Bad fliesen: Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

bad-fliesen-kosten
Bodenfliesen aus Feinsteinzeug gibt es schon für unter 15€

Fliesen sind immer noch der Standardbelag für Boden und Wände im Bad. Was das Neuverfliesen eines Bad kosten kann, wie sich diese Kosten zusammensetzen, und wie Sie Kosten sparen können, erfahren Sie ausführlich vom Hausjournal-Kostenexperten in unserem Interview.

Frage: Welche Kosten fallen beim Fliesen im Bad ganz allgemein an?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Sie brauchen natürlich auf jeden Fall Boden- und Wandfliesen, Fugenmörtel und Fliesenkleber. Daneben müssen Sie aber auch an Dichtschlämme für die Untergrundabdichtung und Silikon für die Fugen denken. Je nachdem, wie Ihr Bad gestaltet ist, können auch Kantenleisten oder Abschlussleisten sinnvoll sein.

Dazu müssen Sie dann noch die Kosten für den Fliesenleger rechnen, wenn Sie die Fliesen verlegen lassen.

Frage: Wie hoch können die Kosten für ein kleines Bad ausfallen?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Das hängt natürlich ganz wesentlich von der Gestaltung, dem Preis der Fliesen und dem Aufwand beim Verlegen ab. Ich habe Ihnen aber einmal ein Kostenbeispiel für ein 10 m² großes Bad mitgebracht. Die Wandfläche beträgt jeweils 26 m².

Kostenbeispiel 1

Posten Preis ca.
Bodenfliesen Feinsteinzeug 12,95 EUR pro m² – 148,95 EUR
Wandfliesen weiß 11,98 EUR pro m² -. 358,20 EUR
Fugenmörtel 18 kg – 75 EUR
Fliesenkleber 100 kg, 103,40 EUR
Dichtschlämme 100 kg – 120 EUR
Fliesenleger Verlegung und Verfugen 35 EUR pro m² – 1.260 EUR
Fliesenleger Nebenarbeiten 180 EUR
Fliesenleger Anfahrt 120 EUR
Silikonfugen herstellen 30 EUR
Gesamtkosten 2.395 EUR
bad-fliesen-kosten

Farbige Fliesen sind oft teurer als weiße

Bei diesem Beispiel handelt es sich um sehr kostengünstig ausgeführte Arbeiten. Es wurden einfache weiße Fliesen für die Wand verwendet, daneben recht kostengünstige Fliesen für den Boden. Auch der Fliesenleger hat hier – wegen geringem Aufwand – sehr günstig gearbeitet.

Frage: Welche Kosten könnten bei anderen Bädern gleicher Größe noch höher liegen?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Fliesen könnten hier deutlich teurer sein – hochwertiges Feinsteinzeug kann durchaus auch zwischen 40 und 60 EUR pro m² kosten. Werden zusätzlich oder ausschließlich Wandfliesen in hochwertigen Designs verwendet, steigen auch hier die Kosten deutlich. Der Materialpreis kann bei den Fliesen auch leicht beim Doppelten oder sogar beim Dreifachen liegen.

Der Verlegeaufwand kann durch Nischen, Verwinkelungen oder komplizierte Grundrisse deutlich höher liegen. In diesem Fall würden die Verlegekosten des Fliesenlegers bis auf 50 EUR pro m² ansteigen. Bordüren und Musterfliesen würden den Aufwand ebenfalls erhöhen. Auch die Nebenarbeiten wären dann – aufgrund der vielen nötigen Zuschnitte – deutlich teurer.

Werden an einzelnen Stellen Mosaike verlegt, wird auch wesentlich mehr Fugenmörtel notwendig (an den Mosaikflächen die 3 – 4fache Menge).

Insgesamt wären also 1.000 – 1.500 EUR Mehrkosten je nach Badgestaltung durchaus denkbar..

Frage: Wie würden die Kosten beim Selber Fliesen in diesem Fall liegen?

bad-fliesen-kosten

Wer selber fliest, kann erhebliche Kosten sparen

Unser Hausjournal Kostenexperte: Das kann man am oben stehenden Kostenbeispiel sehr schön sehen. Die Kosten für den Fliesenleger würden wegfallen – dafür wäre das Material möglicherweise 10 – 20 % teurer, je nachdem, welche Produkte man kauft.

Bei der einfachen Variante wie oben dargestellt würden die Kosten bei rund 800 – 900 EUR beim Selber Fliesen liegen. Bei höherwertigen Fliesen oder besonderen Gestaltungen müssten Sie mit bis zu 1.000 EUR zusätzlich rechnen.

Dabei ist aber zu bedenken, dass selber Fliesen zu legen gerade in verwinkelten Bädern eine durchaus komplizierte Aufgabe sein kann. Wenn Sie Erfahrung im Fliesen legen haben, kann das durchaus klappen – Anfänger oder weniger Geübte stoßen aber beim Bad Fliesen oft sehr schnell an ihre Grenzen.

Frage: Welche anderen Möglichkeiten gibt es, die Kosten für die Badgestaltung gering zu halten?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Hier gibt es durchaus mehrere Möglichkeiten. Eine davon haben wir in unserem Kostenbeispiel bereits benutzt: die Verwendung kostengünstiger Fliesen. Gerade im Wandbereich, wo die Fliesen keiner Belastung ausgesetzt sind, kann man durchaus auf kostengünstigere Fliesenmodelle zurückgreifen.

Eine andere, sinnvolle Möglichkeit wäre, Fliesen zu sparen und im Wandbereich nur dort Fliesenbeläge einzusetzen, wo sie unbedingt nötig sind. Auch auf diese Weise lassen sich Kosten sparen – egal, ob man selber verlegt oder verlegen lässt.

Möglicherweise wird das Selber Verlegen dadurch auch etwas vereinfacht – die Strategie kann also auch für Ungeübte, die selber verlegen wollen, ein guter Tipp sein. Die ungefliesten Bereiche müssen dann aber entsprechend verputzt werden. Dafür gibt es aber spezielle Putze, auch ein mehrschichtiger Kalkputz kann in nicht spritzwassergefährdeten Bereichen bereits ausreichend sein.

Frage: Kann man auch den Fliesenboden im Bad „einsparen“?

bad-fliesen-kosten

Fliesen sehen schöner aus und halten länger als Vinyl

Unser Hausjournal Kostenexperte:Auch die Bodenfliesen im Bad lassen sich theoretisch durch einen anderen Bodenbelag – etwa Vinyl – ersetzen. Ratsam ist das aber aus technischer Sicht nicht. Die Kosten können damit aber noch einmal etwas sinken, wenn Sie den Vinylboden selber verlegen.

Frage: Sind die Kosten für den Fliesenleger steuerlich absetzbar?

Unser Hausjournal Kostenexperte: Ja – Sie haben die Möglichkeit, die Arbeitskosten von Handwerkern bis zu einem festgelegten Höchstbetrag steuerlich geltend zu machen. Achten Sie in diesem Fall aber darauf, dass Arbeits- und Materialkosten auf der Rechnung getrennt ausgewiesen werden, und dass Sie den Rechnungsbetrag überweisen und nicht bar bezahlen – sonst wird sie später vom Finanzamt nicht akzeptiert.

Tipps & Tricks

Um alte Fliesen nicht abschlagen zu müssen, können Sie unter Umständen eine Sanierung Fliese-auf-Fliese durchführen lassen. Die dabei verwendeten Sanierungsfliesen sind besonders dünn und führen damit zu einer nur geringen zusätzlichen Aufbauhöhe. Die Kosten für eine solche Sanierung liegen aber deutlich höher als in unserem Kostenbeispiel angegeben.