Ventildeckeldichtung wechseln – welche Kosten sind üblich?

ventildeckeldichtung-wechseln-kosten

Wenn aus dem Motor Öl leckt, kann das durchaus an einer nicht mehr funktionierenden Ventildeckeldichtung liegen. Welche Kosten für einen Austausch dieser eher unbekannten Dichtung anfallen können, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Wo findet man eigentlich die Ventildeckeldichtung – und welche Funktion hat die?

Kostencheck-Experte: Anders als die Zylinderkopfdichtung, deren Name so gut wie jedem geläufig ist, der ein Auto besitzt, kennt die Ventildeckeldichtung kaum jemand.

So schwierig ist sie allerdings gar nicht zu finden: Der Ventildeckel bildet den oberen Abschluss des Motors, darüber sitzt dann der Zylinderkopf. Die Ventildeckeldichtung befindet sich dabei genau zwischen Ventildeckel und Zylinderkopf.

Es handelt sich dabei um eine Dichtung aus Gummimasse (bei einigen früheren Fahrzeugen war sie auch aus anderen Materialien gefertigt, sogar aus Kork). Die Ventildeckeldichtung soll verhindern, dass einerseits Motoröl aus dem Motor austreten kann und andererseits Luft in den Motor eintritt, was zu unsauberer Verbrennung führen würde. Sie verhindern auch das mögliche Austreten von Verbrennungsgasen an dieser Stelle des Motors.

Austretendes Motoröl ist dabei das deutlich gefährlichere Problem – herunter tropfendes Öl kann sich unter Umständen sogar an heißen Teilen entzünden und dazu führen, dass das Fahrzeug zu brennen beginnt.

Dieses Risiko ist durchaus recht real – bei einigen Modellen des Porsche 993 passierte das durchaus öfters – in diesem Fall war allerdings meist nicht die Dichtung schuld, sondern der Ventildeckel selbst, der lediglich aus Kunststoff gefertigt war. Das austretende Öl tropfte in diesem Fall direkt auf den heißen Wärmetauscher und entzündete sich somit sehr leicht.

Einen Schaden an der Ventildeckeldichtung erkennt man meist als Erstes am Austreten von Motoröl an der betreffenden Stelle. Ölverlust an dieser Stelle ist nicht immer ein Zeichen für eine beschädigte Zylinderkopfdichtung. Auch die Ventildeckeldichtung altert mit der Zeit, kann spröde werden und erfüllt dann ihre Funktion nicht mehr richtig.

Auch unsaubere Abgase und Rauchentwicklungen können auf eine nicht mehr richtig funktionsfähige Ventildeckeldichtung hindeuten.

In jedem Fall sollte ein Wechsel immer zeitnah erfolgen, wenn man einen Schaden an der Dichtung bemerkt oder vermutet.

Frage: Was kostet das Wechseln einer Ventildeckeldichtung?

ventildeckeldichtung-wechseln-kosten

Die Ventildeckeldichtung ist nicht teuer
Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal nur schwer sagen – das hängt immer auch vom jeweiligen Fahrzeugmodell ab.

In den meisten Fällen ist das Auswechseln aber keine große Reparaturaufgabe. Je nach Fahrzeugtyp kostet die Ventildeckeldichtung meist nur ein paar Euro – nur bei einigen Premiumfahrzeugen kann sie auch einmal teurer sein.

Da der Ventildeckel bei fast allen Motoren problemlos zugänglich ist, verursacht das Auswechseln in der Regel keine hohen Kosten.

Im Allgemeinen kann mit einem Arbeitsaufwand von rund einer halben Stunde oder etwas mehr gerechnet werden.

Die Kosten für den Wechsel liegen – je nach Werkstatt – damit bei rund 40 EUR bis 100 EUR.

Ein Kostenbeispiel aus der Praxis

Die Ventildeckeldichtung bei unserem Golf III ist spröde geworden und es tritt bereits Motoröl aus. Wir besorgen ein passendes Ersatzteil und fahren damit in eine freie Werkstatt.

Posten Preis
Ventildeckeldichtung 2,29 EUR
0,5 Arbeitsstunden 32,50 EUR
Gesamtkosten 34,79 EUR

Hierbei handelt es sich lediglich um die Kosten für die Reparatur eines bestimmten Fahrzeugs in einer bestimmten Werkstatt. Die Kosten können in anderen Fällen auch deutlich höher liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für das Austauschen der Ventildeckeldichtung ab?

Kostencheck-Experte: Für die Reparaturkosten muss man natürlich einige Dinge in Betracht ziehen:

  • um welches Fahrzeug es sich handelt
  • welchen Preis man für die neue Dichtung bezahlen muss
  • welcher zeitliche Aufwand beim jeweiligen Fahrzeug für den Austausch zu veranschlagen ist
  • welche Stundensätze die jeweilige Werkstatt für ihre Arbeit veranschlagt

Die Kosten können also von Fahrzeug zu Fahrzeug durchaus unterschiedlich sein. Natürlich sollte man auch auf die Preise der Werkstatt achten.

Frage: Sind freie Werkstätten günstiger als eine Vertragswerkstätte?

ventildeckeldichtung-wechseln-kosten

Der Austausch ist in freien Werkstätten meist etwas günstiger
Kostencheck-Experte: Da der Austausch der Ventildeckeldichtung technisch nicht besonders schwierig oder heikel ist, kann man für diese Reparatur durchaus auch eine freie Werkstatt aufsuchen.

In der Regel verlangen Vertragswerkstätten höhere Stundensätze als viele freie Werkstätten, das ist aber nicht immer zwingend der Fall.

Am besten man vergleicht die Stundensätze einzelner Werkstätten und fragt nach, welchen Arbeitsaufwand die einzelne Werkstatt für den Austausch veranschlagen würde.

Frage: Kann man die Ventildeckeldichtung auch selbst wechseln?

Kostencheck-Experte: Bei allen Arbeiten im Bereich des Motors, insbesondere beim Anbringen von Abdichtungen, sollte man schon sehr gute Fachkenntnisse mitbringen.

Beim Wechseln der Dichtung muss zudem auch das passende Werkzeug vorhanden sein – für das Anziehen der Schrauben nach dem Wechsel muss zwingend ein Drehmomentschlüssel verwendet werden.

Auf keinen Fall dürfen die Schrauben zu fest oder gar bis zum Anschlag angezogen werden.

Wer hier nicht über die nötigen Fachkenntnisse verfügt und die Reparatur sauber und korrekt durchführen kann, sollte die Arbeiten lieber dem Fachmann überlassen, insbesondere da der Kostenaufwand ohnehin eher gering ist.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: TrotzOlga/Shutterstock, socrates471/Shutterstock