Flüssiggas: welche Kosten verursacht das beim Heizen?

Flüssiggas Preise

In Gegenden, in denen kein kommunaler Gasanschluss möglich ist, braucht man auf die kostengünstige und wartungsarme Gasheizung nicht verzichten: Man kann auch mit Flüssiggas, dem sogenannten LPG, heizen. Der Kostencheck-Experte erklärt in unserem Interview, welche Kosten für das Heizen mit Flüssiggas gerechnet werden müssen.

Frage: Was kostet Flüssiggas?

Kostencheck-Experte: Die Preise für Flüssiggas schwanken wie bei allen Energieträgern ein wenig. Zudem hängt der Preis auch immer von der Menge ab, die man bezieht.

Ganz allgemein gesprochen ist Flüssiggas allerdings immer geringfügig teurer als Erdgas.

Zunächst muss man einmal unterscheiden:

  • ob man weniger als 3.000 Liter bezieht
  • ob man mehr als 3.000 Liter bezieht

Das hängt auch von der Tankgröße ab, die man hat und wie häufig man nachbestellt.

Kleinere Bezugsmengen

Bei einem Kauf von weniger als 3.000 l muss man mit Preisen zwischen 0,45 EUR pro l und 0,60 EUR pro l rechnen.

Schwankungen innerhalb dieses Rahmens kann es abhängig von der Jahreszeit geben, die Preise sind zudem auch von der Lieferregion abhängig. Zum Teil kann es sogar zwischen einzelnen Orten Preisunterschiede geben.

Bei einer Sammelbestellung (mehrere Haushalte) kann unter Umständen auch ein deutlicher Abschlag auf den Preis möglich sein.

Größere Mengen

Flüssiggas Kosten

Bei größeren Abnahmemengen sinkt der Preis pro Liter
Bei einem Bezug von über 3.000 l liegen die Preise im Allgemeinen bereits deutlich günstiger. Bei diesen Abnahmemengen müssen Sie mit Kosten von 0,35 EUR pro l bis 0,45 EUR pro l rechnen.

Die Preise sind langfristig jedoch nicht stabil, sie können sich im Lauf der Zeit auch deutlich verändern. Das sollte besonders bei langfristig angelegten Kalkulationen berücksichtigt werden.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir kaufen 2.295 l Flüssiggas für ein kleines, etwas abgelegenes Haus im Postleitzahlenbereich 96515 (Bayern, Oberfranken). Wir bestellen zum aktuellen Zeitpunkt (Juni 2019).

Posten Preis
Lieferung 2.295 l nach 96515 947,67 EUR
Kosten pro l 0,4129 EUR pro l (brutto)

Der Preis in unserem Kostenbeispiel ist bereits inkl. MwSt. gerechnet, da wir Endverbraucher sind. Die Kosten können sich abhängig von Standort, Bestellzeit und anderen Gegebenheiten in anderen Fällen natürlich auf unterschiedlichem Niveau bewegen. Es handelt sich hier lediglich um beispielhafte Kosten.

Frage: Wovon hängt der Preis für Flüssiggas ab?

Kostencheck-Experte: Zu berücksichtigen sind immer:

  • die Liefermenge
  • der Ort der Lieferung
  • der Zeitpunkt der Bestellung (Jahreszeit – Monat)
  • die Lieferentfernung des Anbieters
  • gegebenenfalls anfallende Zusatzkosten beim Anbieter

Ein Preisvergleich unter Angabe aller Daten kann sich in Gebieten lohnen, die von mehreren Anbietern versorgt werden. Gegebenenfalls sind Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern möglich.

Frage: Wie hat sich das Preisniveau von Flüssiggas in der Vergangenheit entwickelt?

Kostencheck-Experte: Aktuell steht Flüssiggas preislich in der Nähe von Erdgas und Heizöl. Das war allerdings nicht immer so.

In der Mitte des Jahrtausends (vor 2014) lag der Preis für Flüssiggas zum Teil fast doppelt so hoch wie heute.

Gas Kosten

Die Kosten für Gas und Öl steigen stetig an
Aktuell ist es nur geringfügig teurer als Erdgas, das könnte sich allerdings sogar umkehren, wenn der Erdgaspreis im Lauf der nächsten Jahre mit dem leicht gestiegenen Heizölpreis nachzieht. Dann wäre Flüssiggas sogar die günstigere Alternative.

Allerdings kann ein Anziehen des Flüssiggas-Preises in der Zukunft ebenfalls nicht ganz ausgeschlossen werden. Langfristige Vorhersagen sind aktuell eher schwierig, da sich die Preisentwicklung für Energieträger in der nahen Zukunft bereits schon kaum mehr einschätzen lässt.

Wer vor allem Kostensicherheit sucht, sollte sich eher für Biomasse (Hackschnitzel, Pellets) entscheiden. Dort sind die Preise seit Jahren stabil und werden sich aller Voraussicht nach auch längerfristig nicht gravierend ändern.

Frage: Welche Umrechnungsfaktoren gibt es bei den Mengenangaben von Flüssiggas?

Kostencheck-Experte: Je nachdem, mit welchen Größenangaben man rechnet, muss man natürlich umrechnen. Eine kleine Hilfe dazu bietet die nachstehende Tabelle.

Liter, m³ oder kg Flüssiggas andere Einheit
1 l Flüssiggas 510 g
1 l Flüssiggas 0,25 m³
Aber: 1 m³ Flüssiggas (Händlerangabe) 3,93 l
1 m³ Flüssiggas 2,7 kg (temperaturabhängig, in diesem Fall bei 5 °C)
1 kg Flüssiggas (Händlerangabe) 1,96 l (temperaturabhängig, in diesem Fall bei 15 °C)

Interessant für Wirtschaftlichkeitsberechnungen ist natürlich der Heizwert von Flüssiggas: Er liegt bei 6,83 kWh pro l.

Ein Haus mit einem Heizwärmebedarf von 8.500 kWh/Jahr muss bei einer Flüssiggasheizung also jährliche Heizkosten in folgender Höhe kalkulieren:

8.500 / 6,83 = 1.244,5 l Flüssiggas (gerundet) – daher: 560 EUR bis 746 EUR Heizkosten pro Jahr.

Im Vergleich kostet Erdgas bei der gleichen Menge etwa 540 EUR bis 560 EUR.

Zu beachten ist hier allerdings, dass sich das Preisniveau bei beiden Energieträgern, sowohl bei Erdgas als auch bei Flüssiggas, im Lauf der Zeit natürlich verändern kann. Innerhalb weniger Jahre sind dabei auch durchaus größere Änderungen möglich.

Text: Kostencheck.de