Rolladenpanzer – welche Preise muss man rechnen?

rollladenpanzer-preise

Wenn der alte Rollladen bereits verblichen und vergilbt ist, lässt sich auch einfach der Rollladenpanzer erneuern. Mit welchen Preisen Sie für einen neuen Panzer rechnen müssen und welche Preisunterschiede es hier geben kann, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interviewl

Frage: Wann braucht man überhaupt neue Rollladenpanzer?

Kostencheck-Experte: Bei Rollladen von Markenherstellern kann man in den meisten Fällen auch einzelne Lamellen tauschen, wenn der Rollladen eine Beschädigung aufweist. Passende Lamellenprofile sind meist auch noch für ältere Rollladen zu beziehen.

Wenn das nicht der Fall ist, muss man den gesamten Panzer austauschen. Da man Rollladenpanzer in der Regel nach Maß kaufen kann, stellt das kein Problem dar.

Ein anderer Grund für einen Austausch kann sein, dass der Rollladen nicht mehr besonders schön aussieht. Gerade Kunststoffrollladen können mit der Zeit ausbleichen oder vergilben. Das passiert durch die Einwirkung von UV-Strahlung mit der Zeit unweigerlich.

In anderen Fällen möchte man vielleicht einen stabileren oder hochwertigeren Rollladen haben. Auch dann lohnt es sich, wenn die Rollladenmechanik noch intakt ist, lediglich den Panzer auszutauschen.

Der Preis für einen Panzer, den man mit etwas Geschick selber tauschen kann, ist deutlich niedriger als die Kosten für einen neuen Rollladen.

Frage: Was kosten Rollladenpanzer?

rollladenpanzer-preise

Was ein Rollladenpanzer kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab
Kostencheck-Experte: Hier gibt es natürlich wie überall Preisunterschiede.

In der Regel werden die Preise für Rollladenpanzer nach Quadratmetern kalkuliert. Einen günstigen Kunststoffpanzer bekommen Sie im Allgemeinen ab rund 20 EUR pro m².

Höherwertige Modelle, bei denen die Lamellen bereits ausgeschäumt sind kosten aber meist rund 40 EUR pro m².

Ab rund 50 EUR pro m² bis 60 EUR pro m² erhalten Sie dann bereits Aluminium-Panzer. Höherwertige Ausführungen können hier aber durchaus auch bis zu 100 EUR pro m² kosten.

Wenn Sie dagegen einen sehr stabilen und hoch einbruchsicheren Edelstahl-Rollladenpanzer haben möchten, müssen Sie deutlich tiefer in die Tasche greifen. In der Regel werden Sie hier mindestens 200 EUR pro m² bis 400 EUR pro m² rechnen müssen.

Einige Preisbeispiele aus der Praxis:

Nachfolgend haben wir einige Preisbeispiele für unterschiedliche Rollladenpanzer aufgeführt.

Ausführung Preis Quadratmeterpreis
Rollladenpanzer Kunststoff, inklusive Federn und Stopper, 105 cm x 160 cm 43,24 EUR 25,74 EUR pro m²
Rollladenpanzer Kunststoff, 88 cm x 230 cm 52,09 EUR 25,75 EUR pro m²
Rollladenpanzer Aluminium weiß, doppelwandig, 90 cm x 230 cm 111,90 EUR 54,06 EUR pro m²
Rollladenpanzer Aluminium silber, 52 mm, 90 cm x 230 cm 111,57 EUR 53,90 EUR pro m²
Rollladenpanzer Aluminium, 37 mm, einfache Ausführung,90 cm x 230 cm 84,45 EUR 40,80 EUR pro m²
Rollladenpanzer aus Edelstahl, einbruchhemmend, Widerstandsklasse RC3, 90 cm x 230 cm 844,56 EUR 408 EUR pro m²
Sicherheitsrollladen Standard Safe, zertifiziert bis RC 2, 90 cm x 230 cm 589,95 EUR pro m² 285 EUR pro m²
Sicherheitsrollladen Edelstahl, zertifiziert bis RC 3, 90 cm x 230 cm 755,55 EUR 365 EUR pro m²

Hier handelt es sich lediglich um einzelne Preisbeispiele, die jeweils nur für ganz bestimmte Ausführungen gelten. Die Preise für andere Panzer Modelle können – selbst bei ähnlicher Ausführung – teilweise deutlich abweichen.

Unsere Preisbeispiele zeigen aber bereits, wie große die Kostenunterschiede bei Rollladenpanzern sein können.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Preise für einen Rollladenpanzer in der Regel ab?

Kostencheck-Experte: Hier müssen mehrere Faktoren in Betracht gezogen werden:

  • das Material (das ist der Haupt-Preisfaktor)
  • die Ausführung der Lamellen
  • ob es sich um Sicherheits-Rollladenpanzer oder gewöhnliche Panzer handelt
  • eventuelle Sonderausführungen (Farbe, Lamellendesign, etc.)

Alle diese Faktoren müssen in Betracht gezogen werden, wenn es um den Preis des Rollladenpanzers geht. Daneben spielt auch noch eine Rolle, ob es sich um einen Panzer eines bewährten Markenherstellers oder den Panzer einer No-Name-Marke handelt.

Frage: Inwieweit spielt das Material eine Rolle?

rollladenpanzer-preise

Rollladenpanzer aus Metall sind etwas teurer
Kostencheck-Experte: Der grundlegende Unterschied wird beim Preis gemacht, je nachdem ob es sich um Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl handelt.

Damit entstehen schon einmal die großen Preiskategorien und die deutlichsten Unterschiede. Das kann man auch bei unseren Preisbeispielen gut erkennen.

Daneben spielen aber auch die genauen Materialqualitäten eine Rolle, etwa die verwendete Materialstärke und ob das Material einwandig oder doppelwandig eingesetzt wird. Auch die Art der Ausschäumung ist für die Stabilität des Rollladens als auch für den Preis des Rollladens oft entscheidend.

Frage: Was muss man beim Material sonst noch beachten?

Kostencheck-Experte: Bei einem Austausch sind auch immer die Lamellenstärke und vor allem das Gewicht entscheidend.

Während einfache Kunststoffrollladen oft ein Gewicht von rund 4 kg/m² aufweisen, kann das Gewicht bei einem Edelstahl-Rollladen leicht auch bis zu 20 kg/m² betragen, insbesondere dann, wenn es sich um einen Sicherheitsrollladen handelt.

Das belastet die Zugsysteme enorm und gerade bei elektrisch betriebenen Rollladen muss darauf geachtet werden, ob der vorhandene Rollladenmotor auch die nötige Zugleistung erbringen kann.

Zudem spielt beim Austausch natürlich auch immer der vorhandene Platz im Rollladenkasten eine Rolle. Wenn der aufgewickelte Rollladen deutlich dicker ist als das alte Modell kann es hier Probleme geben. Auf die Materialstärke muss man also auch immer ein wenig achten, wenn man den Rollladenpanzer austauschen will.

Frage: Was sind Sicherheitsrollladen – und was kosten solche Ausführungen?

Kostencheck-Experte: Bei Sicherheitsrollladen muss man zunächst einmal unterscheiden zwischen tatsächlich zertifizierten Sicherheitsrollladen, die eine bestimmte Widerstandsklasse aufweisen, und solchen, die lediglich als Sicherheitsrollladen (ohne Zertifizierung) verkauft werden. Für Rollladen gelten die gleichen Einbruchs-Widerstandsklassen, die auch für Fenster und Fenstertüren gelten (RC 1 bis RC 6).

Damit ein Sicherheitsrollladen zumindest RC 2 erfüllt, müssen zwingend folgende Voraussetzungen gegeben sein:

  • die Rollladenstäbe (Lamellen) müssen aus ausreichend widerstandsfähigem Material bestehen
  • der Rollladenpanzer muss mit ausreichenden Mitteln gegen Hochschieben gesichert sein
  • der Rollladenpanzer muss ausreichend gut gegen Herausziehen geschützt sein
  • die Führungsschienen dürfen sich nicht aufhebeln lassen

Nur wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, kann ein Rollladen auch zertifiziert werden. In der Regel werden bei den handelsüblichen Rollladenpanzern nur die Widerstandsklassen RC 2 bis maximal RC 3 erreicht. Die Anforderungen steigen dabei von RC 2 auf RC 3 noch deutlich an.

rollladenpanzer-preise

Die Preise für Sicherheitsrollladenpanzer beginnen bei 205€ pro qm
Wie unsere Preisbeispiele zeigen, müssen Sie für einen zertifizierten Sicherheits-Rollladenpanzer mindestens 250 EUR pro m² bis 300 EUR pro m² rechnen. Dazu kommen oft noch zusätzliche Kosten, weil nicht alle einbruchhemmenden Rollladenpanzer für den Selbsteinbau geeignet sind. In manchen Fällen werden Sie dafür einen Profi beauftragen müssen (was auch ratsam ist, denn die jeweilige Sicherheitsklasse wird nur durch einen fachgerechten und sachkundigen Einbau erreicht).

Aufpassen müssen Sie hier beim Kauf immer, bis zu welcher Größe ein Sicherheitsrollladen eine bestimmte Widerstandsklasse erfüllt. Bei manchen Ausführungen gibt es eine Maximalgröße, bis zu der der ausgewählte Rollladenpanzer einbruchhemmend entsprechend der Widerstandsklasse ist – darüber nicht mehr.

Frage: Haben Sicherheitsrollladen noch weitere Vorteile?

Kostencheck-Experte: Ja, auf jeden Fall. Ein Sicherheitsrollladen ist wegen seiner stabilen Ausführung nicht nur langlebiger, sondern schützt auch besser vor

  • Sturm
  • Hagel und
  • Lärm

Viele Sicherheitsrollladen bieten bei entsprechendem Einbau eine Schalldämmung von bis zu 10 dB. Für die menschliche Geräuschwahrnehmung bedeutet das, dass sich Geräusche von außen nur noch halb so laut anhören.

Frage: Ist die Ausschäumung auch mit einem höheren Wärmeschutz verbunden?

Kostencheck-Experte: Nein, den höheren Preis für ausgeschäumte Rollladen-Lamellen sollte man nicht dahingehend missverstehen als dass der Rollladen besser wärmegedämmt wäre.

Es gibt auch speziell gedämmte Rollläden, die tatsächlich für einen Wärmeschutz sorgen – das sind aber besondere Modelle, die preislich ungefähr im Bereich hochwertigerer Aluminium-Rollladen liegen (etwa 60 EUR pro m² bis 80 EUR pro m²

In allen anderen Fällen dient die Ausschäumung lediglich der Stabilität des Rollladenpanzers und der Lamellen. Im Bereich von Edelstahl-Rollladen als Sicherheitsrollladen werden beispielsweise besonders harte Gießharze zum Ausschäumen verwendet.

Frage: Lohnen sich gedämmte Rollladen, wenn man etwa an Heizkosteneinsparungen denkt? Amortisiert sich das irgendwann?

Kostencheck-Experte:

rollladenpanzer-preise

Eine Dämmung ist bei Rollladenpanzern kaum notwendig
Grundsätzlich muss man sagen, dass bei modernen Fenstern ohnehin kaum mehr Wärme verloren geht, besonders nicht bei moderner Dreifach-Verglasung. Hier würde ein Rollladen nur noch Randeffekte bei der Einsparung erzielen, die man kostenmäßig aber höchstwahrscheinlich kaum mehr bemerkt.

Bei älteren Fenstern, die man nicht tauschen kann oder will, kann das anders aussehen. Hier muss man allerdings auch bedenken, dass ein Rollladen nur dann vor Wärmeverlusten schützt, wenn er heruntergezogen ist. Das ist sicherlich nicht den ganzen Tag gewünscht.

Ein leichter Dämm-Effekt entsteht bei jedem geschlossenen Rollladen durch das Luftpolster zwischen Rollladen und Fensterscheibe, das isolierend wirkt. Wie deutlich dieser Effekt zum Tragen kommt muss aber immer im Einzelfall beurteilt werden.

Richtwerte wie „spart 10 % der Heizkosten“ kann man auf keinen Fall als Berechnungsgrundlage heranziehen – schon gar nicht für eine Amortisationsrechnung. Rollladen haben aber auch genug andere Vorteile zu bieten, sodass sie sich nicht unbedingt amortisieren müssen.

Artikelbilder: Gena Melendrez/Shutterstock, Africa Studio/Shutterstock, Suti Stock Photo/Shutterstock, rzoze19/Shutterstock, Nemeziya/Shutterstock