Rasengittersteine verlegen – welche Kosten entstehen?

rasengittersteine-verlegen-kosten

Rasengittersteine wirken auf den ersten Blick wie eine sehr günstige Möglichkeit zum Befestigen einer begrünten Einfahrt oder einer größeren Rasenfläche. Auch für das Verlegen von Rasengittersteinen fallen allerdings Kosten an, die man im Einzelfall nicht unterschätzen sollte. Der Kostencheck-Experte klärt in unserem Interview über die Verlege- und die Gesamtkosten auf.

Frage: Mit welchen Kosten muss man bei Rasengitter rechnen?

Kostencheck-Experte: Das kann im Einzelfall ganz unterschiedlich sein.
Entscheidend ist bereits für die Kosten, für welchen Zweck die Rasengittersteine verwendet werden sollen und wie der Untergrund, auf dem sie verlegt werden, beschaffen ist.

Bei den Kosten darf man nicht nur den Materialpreis allein sehen, sondern muss insgesamt an folgende Preisbestandteile denken:

  • die Kosten für die Rasengittersteine selbst abhängig vom Verwendungszweck
  • die Kosten für die Untergrundaufbereitung
  • die Kosten für die Bepflanzung / das Begrünen
  • die Kosten für die Verlegeleistung
  • die Kosten für zusätzliche Gestaltung der mit Rasengittersteinen befestigten Fläche (z. B. das Setzen von Randsteinen)

Nimmt man alle diese Kostenbestandteile zusammen, kommt man auf einen deutlich höheren Preis pro m² als viele Anbieter glauben machen wollen.

Materialkosten

rasengittersteine-verlegen-kosten

Die Rasengittersteine sollten nicht zu günstig gekauft werden

Bei den Kosten für die Rasengittersteine selbst muss man unbedingt auf die Ausführung und die Stabilität achten. Zudem sollte man die (meist angegebenen) Einzelpreise immer auf einen Materialpreis pro m² umrechnen, um eine vorstellbare Größe zu haben.

Selbst bei kostengünstigen Beton-Rasensteinen aus dem Baumarkt kommt man hochgerechnet bereits auf Kosten von mindestens 6 EUR pro m² bis 8 EUR pro m². Das gilt allerdings nur für die Betonsteine mit der geringsten Stärke (üblicherweise rund 8 cm).

Wer mit Rasengittersteinen eine Auffahrt befestigen will oder Fahrzeuge auf der stabilisierten Rasenfläche parken möchte, braucht deutlich stärkere Steine. Auch bei stabilisierten Kunststoffvarianten liegt der Preis dann meist nicht niedriger sondern sogar eher höher. Für eine ausreichende Stärke und eine gute Steinqualität müssen Sie in vielen Fällen dann schon eher Kosten im Bereich von 15 EUR pro m² bis 20 EUR pro m² rechnen.

Das ist allerdings erst der reine Materialpreis.

Untergrundvorbereitung

Wie Pflaster auch können belastbare Rasensteine nicht einfach auf die Wiese gelegt werden. Sie brauchen einen tragfähigen Untergrund um belastbar zu sein.

Für die Schaffung eines entsprechenden Bettes müssen Sie allein an Materialkosten (Sand, Kies, Mutterboden) rund 10 EUR pro m² bis 15 EUR pro m² rechnen.

Diese Kosten umfassen lediglich die Materialien, die Sie benötigen, nicht jedoch die Arbeitsleistung für das Auskoffern, Einbringen und Verdichten des Unterbetts. Die Kosten für die Herstellung eines Unterbettes entsprechen grob ungefähr denen bei Pflasterarbeiten.

Für die Herstellung des Unterbaus samt den Erdarbeiten müssen Sie bei einem Fachbetrieb rund 30 EUR pro m² bis 40 EUR pro m² rechnen. Dazu kommen noch die Materialkosten für den Unterbau von mindestens 10 EUR pro m² bis 15 EUR pro m².

Abhängig von der Bodenbeschaffenheit, der Zugänglichkeit der Verlegefläche und den individuell nötigen Anforderungen kann das bei fachgerechter Ausführung auch noch deutlich teurer sein. Mit 40 EUR pro m² bis 50 EUR pro m² müssen Sie für die Untergrundvorbereitung beim Fachbetrieb aber auf jeden Fall rechnen.

Bepflanzung und Begrünen

rasengittersteine-verlegen-kosten

Für das Begrünen der Steine fallen vergleichsweise geringe Kosten an

Für das Bepflanzen der stabilisierten Fläche fallen dann dagegen nur geringe Kosten an. Parkplatzrasen kostet meist weniger als 0,10 EUR pro m², wenn Sie die Bepflanzung komplett vom Fachbetrieb erledigen lassen, werden Sie insgesamt mit Kosten von 1,50 EUR pro m² bis 2,50 EUR pro m² rechnen müssen. Dafür ist dann allerdings auch eine fachgerechte Begrünung mit optimal geeigneter Rasensaat sichergestellt.

Verlegeleistung

Die Kosten für das Verlegen der Rasengittersteine liegen in einem ähnlichen Bereich wie bei Betonpflaster, gegebenenfalls etwas günstiger. Bei der Verlegung durch den Fachbetrieb fallen aber auch dafür Arbeitszeitkosten an.

Je nach Größe der Fläche und dem Aufwand beim Verlegen können Sie für diese Leistung meist 20 EUR pro m² bis 30 EUR pro m² kalkulieren, das hängt aber immer stark vom jeweiligen Einzelfall und vom ausführenden Unternehmen ab.

Kosten für zusätzliche Gestaltung

Neben den reinen Herstellungskosten für die befestigte Fläche fallen häufig auch noch zusätzliche Kosten an – etwa für eine Randbefestigung (Setzen von Randsteinen entlang der Fläche) oder für den Bau einer Drainage (bei wasserundurchlässigen Böden wie etwa Lehmböden nötig).

Die Kosten können von Fall zu Fall sehr unterschiedlich liegen, sie müssen auf jeden Fall individuell kalkuliert werden. In der Praxis ergibt sich allerdings auch hier ein weiteres Risiko für zusätzliche Kostensteigerungen.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir wollen eine insgesamt 40 m² große Fläche mit Rasengittersteinen belegen. Die Erdarbeiten übernehmen wir aus Kostengründen selbst, das Untergrundbett wird allerdings vom Fachbetrieb hergestellt, der dann auch die Verlegung der Rasengittersteine (10 cm Stärke) übernimmt. Die Begrünung übernehmen wir selbst, auf Randsteine und eine Drainage können wir verzichten.

PostenPreis
Materialpreis Rasengittersteine480 EUR
Materialpreis Begrünung (Rasensaat, Dünger)35 EUR
Untergrundbett – Materialpreis (vom ausführenden Betrieb mitgebracht)270 EUR
Untergrundbett herstellen, einbauen und verdichten (Arbeitsleistung), ohne Erdarbeiten680 EUR
Steine verlegen (Arbeitsleistung)850 EUR
Gesamtkosten2.315 EUR
Gesamtkosten pro m² Fläche bei Eigenleistung57,88 EUR pro m²

Diese Kosten sind in einem individuellen Einzelfall und unter Einbeziehung von umfangreichen Eigenleistungen entstanden. Bei Arbeiten in anderen Fällen können auch deutlich unterschiedliche Kosten entstehen.

Frage: Was wirkt auf die Kosten beim Verlegen von Rasengittersteinen ein?

Kostencheck-Experte: Hier müssen eine ganze Reihe von Dingen beachtet werden:

rasengittersteine-verlegen-kosten

Die Kosten für das Verlegen von Rasengittersteinen hängen von verschiedenen Faktoren ab

  • welche Art von Rasengittersteinen mit welcher Stärke verwendet werden soll
  • welche Materialkosten für das Unterbett anfallen (Anforderungen an die Stabilität und Tragkraft)
  • welche Kosten für die nötigen Erdarbeiten anfallen
  • welche Kosten für das Herstellen des Unterbetts anfallen, wenn ein Fachbetrieb den Einbau übernimmt
  • welche Kosten für die Verlegeleistung anfallen
  • welche Kosten für die Begrünung anfallen (Materialkosten und Ausführungskosten)
  • ob zusätzliche Maßnahmen getroffen werden müssen (Randbegrenzung, Drainage, etc.)
  • welche Bodenbeschaffenheit am Einbauort der Rasengittersteine vorliegt
  • welche Zugänglichkeit (Maschineneinsatz) bei der Fläche gegeben ist

Die Kosten für das Verlegen von Rasengittersteinen geht also weit über die reinen Materialkosten hinaus, insbesondere wenn Unternehmen das Verlegen übernehmen. Den Vergleich mit einer gepflasterten Fläche oder anderen Möglichkeiten der Befestigung (z. B. gekiester Untergrund) sollte man im Vorfeld unbedingt durchführen – Rasengittersteine sind nicht immer automatisch die günstigste Möglichkeit der Befestigung.