Innentüren – welche Preise muss man rechnen?

innentueren-preise

Wenn es um die Kosten für den Innenausbau geht, spielen auch die Preise für die Innentüren eine Rolle. Hier kann man durchaus eine Menge Geld ausgeben. Was Innentüren im Allgemeinen kosten, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Mit welchem Preis muss man bei Innentüren rechnen?

Kostencheck-Experte: Das kann im Einzelfall ganz unterschiedlich sein.

Zunächst einmal muss man auch klären, von welcher Art von Innentür man spricht:

  • Einfache, glatte Innentüren
  • Innentüren mit Glas
  • Innentüren aus Glas
  • Landhaus-Türen
  • Innen-Schiebetüren
  • Zweiflügelige Innentüren

Das sind schon einmal grundlegende Kategorien. Innerhalb jeder Türkategorie gibt es dann aber auch noch sehr unterschiedliche – und damit auch unterschiedlich teure – Ausführungen.

Einfache, glatte Innentüren sind in der Regel die kostengünstigste Variante. Tür und Zarge bekommen Sie hier als Angebotsware oft bereits ab rund 30 EUR bis 50 EUR. Höherwertige Materialien oder Ausführungen können eine Innentür dann aber durchaus auch massiv verteuern – Preise 300 EUR oder 400 EUR für eine glatte Innentür sind durchaus ebenfalls möglich.

Türen mit Glasfüllung kosten in der Regel etwas mehr. Hier beginnen die Preise im Allgemeinen bei rund 200 EUR. Je nach Material und Ausführung kann es aber auch hier deutlich teurer werden – auch 400 EUR bis 500 EUR sind hier durchaus möglich.

innentueren-preise

Auch Glastüren sind erschwinglich
In einer vergleichsweise gemäßigten Preiskategorie liegen auch Innentüren aus Ganzglas. In sehr einfachen Ausführungen kosten sie oft nur 80 EUR bis 100 EUR, spezielles Glas (etwa mattiert oder ornamentiert) kostet meist ab rund 150 EUR aufwärts. Hochwertige Varianten und besondere Designs können aber durchaus auch 250 EUR bis 500 EUR kosten.

Landhaus-Türen aus Massivholz sind deutlich teurer als andere Türmodelle – in der Praxis muss man hier fast immer mit Kosten über 200 EUR rechnen. Aufwendig gestaltete Modelle oder besonders hochwertige Ausführungen können durchaus auch 400 EUR bis 600 EUR kosten.

Schiebetüren für den Innenbereich können nicht nur eine platzsparende, sondern auch eine durchaus kostengünstige Alternative sein: einfache Ausführungen erhalten Sie bereits ab rund 100 EUR, Schiebetüren aus Vollglas gibt es ab rund 150 EUR. Für eine Doppelschiebetür müssen Sie im Allgemeinen ab rund 250 EUR aufwärts rechnen. Je nach Ausführung und Design können die Preise aber auch deutlich höher liegen.

Zweiflügelige Innentüren bekommen Sie in kostengünstigen, glatten Ausführungen oft schon ab rund 350 EUR, für hochwertige Ausführungen mit Glasfüllung müssen Sie aber fast in allen Fällen ab rund 1.000 EUR bis 1.100 EUR rechnen.

Daneben gibt es auch noch seltener verwendete Sonderformen, wie etwa Kassettentüren oder sogenannte Lisenentüren. In den meisten Fällen werden Sie hier ebenfalls mit Preisen ab 200 EUR aufwärts rechnen müssen.

Preisbeispiele aus der Praxis

Türart besondere Eigenschaften Preis
Innentür CPL Holzdesign Eiche astig 95 EUR
Innentür CPL mit Glas 255 EUR
Innentür CPL Laminat Kiefer 89 EUR
Innentür CPL Weißlack 69 EUR
Ganzglas-Innentür ornamentiert, mattiert 249 EUR
Ganzglas-Innentür Premium-Design mit farbigem Schmetterling 549 EUR
Landhaustür Massivholz schlichte Ausführung, Kiefer 140 EUR
Landhaustür, Vollholz klassische Ausführung, weiß 365 EUR
Landhaustür, Vollholz mit Verglasung weiß 389 EUR
Schiebetür, einflügelig einfache Ausführung 119 EUR
Glasschiebetür Vollglas ornamentiert, Streifenmuster 165 EUR
Doppelschiebetür weiß, ohne Lichtausschnitte 379 EUR
Doppelschiebetür, Vollglas mattierte Ausführung 242 EUR
zweiflügelige Innentür CPL ohne Glas, ohne Muster (glatt) 389 EUR
zweiflügelige Innentür Muster, Verglasung mit Sprossen 1.074 EUR

Hierbei handelt es sich lediglich um einzelne Preisbeispiele von unterschiedlichen Händlern. Die Preise von anderen Türen können in der Praxis aber auch durchwegs von den angeführten Preisbeispielen abweichen.

Unsere Preisbeispiele zeigen aber bereits deutlich, wie unterschiedlich die Preise bei verschiedenen Türen liegen können. Rechnet man das auf die Zahl der benötigten Innentüren (z. B. beim Hausbau) hoch, ergeben sich damit riesige Preisunterschiede beim Innenausbau, die allein durch die Wahl unterschiedlicher Türausführungen verursacht werden.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für Türen im Allgemeinen ab?

Kostencheck-Experte: Hier muss man natürlich immer einige Dinge in Betracht ziehen:

innentueren-preise

Material und Ausführung der Tür sind entscheidende Kostenfaktoren

  • die Türkategorie
  • das Material aus dem die Tür gefertigt wurde
  • die Gestaltung der Tür
  • ob die Tür Glasausschnitte enthält
  • die Größe der Tür
  • die Bezugsquelle (Türenfachhandel, Online-Versand, Baumarkt, etc.)
  • welche Zusatzausstattung bei der Tür noch mit zum Einsatz kommt

Alle diese Faktoren bestimmen den Preis am Ende mit. Dabei ist es so, dass nicht ein einzelner der aufgezählten Faktoren den Preis bestimmt, sondern immer die Summe der Faktoren. Um Preise wirklich miteinander vergleichen zu können, muss man also immer alle preisbestimmenden Faktoren mit im Blick haben.

Frage: Welche Materialien kommen bei Innentüren zum Einsatz und wie bestimmen sie den Preis?

Kostencheck-Experte: Zum Einsatz kommen bei Innentüren überwiegend:

  • CPL
  • HPL
  • MDF/Röhrenspanplatten als Materialkombination
  • Vollglas (ESG)
  • Massivholz

CPL (Continous Pressure Laminate) ist das am häufigsten verwendete und kostengünstigste Material für Innentüren. Auch die besonders günstigen Türen aus dem Baumarkt sind aus diesem Material gefertigt.

HPL (High Pressure Laminate) ist als Material noch etwas strapazierfähiger als CPL und damit auch wesentlich teurer. Es handelt sich dabei allerdings um ein Material, das deutlich weniger häufig Verwendung findet. Ganz allgemein beginnen die Preise für die einfachsten Innentüren aus HPL bei rund 160 EUR.

Einen Rahmen aus MDF und eingelegte Röhrenspanplatten findet man meist bei sogenannten Stiltüren, die gelegentlich auch Kassettentüren genannt werden. Diese Art von Türen kommt häufig bei rustikaleren oder klassisch gestalteten Häusern zum Einsatz. Auch diese Materialkombination ist etwas teurer als die üblichen CPL-Türen – Kassettentüren bekommt man in der Regel ab rund 140 EUR.

Türen aus Vollglas bestehen in der Regel aus ESG (Einscheiben-Sicherheitsglas). Obwohl sie sehr hochwertig und modern wirken, ist dieses Material im Allgemeinen gar nicht so teuer, wie man vielleicht annehmen möchte. Man bekommt Türen aus Vollglas häufig schon ab 80 EUR, Ausführungen, die kein Klarglas sind, kosten meist aber ab 120 EUR.

Vollholz ist ein deutlich hochwertigeres Material für Türen als die üblicherweise gepressten Varianten (CPL, HPL, MDF). Dementsprechend liegen auch die Preise für Vollholztüren deutlich höher. In der Praxis müssen Sie schon für sehr einfache Varianten mindestens 200 EUR bis 300 EUR rechnen.

Materialpreis nur als Preisgrundlage

Die genannten Materialpreise beziehen sich lediglich auf einfache Innentüren in schlichter Ausführung. Bei besonderen Türkategorien, wie etwa bei zweiflügeligen Innentüren, liegt man natürlich von vornherein in einer deutlich höheren Preiskategorie.

Frage: Inwieweit spielt die Gestaltung bei Innentüren eine Rolle für den Preis?

Kostencheck-Experte: Bei der Gestaltung von Innentüren gibt es natürlich zahlreiche Möglichkeiten. Die Ausführung und Gestaltung der Tür ist dabei ein ebenso wichtiger Preisfaktor wie das Material, aus dem die Tür gefertigt ist.

Farbe der Tür

Klassischerweise sind Innentüren weiß. Das ist auch in der Regel die günstigste Variante, vor allem bei CPL- und HPL-Türen. Andere Farben sind immer etwas teurer.

Holzdekore bei CPL und HPL-Türen sind in der Regel kaum teurer als farbige Beschichtungen. Für Holzdekore mit strukturierter Oberfläche muss man in den meisten Fällen aber höhere Preise rechnen. Solche Türen kosten im Allgemeinen ab rund 110 EUR.

Oberfläche der Tür

Neben der Farbe kommt es auch auf die Oberflächenbeschaffenheit der Tür an.

innentueren-preise

Die Oberfläche der Tür hat einen großen Einfluss auf den Preis
Furniertüren mit Echtholz-Furnieren sind (anders als die reinen Holzdekore bei CPL- und HPL-Türen) meist etwas teurer, vor allem wenn es sich um edle Holzarten handelt. In diesem Fall beginnen die Preise dann üblicherweise ab rund 200 EUR. Bei schlichteren Holzarten können echtholzfurnierte Türen aber preislich auch darunter liegen. Längs verlaufende Furniere sind meist geringfügig kostengünstiger als quer verlaufende Furniere.

Rillenfräsungen in der Tür verteuern Türen ebenfalls beträchtlich. Auch hier müssen Sie in den meisten Fällen mit Preisen ab rund 200 EUR rechnen.

Das Gleiche gilt für Lichtausschnitte und eingelegten Verzierungen aus Metall. Lichtausschnitte befinden sich nur in einem kleinen Teil der Tür, trotzdem müssen Sie hier Preise ähnlich wie für Türen mit Glas rechnen. Metallene Verzierungen als Einlage (sogenannte Lisenen) verteuern Innentüren beträchtlich – in der Praxis werden Sie für solche Ausführungen fast immer mindestens 220 EUR bis 250 EUR rechnen müssen.

Kantengestaltung der Tür

Üblicherweise sind Türkanten eckig. Wer eine runde Kante wünscht, muss in den meisten Fällen mit Aufpreisen rechnen, außer eine Tür wird ausschließlich mit Rundkanten angeboten.

Die Höhe des Aufpreises variiert von Anbieter zu Anbieter, in der Praxis kann es aber durchaus sein, dass Sie zwischen 40 EUR und 60 EUR Aufpreis für die Sonderausführung mit Rundkante bezahlen müssen.

Frage: Inwieweit spielt die Größe der Tür eine Rolle für den Preis?

Kostencheck-Experte: Üblicherweise werden beim Bau immer Standardmaße geplant, so dass man keine Sondermaße anfertigen muss. Beim Altbau müssen die Größen der Türöffnungen dagegen nicht immer den heute üblichen Standardmaßen entsprechen – in einem solchen Fall muss man meist mit deutlichen Zusatzkosten ab rund 70 EUR – 150 EUR für die Anfertigung eines Sondermaßes rechnen.

Im Rahmen der Standardmaße spielt vor allem die Türbreite, in geringerem Maß auch die Türhöhe eine Rolle für die Kosten. In den meisten Fällen werden Sie bei größeren Standardmaßen Aufpreisen von 40 EUR bis 100 EUR gegenüber den kleineren Modellen rechnen müssen.

Frage: Welches Zubehör kann es bei Türen geben?

Kostencheck-Experte: Nicht vergessen sollte man, dass jede Tür natürlich auch eine Zarge und Türbeschläge braucht, wenn sie neu eingebaut wird. Die Kosten dafür sind nicht immer im angebotenen Preis von Türen enthalten. Zargen und Beschläge können in der Praxis zwischen 20 EUR und 150 EUR kosten.

Das Gleiche gilt für die Drückergarnitur – sie ist meist nur inkludiert, wenn man Türen als Komplettset kauft. Einfache Drückergarnituren für Innentüren bekommt man meist schon für rund 10 EUR bis 40 EUR, dazu muss man oft noch die Kosten für ein Türschloss (ca. 5 EUR bis 15 EUR) rechnen. Hochwertige Designer-Drückergarnituren können aber durchaus bis zu 100 EUR und mehr kosten.

Diese Kosten darf man nicht vergessen, mit einzukalkulieren. Gerade wenn man mehrere Innentüren benötigt, können sich auch diese (oft nicht berücksichtigten) Extrakosten durchaus noch auf beträchtliche Beträge summieren.

Artikelbilder: Denis Klimov 3000/Shutterstock, VIACHESLAV KRYLOV/Shutterstock, BATMANV/Shutterstock, Alexander A.Trofimov/Shutterstock