Elektrischen Rollladen nachrüsten – welche Kosten verursacht das?

elektrische-rolladen-nachruesten-kosten

Wenn beim Bau des Hauses nicht an Rollladen gedacht wurde, entsteht häufig der Wunsch, später Rollladen nachzurüsten. Elektrisch bedienbare Varianten sind dabei besonders beliebt. Welche Kosten eine solche Nachrüstung verursachen kann, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Warum gerade elektrisch betriebene Rollladen – wo liegen die Vorteile?

Kostencheck-Experte: Das hat zum einen ganz praktische Gründe: gerade wenn man mehrere Rollladen im Haus hat, was ja meistens der Fall ist, macht man sich nur kaum die Mühe, sie regelmäßig von Hand zu öffnen und zu schließen. Bei besonders großen oder hohen Fenstern kann das häufig auch einen fühlbaren Kraftaufwand bedeuten.

Eine elektrische Steuerung, vor allem in Verbindung mit einer Fernbedienung oder einer Automatiksteuerung, über die gleich mehrere Rollladen gleichzeitig geöffnet und geschlossen werden können, sorgt hier für deutlich mehr Komfort – und auch dafür, dass man Rollladen dann tatsächlich auch abends schließt und morgens wieder öffnet und sie aus Bequemlichkeit nicht einfach oben lässt.

Es besteht auch die Möglichkeit, die Zeiten über Timer zu programmieren oder von einer Astro-Steuerung die Rollladen automatisch nach dem Sonnenstand öffnen und schließen zu lassen. Elektrische Rollladen lassen sich zudem auch an Haustechnik-Steuerungen anschließen und so meist auch über Tablet und Smartphone einfach und direkt bedienen.

elektrische-rolladen-nachruesten-kosten

Elektrische Rollläden lassen sich programmieren oder von Ferne steuern
Alle diese Steuerungsmöglichkeiten gibt es bei gurt- oder kurbelgetriebenen Rollladen nicht. Daneben besteht aber noch ein weiterer, wichtiger Nutzen – nämlich in Bezug auf die Einbruchsicherheit: bei einem elektrischen Rollladen wird in geschlossenem Zustand der Motor ausgeschaltet. Es ist dann kaum möglich, den Rollladen gegen den Widerstand des blockierenden Motors hochzuschieben. Das stellt für Einbrecher ein schwierig zu umgehendes Hindernis dar.

Wenn auch alle anderen Zugangsmöglichkeiten entsprechend gesichert sind, werden viele Einbrecher den Aufwand scheuen und von ihrem Vorhaben eher ablassen – das Risiko, beim Eindringen entdeckt zu werden, wird dann einfach zu groß.

Elektrische Rollladen haben gegenüber den gurtgetriebenen Varianten also mehr als einen Vorteil – allerdings bezahlt man das auch immer mit einem deutlich höheren Preis.

Frage: Was kosten elektrische Rollladen im Allgemeinen, wenn man sie nachrüsten lässt?

Kostencheck-Experte: Das ist schwierig zu sagen, da das natürlich auch immer von der Größe und Ausstattung des Rollladens abhängt.

In der Regel werden Sie aber in den meisten Fällen mit mindestens 500 EUR pro Rollladen rechnen müssen. Besonders hochwertige oder mit Sonderausstattungen versehene Rollladen können dann auch noch deutlich mehr kosten.

Dazu kommen dann auch noch die Einbaukosten.

Zum Vergleich: einen manuell bedienbaren Rollladen bekommen Sie in der Regel für übliche Fenstergrößen meist schon ab 150 EUR in solider, qualitativ annehmbarer Ausführung.

Auch die Einbaukosten liegen bei manuell bedienbaren Rollladen meist noch etwas niedriger als beim elektrischen Rollladen.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir wollen an den 5 Fenstern unseres Erdgeschosses elektrische Rollladen nachrüsten lassen, dazu einen weiteren an unserer Balkontür. Wir entscheiden uns für eine Bedienung mittels Funkfernsteuerung. Bei den Rollladen handelt es sich um Vorbaurollladen.

Posten Preis
5 Rollladen mit elektrischer Bedienung, elektronische Endabschaltung und Funkfernbedienung, Fenstergröße 110 cm x 130 cm 2.560 EUR
Rollladen für Terrassentür 180 x 230 cm, elektrische Bedienung, gesamt 620 EUR
Einbaukosten gesamt 2.100 EUR
Kosten für Elektriker 480 EUR
Gesamtkosten 5.760 EUR

Beachten Sie, dass es sich hier lediglich um ein einzelnes Kostenbeispiel für ein bestimmtes Rollladenmodell in einer bestimmten Ausführung handelt. Die Kosten können in ähnlichen Fällen auch durchaus abweichen.

Unser Kostenbeispiel zeigt aber bereits, dass man für die Nachrüstung mit elektrischen Rollladen durchaus einiges an Kosten kalkulieren muss. Hätten wir uns für manuell zu bedienende Rollladen entschieden, wären wir rund 1.500 EUR bis 2.000 EUR günstiger gekommen.

Frage: Wovon hängen die Kosten für Rollladen im Allgemeinen ab?

Kostencheck-Experte: Der Preis für elektrische Rollladen hängt insgesamt von einigen Faktoren ab:

  • der Größe des Rollladens
  • der Ausführung des Rollladens und insbesondere des Materials des Rollladenpanzers
  • die Art des Antriebs
  • die Art der Steuerung

Sonderausstattungen können daneben ebenfalls noch eine Rolle für den Preis spielen (etwa besondere farbliche Gestaltungen). Daneben spielen für die Gesamtkosten der Nachrüstung natürlich auch noch die Kosten für den Rollladeneinbau eine Rolle.

Frage: Welche Materialien kommen für einen Rollladen in Betracht – und wie groß sind die Preisunterschiede dabei?

Kostencheck-Experte: Als Materialien für den Rollladenpanzer werden in der Regel verwendet:

  • Kunststoff
  • Aluminium
  • Stahl oder Edelstahl

elektrische-rolladen-nachruesten-kosten
Kunststoffrollläden sind die günstigste Variante

Kunststoff ist dabei die kostengünstigste Variante. Als groben Näherungswert können Sie für den Kosten des Rollladens rund 20 EUR pro m² bis 40 EUR pro m² Rollladenfläche kalkulieren. Für einen Rollladen aus Aluminium müssen Sie dagegen meist mehr als 60 EUR pro m² rechnen.

Rollladen aus Edelstahl sind eine besonders hochwertige Variante, sie sind besonders stabil, einbruchsicher und langlebig. Edelstahl Rollladen sind allerdings nicht besonders weit verbreitet. Das hängt auch mit dem hohen Preis zusammen – in vielen Fällen kostet bereits der Rollladenpanzer aus Edelstahl 400 EUR pro m² oder sogar mehr. Die übrigen Rollladenteile kommen bei diesem Preis dann noch dazu.

Frage: Das ist einleuchtend. Inwieweit spielt die Größe des Rollladens dann eine Rolle für den Preis?

Kostencheck-Experte: Je größer oder je höher das Fenster, desto teurer natürlich auch der Rollladen. Bei Fenstern in üblicher Größe liegen die Preise allerdings meist noch relativ nahe beieinander.

Wir wollen nachfolgend die Rollladenpreise für ein gewöhnliches Fenster, ein bodentiefes Fenster und eine Terrassentür vergleichen – es handelt sich dabei um Rollladen in gleicher Ausführung aber unterschiedlicher Größe.

Fenstermaß teurer um
120 cm x 130 cm Ausgangspreis
110 cm x 230 cm (bodentiefes Fenster) Bodentiefes Fenster, 1,10 m x 2,30 m 80 EUR (26 %)
2 x 180 cm x 230 cm (doppelflügelige Terrassentür) 150 EUR (50 %)

Die Größe der Fensterfläche kann also immer dazu verwendet werden, um die Preisunterschiede für Rollladen abzuschätzen.

Frage: Welche Kosten muss man für den Antrieb rechnen?

elektrische-rolladen-nachruesten-kosten

Ein günstiger Antrieb kostet 150€
Kostencheck-Experte: Das hängt wiederum von der Art des Antriebs und seiner Leistungsfähigkeit ab.

In den meisten Fällen kommen bei elektrischen Rollladen sogenannte Rohrmotoren zum Einsatz. Gurtwicklermotoren werden meist nur eingesetzt, wenn ein vorhandener Rollladen nachträglich elektrisch nachgerüstet werden soll.

Bei Rohrmotor-Antrieben hängt der Preis vor allem von der erforderlichen Zugkraft des Antriebs ab. In der Regel werden Sie für den elektrischen Antrieb bei einem Rollladen rund 150 EUR bis 250 EUR rechnen müssen.

Für zusätzliche Timer und Zeitschaltuhren müssen Sie rund 50 EUR bis 100 EUR zusätzlich rechnen müssen. Soll die Bedienung über eine Funkfernbedienung erfolgen, müssen Sie meist mit 200 EUR bis 300 EUR Kosten für den Antrieb rechnen.

Bei größeren Rollladen sind auch stärkere Antriebe nötig. In diesem Fall können die Kosten für den Antrieb deshalb auch höher liegen.

Frage: Welche Kosten muss man bei Rollladen mit Solarantrieb rechnen – und welche Vorteile hat das?

Kostencheck-Experte: Solarantriebe sind überall dort sinnvoll, wo es schwierig ist, im Bereich des Fensters Stromleitungen zu verlegen.

Die Sonneneinstrahlung auf das in den Rollladenkasten integrierte Solarpanel reicht aus, um genügend Energie zu liefern, damit sich der Rollladen öffnen und schließen lässt.

Gegenüber herkömmlichen Motorantrieben müssen Sie allerdings in den meisten Fällen rund 200 EUR bis 300 EUR Kosten rechnen. Dafür ersparen Sie sich das Verlegen lassen von Leitungen in den Bereich des Fensters.

Frage: Welche Sonderausstattung gibt es darüber hinaus noch für elektrische Rollladen?

Kostencheck-Experte: Eine wichtige Sonderausstattung im Bereich des Rollladens betrifft den Einbruchschutz. Dafür werden besonders stabile Rollladenpanzer und besondere Motoren verwendet.

Hier muss man allerdings mit deutlichen Aufpreisen rechnen. Für einen Schutz der Widerstandsklasse RC 2 müssen Sie in den meisten Fällen rund 200 EUR bis 300 EUR Aufpreis auf einen üblichen Rollladen rechnen.

Auch integrierte Insektenschutz-Rollos werden häufig als Zubehör mit angeboten. Hier liegt der Aufpreis meist im Bereich von 70 EUR bis 120 EUR.

In manchen Fällen können auch verschiedene Dekore oder Farben für den Rollladenpanzer Aufpreise verursachen. Diese liegen aber selten höher als rund 20 % bis 30 % der Rollladenkosten.

Frage: Welche Kosten muss man für den Einbau eines elektrischen Rollladens im Allgemeinen rechnen?

elektrische-rolladen-nachruesten-kosten

Auch die Kosten für den Einbau sind erheblich
Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal ebenfalls schwer sagen – hier spielt auch der Aufwand für den Einbau immer eine Rolle.

Im Allgemeinen können Sie von Kosten im Bereich von 300 EUR bis 400 EUR für den Einbau ausgehen. Je nach Schwierigkeit beim Einbau kann das auch mehr sein.

Umgekehrt können Sie meist von niedrigeren Kosten ausgehen, wenn Sie gleich mehrere Rollladen einbauen lassen. In diesem Fall ist es oft auch möglich, einen Pauschalpreis für den Einbau aller Rollladen zu vereinbaren.

Manchmal bieten auch die Händler oder Hersteller von Rollladen günstige Festpreise für einen Einbau an.

Frage: Welche weiteren Kosten können beim Einbau noch anfallen?

Kostencheck-Experte: Wenn Sie noch einen Elektriker benötigen, um eine Leitung im Bereich des Fensters zu legen, müssen Sie meist mit Kosten von 100 EUR bis 200 EUR zusätzlich rechnen.

Auch für die Montage einer Zeitschaltuhr oder einer Steuerung können noch zusätzliche Kosten für den Elektriker anfallen.

Wenn Sie auf einen solargetriebenen Rollladen setzen, fallen diese Kosten allerdings immer weg. In diesem Fall brauchen Sie nicht für eine Stromleitung im Bereich des Fensters sorgen lassen.

Sollen mit einer Fernbedienung gleich mehrere Rollladen bedient werden, benötigen Sie eine Mehrkanal-Fernsteuerung. In der Regel müssen Sie für eine Mehrkanal-Steuerung Aufpreise von rund 40 EUR bis 100 EUR rechnen.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: cunaplus/Shutterstock, U.J. Alexander/Shutterstock, Africa Studio/Shutterstock