Dach komplett neu: Mit welchen Kosten muss man rechnen?

dach-komplett-neu-kosten

Bei vielen älteren Gebäuden ist das Dach einer der wesentlichen Problempunkte. Ältere, wenig gepflegte Dächer sind oft in sehr schlechtem Zustand und müssen komplett erneuert werden. Mit welchen Kosten man rechnen muss, wenn man ein Dach komplett neu aufbauen muss, besprechen wir mit dem Kostencheck-Experten in unserem Interview.

Frage: Welche Kosten fallen an, wenn man ein Dach komplett erneuern muss?

Kostencheck-Experte: Das hängt natürlich immer von der Art und der Größe des betroffenen Daches ab. Auch Dachform, Dachgeometrie und Dachneigung haben dabei einen Einfluss auf die Kosten.

Grundsätzlich muss man einmal unterscheiden zwischen einem klassischen Steildach und einem Flachdach. Beides sind ganz unterschiedliche Dachformen, bei denen auch sehr unterschiedliche Kosten anfallen können.

Steildach komplett erneuern


Im schlimmsten Fall muss der komplette Dachstuhl erneuert werden.

Bei einem Steildach kann das Schadensausmaß sehr unterschiedlich sein: im schlimmsten Fall ist der komplette Dachstuhl nicht mehr ausreichend tragfähig und muss völlig neu aufgebaut werden. Die Kosten dafür liegen meist zwischen rund 60 EUR pro m² und 90 EUR pro m², nur um den Dachstuhl neu aufzubauen.

Wenn nur einzelne Schäden zu reparieren sind (etwa einzelne Balken oder Dachsparren austauschen) richten sich die Kosten immer nach dem Umfang der Schäden und der anfallenden Reparaturarbeiten.

Kosten, die bei einem maroden Dach so gut wie immer anfallen, sind die Kosten für den Abriss des Altdachs. Dafür müssen Sie in der Praxis meist 10 EUR pro m² bis 15 EUR pro m² einkalkulieren. Gewöhnlich werden auch Trag- und Konterlattung dabei mit entfernt, da eine neue Dacheindeckung fast immer abweichende Lattenabstände benötigt.

Für das Wiedereindecken des Dachs müssen Sie grob gerechnet rund 20 EUR pro m² bis 30 EUR pro m² rechnen, dazu kommen die Kosten für das Eindeckmaterial. Je nachdem, ob Sie Betonsteine oder verschiedene Arten von Tondachsteinen als Eindeckmaterial wählen, können sich die Kosten zwischen rund 6 EUR pro m² bis 50 EUR pro m² bewegen.

Dachplatten und andere, weniger gängige Eindeckungen bewegen sich meist im oberen Bereich dieser Spanne, hochwertiges Eternit oder klassischer Schiefer können gegebenenfalls auch weit über dieser Preisspanne liegen (z. B. hochwertiger Schiefer in klassischer Deckungsart bis zu 250 EUR pro m²).

Soll das Dach auch noch gedämmt werden (etwa weil ein Dachgeschossausbau geplant ist) liegen die Kosten dann allerdings in einem ganz anderen Bereich. Allein für die Neudeckung und Dämmung des Dachs müssen Sie meist zwischen 150 EUR pro m² bis 250 EUR pro m² rechnen, dazu kommen die Kosten für den Einbau von ausreichend Lichtflächen. Was eine sogenannte Aufdachdämmung genau kostet, können Sie an dieser Stelle nachlesen.

Flachdach komplett erneuern

Flachdächer benötigen sehr viel Pflege und laufende Wartungsarbeiten. Wurde das in der Vergangenheit versäumt, ist häufig ein kompletter Neuaufbau des Dachs erforderlich.

Vollwertige, gedämmte Flachdächer liegen bei den Herstellungskosten in einem Bereich von rund 100 EUR pro m² bis 200 EUR pro m². Diese Kosten sollte man auch rechnen, wenn ein altes Flachdach abgetragen und komplett neu aufgebaut wird.

Muss auch noch der sogenannte Gebäudeabschluss (also die Tragkonstruktion für das Flachdach) komplett erneuert werden, kommen noch rund 180 EUR pro m² bis 250 EUR pro m² dazu. Bei besonders komplizierten statischen Anforderungen können diese Kosten in Einzelfällen sogar noch überschritten werden.


Wenn nur die Bitumenbahnen erneuert werden müssen, sind die Kosten niedriger.

Geht es dagegen nur um die Erneuerung der Dachabdichtung (Bitumenbahnen) bei Dächern ohne Dämmung oder mit noch intakter Dämmung, liegen die Kosten meist deutlich geringer. In diesen Fällen brauchen Sie nur mit Kosten von rund 40 EUR pro m² bis 60 EUR pro m² zu rechnen.

Nebenkosten

Neben allen diesen Arbeiten müssen auch noch die anfallenden Nebenkosten und Nebenarbeiten berücksichtigt werden: Das kann beispielsweise die Erneuerung der Dachentwässerung sein (rund 800 EUR aufwärts), das Anbringen von Dachaufbauten (montieren von Solaranlagen, Dachaustritten, Schneefanggittern, etc.) oder anderes sein. Gerüstkosten (ca. 6 EUR pro m² bis 12 EUR pro m² Fassadenfläche, die eingerüstet wird), Maschinenkosten und beispielsweise Zusatzkosten für das gesetzlich vorgeschriebene Anbringen von Sturmklammern bei einzelnen Dachziegeln sollte man ebenfalls noch mit einplanen.

Beispiel-Kosten

Auf einem alten Gebäude im Bauhaus-Stil soll das vorhandene Flachdach komplett erneuert werden, da es in sehr schlechtem Zustand ist. Die Tragkonstruktion (Betondecke) ist allerdings noch intakt. Aufgrund der aktuellen EnEV-Vorgaben müssen wir das neu errichtete Flachdach nun auch dämmen. Die Größe unserer Dachfläche beträgt 80 m². Nach der Neuerrichtung soll das Flachdach bekiest werden.

PostenPreis
Flachdach-Erneuerung (Entsorgen alter Abdichtung, Neuaufbau als Warmdach)6.400 EUR
Kosten Dämmung2.800 EUR
Erneuerung Dachentwässerung komplett850 EUR
Gesamtkosten10.050 EUR
Gesamtkosten Erneuerung pro m² damit125,63 EUR pro m²

Die Kosten in diesem Beispiel beziehen sich auf die Arbeiten eines bestimmten Dachdeckerbetriebs an einem bestimmten Flachdach. Gerüstkosten wurden in diesem Fall nicht berücksichtigt, da das Dach leicht zugänglich ist.

Frage: Was bestimmt die Kosten für die komplette Erneuerung eines Dachs?


Die Neugestaltung von Steildächern ist in der Regel teurer als von Flachdächern.

Kostencheck-Experte: Hier muss berücksichtigt werden:

  • um welche Art von Dach es sich handelt (Flachdach oder klassisches Steildach)
  • ob die Tragkonstruktion (Flachdach-Tragkonstruktion oder Dachstuhl beim Steildach) noch intakt ist, ob Reparaturen daran oder ein kompletter Neuaufbau erfolgen müssen
  • ob das Dach gleichzeitig noch gedämmt werden muss (Dachräume beheizt oder unbeheizt)
  • welche Größe das Dach hat
  • welche Eindeckmaterialien beim Steildach verwendet werden (Betondachsteine, Tondachziegel, Dachplatten, etc.)
  • welcher Arbeitsaufwand beim Erneuern des Dachs entsteht
  • die Größe des Dachs und die Dachfläche
  • welche Arbeits- und Materialkosten vom ausführenden Betrieb veranschlagt werden
  • gegebenenfalls noch zusätzlich auftretende Kosten (Gerüstkosten, notwendige Kosten für die Dacherneuerung, etc.)

Eine Dacherneuerung sollte immer sorgfältig und unter Einbeziehung aller anfallenden Kostenpositionen, auch der Nebenarbeiten erfolgen. Die Kosten liegen in der Praxis meist deutlich höher als man zunächst denkt.