Balkon abdichten: Welche Kosten fallen an?

balkon-abdichten-kosten

Schäden am Balkon und Undichtigkeiten sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen: kümmert man sich nicht rechtzeitig darum, können ernste Schäden die Folge sein. Was eine Balkonabdichtung kosten kann verrät der Kostencheck-Experte im ausführlichen Interview.

Frage: Warum sind Undichtigkeiten am Balkon so problematisch?

Kostencheck-Experte: Wie ernst das ist, wird häufig unterschätzt. Ein langfristiges Eindringen von Feuchtigkeit in die Bausubstanz ist aber hoch problematisch.

Im schlimmsten Fall muss ein Balkon komplett abgerissen werden, wenn seine Tragfähigkeit nicht mehr gewährleistet ist. Auch die Bausubstanz des Gebäudes kann durch die ständige Feuchtigkeitsbelastung schwer leiden.

Um das zu vermeiden ist es vor allem wichtig, rechtzeitig zu handeln. Wenn sich bereits Risse zeigen oder sich die Fliesen lösen ist es höchste Zeit für die Abdichtung des Balkons.

Frage: Was kostet eine Balkonsanierung?

balkon-abdichten-kosten

Die Preise für eine Balkonsanierung variieren extrem je nach durchgeführten Arbeiten und Schwere des Schadens
Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal nicht beantworten – dazu spielen zu viele Faktoren eine Rolle, und auch das Schadensausmaß kann unterschiedlich sein.

Je nach vorhandenen Schäden und verwendeter Abdichtmethode können die Kosten von 5 EUR pro m² bis über 200 EUR pro m² reichen.

Welche Art der Sanierung in welchem Umfang nötig ist, sollte dabei immer der Fachmann oder der Bausachverständige bestimmen. Danach richten sich am Ende auch die Kosten.

Kostenbeispiel: Abdichtung eines 10 m² großen Balkons mit mittelschweren Schäden durch den Fachmann.

Posten Preis
Entfernung des alten Bodenbelags 370 EUR
Abbau des Geländers 60 EUR
Boden reinigen und spachteln 440 EUR
Flüssigkunststoff aufbringen 950 EUR
Geländer wieder montieren 90 EUR
Gesamtkosten 1.910 EUR

Das ist nur ein Kostenbeispiel – in anderen Fällen können die Kosten natürlich deutlich unterschiedlich liegen. Beachten Sie, dass in unserem Kostenbeispiel zwar der alte Fliesenbelag entfernt wurde, aber kein neuer Belag aufgebracht wurde. Diese Kosten wären noch extra zu bezahlen.

Frage: Welche Faktoren spielen für die Abdichtung des Balkons eine Rolle?

Kostencheck-Experte: Hier kommen einige Faktoren zum Tragen:

  • die Größe des Balkons
  • das vorhandene Schadensausmaß
  • der vorhandene Bodenbelag am Balkon
  • die Art des vorhandenen Geländers (oder der Brüstung)
  • die verwendete Abdichtmethode
  • die Preisgestaltung des ausführenden Unternehmens

Frage: Inwieweit beeinflusst das Schadensausmaß die Kosten?

Kostencheck-Experte: Bei schweren Schäden, bei denen eventuell schon ein Risiko für die Tragfähigkeit der Balkonsubstanz besteht, sind Sanierungsmaßnahmen oft enorm aufwändig – mit Abdichten allein ist es dann oft nicht mehr getan.

Auch zahlreiche, tiefe Risse erhöhen den Aufwand beim Abdichten erheblich – und verursachen damit natürlich auch höhere Kosten.

Frage: Welche Abdichtmethoden kommen infrage?

balkon-abdichten-kosten

Das Abdichten mit Bitumenbahnen ist möglich, aber nicht die beste Option
Kostencheck-Experte: In weitaus den meisten Fällen kann mit Flüssigkunststoffen gearbeitet werden. Das verursacht Materialkosten von rund 60 EUR pro m² bis 70 EUR pro m² und Arbeitskosten beim Handwerker von meist 40 EUR pro m².

Die Abdichtung mit Bitumenbahnen oder (seltener)auch mit Folienbahnen ist aufwändiger und komplizierter. Mineralische Schlämme können theoretisch ebenfalls eingesetzt werden, sie sind im Gegensatz zu Flüssigkunststoffen auch atmungsaktiv. Da sie aber deutlich teurer sind und sonst nur wenige Vorteile bringen, werden sie eher selten verwendet.

Frage: Inwieweit spielt das Geländer eine Rolle?

Kostencheck-Experte: Für Abdichtarbeiten muss in jedem Fall das Geländer demontiert und später natürlich wieder angebracht werden.

In der Regel werden hier von den meisten Unternehmen Pauschalpreise je m verrechnet, sehr selten wird nach Aufwand abgerechnet.

Für Montage und Demontage zusammen können Sie in den meisten Fällen rund 15 EUR pro m Geländer rechnen. Schwierig zu entfernende Geländer können den Preis aber in Einzelfällen verteuern.

Bei einer betonierten Brüstung fallen diese Kosten weg, allerdings ist die Abdichtung dann häufig etwas aufwändiger.

Frage: Kann man beim Abdichten des Balkons Geld sparen?

balkon-abdichten-kosten

Durch Eigenleistung kann wie immer viel Geld gespart werden
Kostencheck-Experte: Ja, in jedem Fall. Zum einen bereits, indem man möglichst frühzeitig schon bei geringen Schäden saniert. So kann man teure, größere Schadensbehebungen vermeiden.

Zum anderen sind natürlich eine ganze Menge Eigenleistungen möglich. Sieht man sich unser Kostenbeispiel oben an, wird das deutlich. Das Entfernen des alten Bodenbelags kann man häufig mit etwas Geschick (und geeignetem Werkzeug) auch selbst gut bewerkstelligen. In unserem Kostenbeispiel würde das bereits rund 400 EUR an Kosten einsparen – das sind 20 % der Gesamtkosten.

Die Entfernung des Geländers und die Wiedermontage sollten Sie wegen der Absturzgefahr dann aber lieber dem Fachmann überlassen.

Frage: Kann man nicht auch das gesamte Abdichten selbst übernehmen?

Kostencheck-Experte: Das ist durchaus möglich. Allerdings müssen sie bedenken, dass eine mangelhaft ausgeführte Abdichtung genauso schlecht ist wie gar keine Abdichtung.

Wer seinen Balkon selber versiegeln möchte, sollte sich deshalb auf jeden Fall den Rat eines Fachmanns holen und sich möglichst auch eine ausführliche Anleitung für die Abdichtarbeiten geben lassen. Vor allem das erforderliche Bilden einer Hohlkehle entlang des Mauerwerks ist oft für Laien schwierig.

Die Kosten für das Abdichten bleiben dann auf die Materialkosten beschränkt – bei unserem Beispiel-Balkon wären das rund 700 EUR – 800 EUR .

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Steve Heap/Shutterstock, Yunava1/Shutterstock, Volodymyr Plysiuk/Shutterstock, Winbio Sportman/Shutterstock