Schalsteine: diese Preise müssen Sie rechnen

schalsteine-preisliste

Schalsteine sind ein genialer Helfer für Betonarbeiten und verringern den Aufwand für Betonkonstruktionen beträchtlich. Welche Kosten Sie für Schalsteine im Allgemeinen rechnen müssen und welche Kostenunterschiede es hier gibt, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Wie werden Schalsteine eingesetzt – und welche Möglichkeiten bieten sich da?

Kostencheck-Experte: Wenn Sie auf klassische Weise eine Betonmauer errichten wollen, müssen Sie zuerst eine Holzschalung bauen und sie ausreichend befestigen. Die Schalung muss dann mit sogenanntem Trennöl behandelt werden, damit sie sich später wieder vom Beton löst. Danach kann der Beton zwischen die Schalungshölzer eingefüllt werden und aushärten. Die Schalung müssen Sie dann wieder entfernen und die Schalbretter dann wieder aufwendig reinigen.

Schalsteine machen das ganze Vorgehen deutlich einfacher. Als sogenannte verlorene Schalung werden sie später nicht mehr entfernt. Sie werden einfach in der gewünschten Weise aufeinander gesetzt und vermörtelt, danach werden sie mit dem gewünschten Beton verfüllt. Die Mauer ist damit errichtet und steht stabil, Sie müssen danach keine Schalelemente mehr entfernen oder reinigen.

Zwar verringern Schalsteine den Aufwand, wie bei allen verlorenen Schalungen sind die Kosten aber natürlich bedeutsam, weil sie nur einmal verwendet werden können und in der Mauer verbleiben.

Frage: Was kosten Schalsteine im Allgemeinen?

schalsteine-preisliste

Die Preise für Schalsteine beginnen bei 1,50€ pro Stein

Kostencheck-Experte: Das hängt ganz wesentlich von der Art der Steine ab, die man verwendet. Hier gibt es große Unterschiede.

Ganz allgemein können Sie bei Steinen in üblicher Betonqualität von rund 1,50 EUR je Stein im Standardmaß ausgehen. Das entspricht in der Regel einem Quadratmeterpreis beim Mauerwerk von
rund 12 EUR pro m² zuzüglich der Betonkosten und der Kosten für den Mörtel zum vermauern.

Bei kleinen Mengen, Sondermaßen oder anderen Materialien kann der Schalungsstein dann auch deutlich mehr kosten – Preise von 2 EUR bis zu 7 EUR pro Stein sind hier durchaus möglich. Damit können sich die Kosten für das Mauerwerk oft auf 25 EUR pro m², bei Sonderausführungen sogar noch mehr verteuern.

Hier ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir wollen eine Betonmauer im Garten errichten und machen das mit der Hilfe von Schalungssteinen. Die Länge der Gartenmauer soll 3,50 m betragen, die Höhe am Ende genau 1 m. Wir verwenden Standard-Schalsteine in einer Breite von 17,5 cm aus dem Baumarkt. Eine Bewehrung und den Beton fügen wir erst später hinzu.

PostenPreis
Schalungsstein, Standardmaß aus dem Baumarkt2,99 EUR je Stein = 75,30 EUR Kosten für die Steine
Endsteine, 20 Stück2,75 EUR je Stein = 55 EUR
Mörtel5,60 EUR
Gesamtkosten135 EUR
Kosten pro m² Mauerca. 35 EUR pro m²

Hierbei handelt es sich natürlich nur um ein einzelnes Kostenbeispiel. Die Kosten können je nach verwendeten Steinen und Bezugsquellen für die Steine auch deutlich unterschiedlich liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für Schalsteine in der Regel

Kostencheck-Experte: Zunächst einmal spielt für die Kosten eine ganz wesentliche Rolle, woher die Steine bezogen werden. Zwischen spezialisiertem Baustoffhandel und Baumärkten gibt es hier hohe Preisunterschiede.

Daneben spielen auch noch folgende Faktoren eine Rolle:

  • die Maße der Steine und die benötigte Wandstärke
  • das Material der Steine und die Betonqualität
  • die Ausführung der Steine
  • die Mörtelkosten

Frage: Inwieweit spielt die Bezugsquelle eine Rolle für den Preis?

schalsteine-preisliste

Werden die Steine von einem Großhandel bezogen, spart das erhebliche Kosten

Kostencheck-Experte: Das kann man ganz einfach anhand des Standard-Steins deutlich machen:

Wenn Sie solche Steine im spezialisierten Baustoffhandel beziehen, müssen Sie im Allgemeinen rund 1,50 EUR pro Stein rechnen. Im Baumarkt werden im Allgemeinen für die meisten Standardsteine zwischen 2,50 EUR und 3 EUR verlangt – also fast das Doppelte.

In diesem Fall ist einmal der Baumarkt deutlich teurer als der spezialisierte Baustoffhandel. Dort gibt es aber unter Umständen dann bestimmte Mindestabnahmemengen (zum Beispiel Palettenabnahme) und eventuell auch Lieferkosten zu berücksichtigen.

Bei kleinen benötigten Steinmengen lohnt sich das nicht, hier ist am Ende immer noch der Baumarkt die günstigere Alternative. Wer größere Dinge bauen will, sollte aber unbedingt zum Baustoffhändler.

Zum Vergleich eine kleine Preisliste von Werkspreisen für Standardsteine:

AusführungLängeBreiteHöhePreis ab Werk
Standardstein49,7 cm17,5 cm24,7 cm1,37 EUR
Standardstein49,7 cm20 cm24,7 cm1,42 EUR
Standardstein49,7 cm24 cm24,7 cm1,50 EUR
Standardstein49,7 cm30 cm24,7 cm1,77 EUR

Hierbei handelt es sich um beispielhafte Preise eines Herstellers für Steine mit einer Tragfähigkeit von 8 N/mm², die für Normalbeton gedacht sind. Zusätzlich zu den Preisen muss noch die MwSt gerechnet werden, bei Zustellung kommen pro Stein Frachtkosten im Bereich von 0,20 EUR und 0,41 EUR je Stein dazu.

Frage: Inwieweit spielen die Steinmaße eine Rolle für den Preis?

schalsteine-preisliste

Schalsteine gibt es für verschiedene Mauerstärken

Kostencheck-Experte: Es gibt bei Schalsteinen bestimmte Standardmaße, die immer deutlich kostengünstiger sind.

Die Standardbreite beträgt immer 50 cm, üblich sind Höhen von 20 cm und 25 cm. Diese Steine gibt es in verschiedenen (genormten) Mauerstärken.

Abseits von diesen Standardmaßen werden ebenfalls Steine angeboten, sie sind aber meist deutlich teurer. Auch Sondersteine wie Endsteine oder Decksteine können höhere Preise haben (das ist aber nicht immer zwingend der Fall – wie in unserem Kostenbeispiel).

Frage: Inwieweit können die Preise auch durch bestimmte Ausführungen und Materialien abweichen?

Kostencheck-Experte: Der Standard-Schalstein ist aus Beton. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit, wenn es um das Material geht.

Schalsteine können auch aus Styropor bestehen. Diese Steine sind sehr leicht zu transportieren und haben eine hohe Wärmedämmfähigkeit. Es wird später keine zusätzliche Wärmedämmung der Betonmauer benötigt, was sich unter Umständen bezahlt machen kann. Styropor-Schalsteine haben aber ihren Preis: ein Stein mit den Maßen 100 cm x 30 cm x 25 cm kostet hier bereits 15 EUR pro Stück, also hochgerechnet ca. 45 EUR pro m² Mauerwerk. Solche Steine werden häufig beim Schwimmbadbau eingesetzt.

Eine andere Möglichkeit sind Schalsteine aus Holzspänen. Sie liegen preislich auch im Bereich anderer, dämmender Varianten – hier können Sie in der Regel Quadratmeterpreise von 30 EUR pro m² bis 50 EUR pro m² Mauerwerksfläche rechnen. Auch Holzspäne sorgen für eine gute Wärmedämmung, die gleich von vornherein vorhanden ist und nicht nachträglich angebracht werden muss.

Bei den Betonsteinen gibt es dann wiederum noch Unterschiede in der Betonqualität – für Standardanwendungen wird meist die Qualität B15 verwendet, höherwertige Qualitäten in B25 und B35 haben dann natürlich auch höhere Preise als der Standardstein.

Frage: Welche Unterschiede gibt es bei der Ausführung der Steine?

Kostencheck-Experte: Abgesehen von optisch attraktiveren Varianten und gefärbten Steinen sind auch Sonderformen, wie etwa geschwungene Steine, möglich.

Je ausgefallener Form und Farbe, desto höher in der Regel auch der Preis. In manchen Fällen kann ein besonders gestalteter Schalstein dann oft über 10 EUR pro Stück kosten. Solche Steine werden dann meist auch für andere Zwecke – etwa für ein Pflanzmauer im Garten oder für den Regalbau im Innenbereich eingesetzt.