassen sich grundsätzlich auch mieten.

Mit angeboten wird automatisch immer eine umfassende und individuelle Vor-Ort-Beratung – ohne den Vertreterbesuch im Haus kommt man nicht an das Gerät. Die umfassende Beratung und Begehung kann aber auch den Vorteil haben, dass ein Alarmsystem sinnvoll konfiguriert wird – und nur soweit abgesichert wird, wie das auch tatsächlich nötig ist.

Die Kosten für das Alarmsystem richten sich immer nach der jeweiligen Anlagenkonfiguration, pauschale Angaben sind hier also nicht möglich. Zusätzlich zum Kauf der Anlage besteht auch die Möglichkeit einer Miete der Anlage komplett mit Aufschaltung der Alarme zum Wachschutz. Die Kosten für die Miete beginnen monatlich bei 150 EUR.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir lassen uns eine individuell zusammengestellte Anlage einbauen und entscheiden uns für das Mietmodell. Zusätzlich zur Aufschaltung der Alarme zum Wachschutz wählen wir auch noch eine Aufschaltung zu den Sicherheitskräften.

Posten Preis
Mietmodell, monatliche Miete 150 EUR
Zusatzkosten für Alarm-Aufschaltung Sicherheitskräfte 20 EUR
Monatliche Kosten gesamt 170 EUR

Die hier gezeigten Kosten beziehen sich auf ein einzelnes Angebot mit bestimmten eingeschlossenen Leistungen. Die Kosten in anderen Fällen können gegebenenfalls auch unterschiedlich liegen.

Frage: Wovon hängen die Kosten bei Blockalarm ab?

blockalarm-kosten
Die Kosten für einen Blockalarm sind von verschiedenen Punkten abhängig.

Kostencheck-Experte: Maßgeblich sind hier:

  • die Art und Größe des Gebäudes
  • der individuell gegebene Absicherungsbedarf (Art und Zahl der einzelnen Melder, gesamtes Alarmkonzept)
  • individuell gegebene besondere Absicherungswünsche (z. B. Überfall-Handsender, Feuer- und Wassermelder, CO-Melder, etc.)
  • ob die Anlage gekauft oder gemietet wird

Pauschale Kostenangaben sind bei Alarmanlagen grundsätzlich schwierig. Einige wenige Systeme zur Selbstmontage kommen zwar in bestimmten Grundpaketen und mit kalkulierbaren Einzelpreisen je nach Zahl der Melder, individuell und fachgerecht auf den Bedarf zugeschnittene Alarmanlagen lassen sich allerdings nicht immer „stückweise“ berechnen.

Zusätzlich ist auch der individuell gegebene Absicherungswunsch immer entscheidend bei der Planung einer Alarmanlage. Das persönliche Sicherheitsempfinden oder auch die Umgebungssituation kann selbst bei gleich großen Häusern von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein – dementsprechend weichen dann die Kosten für eine Alarmanlage oft weit voneinander ab. HighEnd-Alarmanlagen können dann leicht auch einmal 5.000 EUR bis 6.000 EUR kosten.

Das sollte immer berücksichtigt werden – vergleichen sollte man daher immer nur konkrete Angebote miteinander, die aufgrund einer Begehung erstellt wurden.

Ähnliche Artikel