Waschmaschine: welche Reparatur-Kosten sind zu rechnen?

waschmaschine-reparatur-kosten

Wenn die Waschmaschine streikt, ist das ärgerlich. Zudem stellt sich häufig die Frage, ob man hohe Reparaturkosten überhaupt noch in Kauf nehmen sollte, oder lieber gleich eine neue Waschmaschine besorgt. Mit welchen Reparaturkosten für Waschmaschinen zu rechnen ist und wann sich Reparaturen überhaupt noch lohnen, wollten wir vom Kostencheck-Experten wissen.

Frage: Was kosten Waschmaschinen-Reparaturen?

Kostencheck-Experte: Das hängt natürlich vom vorliegenden Schaden und seinem Ausmaß sowie vom jeweiligen Modell und Hersteller der Maschine ab. Wen man mit der Reparatur beauftragt, spielt ebenfalls eine große Rolle für die Kosten.

waschmaschine-reparatur-kosten


Die Kosten für Reparatur der Waschmaschine hängen von dem vorliegenden Schaden ab.

Kleinere Reparaturen, wie das Austauschen der Motorkohlen oder das Wechseln der Stoßdämpfer, bei denen oft nur geringe Ersatzteilkosten und ein geringer Arbeitsaufwand anfallen, lohnen sich häufig auch noch bei älteren Maschinen.

Anders sieht das beispielsweise bei einem Lagerschaden bei der Waschmaschine aus: hier liegen oft schon die Ersatzteilkosten so hoch, dass sich eine Reparatur kaum mehr lohnt. Der Arbeitsaufwand ist zudem beträchtlich, häufig kommen in diesem Fall auch noch weitere notwendige Reparaturen (z. B. Austausch des Antriebsriemens und der Türmanschette) hinzu.

Werden Werkskundendienste mit der Reparatur beauftragt, können bereits für die Anfahrt und die Fehlersuche hohe Kosten anfallen, die bei bis zu 100 EUR reichen können. Dazu kommen dann häufig noch hohe Stundensätze für die Reparatur, die häufig hochgerechnet bis zu 100 EUR je halber Stunde Reparaturzeit betragen können.

Viele freie Reparaturdienstleister sind allerdings deutlich günstiger. Die Stundensätze freier Reparaturdienstleister bewegen sich meist zwischen rund 50 EUR und 90 EUR pro Stunde.

Die Kosten für Ersatzteile können sich zwischen rund 10 EUR und bis zu 200 EUR bewegen, je nachdem, welches Ersatzteil benötigt wird.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Die Schwingungsdämpfer unserer Waschmaschine sind höchstwahrscheinlich defekt. Wir beauftragen einen freien Reparaturdienstleister mit der Reparatur.

PostenPreis
Anfahrt, Diagnose, Kostenvoranschlag65 EUR
Ersatzteilkosten18 EUR
Arbeitsleistung Austausch, Funktionsprüfung110 EUR
Gesamtkosten damit193 EUR

Je nach benötigtem Ersatzteil und Maschinenmodell können auch deutlich höhere Ersatzteilkosten anfallen. Die verlangten Kosten für Anfahrt und Fehlersuche sowie für die Arbeitszeit können bei anderen Reparaturdienstleistern, insbesondere bei den Werkskundendiensten größerer Hersteller, auch deutlich höher liegen.

Frage: In welchem Rahmen bewegen sich die Kosten für eine Waschmaschinen-Reparatur?

Kostencheck-Experte: Die Ersatzteilkosten können sich – abhängig vom benötigten Ersatzteil – zwischen rund 10 EUR und 200 EUR bewegen, kleinere Ersatzteile wie Kugellager, Antriebsriemen, Heizstäbe oder Stoßdämpfer kosten fast immer bei allen Modellen unter 100 EUR.

Beim Beauftragen eines Reparaturdienstleisters muss einerseits mit hohen Anfahrts- und Diagnosekosten gerechnet werden, andererseits können auch beträchtliche Arbeitskosten von hochgerechnet 50 EUR bis 200 EUR pro Stunde anfallen. Damit sind auch vergleichsweise einfache Reparaturen beim Fachbetrieb häufig schon nicht mehr wirtschaftlich, der Neukauf einer Maschine kommt langfristig gesehen oft deutlich günstiger.

Bei modernen Maschinen, die einen Fehlercode auf dem Display ausgeben, lassen sich die Reparaturkosten oft schon aus der Ferne deutlich besser abschätzen – und auch die Frage, ob sich eine Reparatur noch lohnt. Das erspart oft unnötige Diagnose-Kosten.

Frage: Wovon hängen die Kosten für Waschmaschinen-Reparaturen ab?

Kostencheck-Experte: Maßgeblich ist hier:

waschmaschine-reparatur-kosten


Die Reparaturkosten werden meist mit einem Stundenlohn abgerechnet.

  • die Art des vorliegenden Schadens und sein Ausmaß
  • die Kosten für die entsprechenden Ersatzteile bei der jeweiligen Maschine
  • die Kosten für die Anfahrt und Diagnosestellung durch den beauftragten Fachbetrieb
  • der Aufwand für den Einbau der Ersatzteile
  • die verlangten Stundensätze (Arbeitszeit) für die Reparaturdienstleistung

Wenn man die notwendigen Reparaturarbeiten an der Waschmaschine selbst ausführen kann, lohnen sich Reparaturen fast immer. Bei vielen Schäden ist ein Selbstreparieren oder der Austausch von Teilen mit etwas Geschick und Fachkenntnis durchaus gut möglich.

Bei Reparaturen durch den Fachbetrieb sollten die Reparaturkosten bei Geräten mit einem Alter von weniger als 5 Jahren möglichst nicht viel höher liegen als rund 50 % des Neupreises, bei älteren Geräten möglichst nicht höher als maximal 20 % bis 30 % des Neupreises. Höher liegende Reparaturkosten sind meist nicht mehr wirtschaftlich, der Kauf einer neuen Maschine lohnt sich in den meisten Fällen bereits.