4-Familienhaus bauen: welche Kosten fallen an?

4-familienhaus-bauen-kosten

Mehrfamilienhäuser sind im Vergleich geringfügig günstiger als mehrere Einfamilienhäuser. Welche Kosten für den Bau eines 4-Familienhauses gerechnet werden müssen, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was kostet ein 4-Familienhaus?

Kostencheck-Experte: Das lässt sich pauschal nicht sagen. Die Kosten hängen stark von der Größe und der Art des Hauses ab.

Unterschiede bei den Kosten kann es geben, je nachdem:

  • ob ein Fertighaus gekauft wird
  • ein Massivhaus nach eigenen Plänen und Vorstellungen Stein auf Stein errichtet wird

4-familienhaus-bauen-kosten

Die Fertigbauweise ist natürlich auch beim 4-Familienhaus die günstigste Variante
Die Kosten für ein Mehrfamilienhaus als Fertighaus liegen in einem Bereich von rund 1.400 EUR pro m² bis 1.900 EUR pro m². Hochwertige Varianten können auch deutlich über 2.000 EUR pro m² Wohnfläche kosten.

Bei einem Mehrfamilienhaus in Massivbauweise, das individuell geplant wird, liegen die Kosten selten unter 2.000 EUR pro m².

In beiden Fällen sind die reinen Baukosten gemeint – Kosten für das Grundstück und die Erschließung sind dabei noch nicht eingerechnet. Auch Nebenkosten, wie die Kosten für die Baufinanzierung fallen noch zusätzlich an.

Kostenbeispiele aus der Praxis

Einige Beispielpreise für Mehrfamilienhäuser in Fertigbauweise, von unterschiedlichen Anbietern.

Wohnfläche Ausführung, Dachform Ausstattungsmerkmale Preis schlüsselfertig Preis pro m² Wohnfläche
432 m² Cubushaus Fertig-Massivhaus, dreigeschossig, Flachdach anpassbare Grundrisse, hochwertige Ausstattung, schlüsselfertig 741.000 EUR 1.715 EUR pro m²
380 m² klassische Bauweise 2,5-geschossig, Satteldach Dachbalkone, schlüsselfertig 730.000 EUR 1.921 EUR pro m²
316 m² Stadtvilla zweigeschossig, Walmdach anpassbare Grundrisse, Eckbalkone, schlüsselfertig 562.000 EUR 1.778 EUR pro m²

Hierbei handelt es sich um einzelne, individuell ausgewählte Kostenbeispiele von unterschiedlichen Anbietern. Die Kosten für andere Hausmodelle – auch bei gleicher Größe – können unterschiedlich liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für ein 4-Familienhaus ab?

Kostencheck-Experte: Für die Kosten sind entscheidend:

4-familienhaus-bauen-kosten

Die Preise für 4-Familienhäuser variieren stark

  • ob es sich um ein Fertighaus oder einen individuellen Entwurf handelt
  • welche Größe gewählt wird
  • ob das Haus unterkellert oder lediglich auf einer Bodenplatte errichtet wird
  • welcher Ausbaustandard beim Fertighaus gewählt wird (schlüsselfertig, Ausbauhaus)
  • welcher Standard bei der Ausstattung gewählt wird (einfach, gehoben, luxuriös)
  • welche Baunebenkosten anfallen (üblicherweise zwischen 10 % und 20 % der reinen Baukosten)
  • welche Grundstückskosten und welche Erschließungskosten anfallen
  • welche Kosten für die Gestaltung der Außenanlage anfallen

Frage: Was ist bei der Hausgröße zu beachten?

Kostencheck-Experte: Anders als beim Einfamilienhaus ist bei Mehrfamilienhäuser nicht die gesamte Hausfläche tatsächlich Wohnfläche. Zu berücksichtigen ist immer die Größe der sogenannten Allgemeinflächen (Treppenhäuser, Nebenräume). Sie verringern die Größe der nutzbaren Wohnfläche.

Frage: Spielt die Bauweise des Hauses, zum Beispiel die Dachform, eine Rolle für den Preis?

Kostencheck-Experte: Bei Fertighäusern lässt sich von der Bauweise oder den Ausführungsmerkmalen kaum auf den Preis schließen. Die Kosten werden vom Anbieter individuell kalkuliert, auch vergleichbar ausgeführte Häuser können sehr unterschiedliche Preise haben.

Bei einem selbst geplanten Entwurf spielen die Ausführungsdetails dagegen sehr wohl eine Rolle. Ein Walmdach kostet dort mehr als doppelt so viel wie ein Flachdach. Auch die Auswahl des Baumaterials ist für die Kosten entscheidend.

Frage: Welche zusätzlichen Kosten muss man für einen Keller rechnen?

Kostencheck-Experte: Je nach Art und Ausführung des Kellers kann das unterschiedlich sein. Gegenüber der Bodenplatte sollten Sie aber mit mindestens 30.000 EUR bis 50.000 EUR zusätzlichen Kosten für den Kellerbau ausgehen. Das kann auch noch deutlich mehr sein, besonders bei größeren Grundflächen.

Frage: Welche Kosten müssen für Parkflächen veranschlagt werden?

Kostencheck-Experte: Wenn es sich um eine gepflasterte Fläche handelt, müssen Sie mit Kosten von rund 100 EUR pro m² bis 200 EUR pro m² ausgehen. Asphaltierte Flächen sind meist etwas günstiger, dabei können Sie grob mit rund 100 EUR pro m² samt aller anfallenden Nebenarbeiten (Auskofferung, Unterbau, Tragschicht) rechnen.

Soll eine Tiefgarage errichtet werden, liegen die Kosten auf jeden Fall bei mehreren tausend Euro pro Stellplatz.