Was kostet es, das Klavier stimmen zu lassen?

klavierstimmer-kosten

Vielleicht erstaunt es Sie: Gerade wenn Sie ein neues Klavier kaufen, muss das Instrument etwa halbjährlich gestimmt werden. Dies ist bedingt durch die statische Konstruktion und die Gesamtzugkraft der Besaitung, die in den ersten Jahren besonders stark arbeitet. Aber auch ältere Klaviere verstimmen sich durch das wechselnde Raumklima. Was das regelmäßige Stimmen des Instruments kostet und worauf Sie dabei achten müssen klären wir im Interview mit dem Kostencheck-Experten.

Wie viel muss ich für den Klavierstimmer bezahlen?

Kostencheck: Viele Klavierstimmer berechnen den Lohn nach dem zu erwartenden Arbeitsaufwand. Stand das Klavier lange und Sie möchten es nach Jahren stimmen lassen, so ist der Aufwand höher als bei einem Instrument, das in regelmäßigen Abständen gestimmt wurde. Dies schlägt sich auf den Preis nieder, wie nachfolgende Tabelle zeigt:

Kostenübersicht Preis
bis 2 Hz Unterschied 100 EUR
ab 3 Hz Unterschied 120 EUR
ab 6 Hz Unterschied 180 EUR
regelmäßige Klavierstimmung im dreimonatigen Abstand 80 EUR

klavierstimmer-kosten

Mit etwa 100€ ist für das Klavierstimmen zu rechnen
Andere Klavierstimmer hingegen kalkulieren mit Festpreisen, die unabhängig davon, wie stark das Instrument verstimmt ist, zwischen 90 und 150 EUR liegen. Nicht immer ist die Anfahrt im Festkostenpreis enthalten. Fragen Sie deshalb im Vorfeld nach einem eventuellen Fahrkostenzuschlag, damit Sie keine unliebsame Überraschung erleben.

Kleinere Reparaturen erledigen viele Klavierstimmer als kostenfreie Serviceleistung. Sind größere Defekte zu beheben, lohnt es sich, Kostenvoranschläge von verschiedenen Klavierstimmern einzuholen.

Wie finde ich einen guten Klavierstimmer?

Kostencheck: Das ist nicht immer ganz einfach. Die Klavierstimmung erfolgt nach Gehör oder mittels Stimmgerät. Je nach Spielvermögen und Gehör haben (Hobby)Musiker unterschiedliche Ansprüche daran, wie das geliebte Instrument klingen soll. Lassen Sie sich einen erfahrenen Klavierstimmer von Freunden oder einem Musiklehrer empfehlen. Auch die Homepage des Klavierstimmers und ein persönliches Gespräch helfen bei der Suche weiter.

Warum verstimmt sich ein Klavier?

Kostencheck: Dieses Instrument besteht zum großen Teil aus Holz, das auf Temperaturänderungen und Schwankungen der Luftfeuchtigkeit empfindlich reagiert. Je stärker diese sind, desto schneller verstimmen sich die Saiten. Deshalb empfiehlt es sich, das Klavier in einem Raum aufzustellen, dessen Klima möglichst gleichbleibend ist.

Warum muss ein Klavier so häufig gestimmt werden?

klavierstimmer-kosten

Ein Klavier sollte mindestens einmal im Jahr gestimmt werden
Kostencheck: Sind Sie kein Berufsmusiker sehen Sie vielleicht keine Notwendigkeit darin, das Klavier bereits dann stimmen zu lassen, wenn es nur geringfügige Tonabweichungen aufweist, die Ihnen selbst noch kaum auffallen. Da ein stark verstimmtes Klavier aber nur sehr schwer wieder in die perfekte Tonlage zu bekommen ist, sollten Sie den Klavierstimmer mindestens einmal jährlich ins Haus kommen lassen.

Auf längere Sicht erweist sich das sogar als günstiger, denn ein stark verstimmtes Instrument wieder gut klingen zu lassen erfordert in vielen Fällen mehrere Sitzungen, die jedes Mal mit dem vollen Preis zu Buche schlagen.

Unser Tipp: Die ideale Jahreszeit für das Klavier stimmen ist der Sommer, da in dieser Periode Luftfeuchtigkeit und Temperatur am wenigsten schwanken.

Ist es teurer, einen Flügel stimmen zu lassen?

Kostencheck: Einen Flügel stimmen zu lassen ist in der Regel nur unwesentlich teurer als das Stimmen eines Klaviers. Sie müssen hierfür etwa 10 – 20 Euro mehr einkalkulieren.

Kann ich etwas dafür tun, dass mein Klavier länger perfekt gestimmt bleibt?

Kostencheck: Ja, indem Sie auf gleichmäßige Klimatisierung des Musikzimmers achten. Die Luftfeuchtigkeit sollte möglichst konstant zwischen 40 und 70 Prozent liegen. Dies lässt sich mit einem Hygrometer kontrollieren.

Ist diese zu niedrig, sorgen feuchte Tücher auf dem Heizkörper oder Verdunstungsschalen für das ideale Raumklima. Auch Pflanzen mit viel Blattwerk sind gute Raumbefeuchter. Ist die Luftfeuchtigkeit hingegen zu hoch, schaffen regelmäßiges Lüften des Raumes sowie ein Entfeuchter Abhilfe.

Ausgedient haben die mit Wasser gefüllten Gurkengläser, die in früheren Zeiten im Inneren des Klaviers häufig zu finden waren. Sie besitzen keine ausreichend große Oberfläche, um die nötige Wassermenge zu verdunsten. Möchten Sie das Innenklima des Klaviers verbessern, können Sie spezielle Verdunster in Form eines Kunststoffrohrs mit geschäumter Füllung (Hydrocel-Stab) verwenden. Dieser federt Schwankungen der Luftfeuchtigkeit gut ab. Er kostet etwa 30 bis 50 EUR und ist eine durchaus sinnvolle Anschaffung, möchten Sie das Klavier nur einmal jährlich stimmen lassen.

Kann ich die Kosten für den Klavierstimmer steuerlich geltend machen?

klavierstimmer-kosten

Das Klavierstimmmen ist steuerlich absetzbar
Kostencheck: Ja, das ist möglich. Das Stimmen des Klaviers zählt zu den steuerlich begünstigten Handwerkerleistungen. Wird der Klavierstimmer in Ihrem privaten Haushalt tätig, können Sie zwanzig Prozent der Arbeits- und Anfahrtskosten, höchstens 1.200 EUR im Jahr, steuerlich absetzen. Allerdings erkennen die meisten Finanzämter diesen Betrag nur an:

  • Wenn Sie eine Rechnung erhalten haben und
  • den offenen Betrag mittels Überweisung begleichen.

Auch wenn Sie kaum noch Belege mit der Steuererklärung einreichen müssen, sollten Sie die Rechnung deshalb gut aufbewahren, damit Sie diese gegebenenfalls vorlegen können.

Artikelbilder: noophoto/Shutterstock, NARAPIROM/Shutterstock, Kei Shooting/Shutterstock, Morakot Kawinchan/Shutterstock