Balkonverglasung: welchen Preis muss man rechnen?

balkonverglasung-preis

Aus dem Balkon ohne großen Aufwand einen echten Wintergarten machen: mit Balkonverglasungen kein Problem. Was eine solche Verglasung kosten kann, und welche Preisunterschiede es gibt, verrät der Kostencheck-Experte im ausführlichen Interview.

Frage: Ist das Verglasen des Balkons tatsächlich so einfach und quasi „im Handumdrehen“ möglich?

Kostencheck-Experte: Das wird oft deutlich einfacher dargestellt, als es in der Praxis tatsächlich ist.

Bei einer Balkonverglasung können sich schnell eine Vielzahl technischer Probleme – einerseits beim Wärmeschutz aber auch beim Sonnenschutz – stellen, die oft nur mit hohem Aufwand technisch sauber gelöst werden können.

Aber auch die rechtlichen Implikationen sollte man nicht unterschätzen: ein verglaster Balkon kann von Behörden unter Umständen als zusätzlich geschaffener Wohnraum angesehen werden – mit entsprechenden rechtlichen Folgen. Dazu kommt, dass eine solche „Umgestaltung“ einer Fassade nicht überall ohne Weiteres erlaubt wird, das führt auch in der Praxis häufig zu Problemen.

Frage: Was kostet eine Balkonverglasung im Allgemeinen?

balkonverglasung-preis

Eine Verglasung bis zum Boden ist teurer, aber den Ausblick wert
Kostencheck-Experte: Das hängt natürlich ganz wesentlich von der Ausführung der Verglasung ab, daneben auch noch von einigen weiteren Faktoren.

Sehr günstige Verglasungen erhält man bereits ab rund 2.000 EUR bis 2.500 EUR (Frontteil in rund 3,5 m Breite und Seitenteile in ca. 1,50 m Breite). Auch Anlehn-Wintergärten als Bausatz für nach oben hin offene Balkone oder Terrassen bekommt man in kleinen Größen bereits ab rund 1.500 EUR.

Für die meisten hochwertigen Lösungen und für größere Balkone muss man im Allgemeinen aber etwa 3.000 EUR bis 4.000 EUR als Ausgangspreis rechnen.

Nach oben hin ist der Preis dann beinahe unbegrenzt, je nachdem, welche Systeme man verwendet und welche Ausführung und Ausstattung man bei der Verglasung haben möchte.

Zwei Preisbeispiele, die die möglichen Kosten und den Kostenunterschied verdeutlichen:

Merkmal Modell 1 Modell 2 Modell 3
Rahmenausführung Kunststoff Holz durchgehende Verglasung
Größe der Balkonfläche 3,60 m x 2,20 m 3,60 m x 2,20 m
Fenster nicht zu öffnen gewöhnliche Fensterfunktion ESG-Glas, durchgehend
U-Wert Verglasung 1,1 1,1 1,1
Preis rund 600 EUR rund 1.500 EUR rund 3.000 EUR

Beachten Sie, dass es sich hier lediglich um die Materialpreise handelt – die Kosten für den Einbau kommen in allen Fällen noch dazu.

Frage: Welche Faktoren bestimmen den Preis der Balkonverglasung?

Kostencheck-Experte: Wie unser kleiner Preisvergleich in der obenstehenden Tabelle bereits gezeigt hat, spielen hier zahlreiche Faktoren eine Rolle:

  • die Art der Verglasung
  • die Rahmenausführung und das Rahmenmaterial
  • die Sonderausstattung bei der Verglasung (Sprossen, Fensterfunktion, etc.)
  • die U-Werte der Verglasung
  • der U-Wert des Rahmens
  • die Bruchfestigkeit des Glases
  • das Vorhandensein einer Fassadendämmung

Natürlich spielt die Größe der zu verglasenden Balkonfläche ebenfalls eine wichtige Rolle für den Preis. Je größer der Balkon, desto teurer wird es natürlich.

Daneben gibt es auch

  • Faltverglasung (Schiebe-Drehglas) und
  • Schiebesysteme

balkonverglasung-preis

Die Art der Verglasung und deren eventueller Öffnungsmöglichkeiten ist entscheidend für den Preis
Faltverglasungen sind besonders teuer, wenn sie hohe Wärmeschutzwerte liefern sollen, da solche wärmedämmenden Systeme technisch nur aufwändig zu isolieren sind.

Schiebesysteme mit variablen Laufschienen sind eine kostengünstigere und auch leichter zu isolierende Variante. In vielen Fällen bilden sie einen preislich und komfortmäßig guten Mittelweg.

Frage: Rahmen und Verglasung spielen eine wesentliche Rolle für den Preis, stimmt das?

Kostencheck-Experte: Ja, das ist wie bei Fenstern auch. Es werden grundsätzlich auch die gleichen Rahmenmaterialien wie bei Fenstern verwendet:

  • Kunststoff
  • Holz
  • Aluminium
  • Holz-Alu-Kombinationen

Der Preis bewegt sich auch in genau dieser Reihenfolge jeweils deutlich nach oben: Kunststoff ist die deutlich günstigste Variante, Holz-Alu die mit Abstand teuerste.

Bei den U-Werten der Verglasung sind auch bei der Balkonverglasung ähnliche Preisunterschiede wie bei Fenstern zu erkennen. Die Verringerung der U-Werte um 0,1 kann die Kosten bereits deutlich verteuern.

Frage: Welche Rolle spielt die Art der Verglasung?

Kostencheck-Experte: Wie sich im Preisvergleich schon deutlich gezeigt hat, ist eine Festverglasung natürlich am günstigsten.

Frage: Warum spielt das Vorhandensein einer Fassadendämmung eine Rolle für den Preis?

balkonverglasung-preis

Der Preis für die Balkonverglasung steigt bei vorhandener Wärmedämmung
Kostencheck-Experte: Die Verglasung muss unbedingt am Mauerwerk befestigt werden. Ist ein Wärmedämmsystem auf der Fassade vorhanden, muss die Befestigung durch das System hindurch am Mauerwerk erfolgen.

Dabei muss unbedingt darauf geachtet werden, dass eine sachgerechte Abdichtung erfolgt, um Wärmebrückenbildung unbedingt zu vermeiden. Das verursacht hohen Aufwand – und damit auch hohe Kosten.

Frage: Welche zusätzlichen Kosten muss man sonst noch rechnen?

In vielen Fällen wird eine Baugenehmigung erforderlich sein, da es sich häufig um eine sogenannte „wesentliche Umgestaltung“ handelt. Die Kosten für eine Baugenehmigung sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich – in vielen Fällen werden Sie mit rund 400 EUR bis 600 EUR rechnen müssen.
In unseren Beispielen sind auch die Kosten für gegebenenfalls erforderliche eine statische Berechnung noch nicht inkludiert – Balkonverglasungen können ein durchaus beträchtliches Gewicht haben und dürfen deshalb nicht immer ohne Weiteres montiert werden.

Die Montagekosten haben wir ebenfalls nicht berücksichtigt – sie sind abhängig vom ausführenden Unternehmen, den technisch erforderlichen Arbeiten und der Situation vor Ort. Am besten vergleicht man deshalb verschiedene Angebote, bei denen die Montage bereits inkludiert ist.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Joyce Nelson/Shutterstock, Lolostock/Shutterstock, kleverphoto/Shutterstock, ESB Professional/Shutterstock