Treppe sanieren: mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

treppe-sanieren-kosten

Wenn die alte Treppe ausgetreten und unansehnlich geworden ist, wird es Zeit für eine Erneuerung. Mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, wenn Sie eine alte Treppe sanieren lassen oder selber sanieren, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Welche Sanierungsmaßnahmen machen in welchen Fällen denn Sinn, wenn es um eine alte Treppe geht?

Kostencheck-Experte: Nun – hier muss man viele verschiedene Faktoren in Betracht ziehen.

Zunächst einmal geht es um den technischen Zustand der Treppe: die Treppe muss auf jeden Fall technisch intakt sein und sollte keine statischen Mängel aufweisen. Gerade bei alten Holztreppen ist das aber auf den ersten Blick oft gar nicht so leicht zu beurteilen, ob eine Treppe statische Mängel hat oder nicht. Hier hilft oft nur eine Begutachtung durch den Experten – und bei statischen Problemen ein Abriss und Neubau der Treppe.

Bei Beton- und Steintreppen ist es oft nur der optische Zustand, der sanierungsbedürftig ist. Ausgetretene Stufen oder deutlich sichtbare Laufstraßen wirken häufig sehr unschön, abgegriffene Geländer oder nicht mehr ansehnliche Treppenwangen ebenfalls. Hier sind technische Mängel an der Treppe meist nicht zu befürchten – wenn auch ausgetretene oder unregelmäßig abgenutzte Stufen häufig auch Stolperfallen darstellen können.

Eine Überdeckung oder Verkleidung der alten Stufen, eine Neugestaltung der Treppenwangen und ein Ersatz des Geländers und des Handlaufs an der Wand können eine Treppe auch optisch wieder völlig neu wirken lassen.

Frage: Was kostet eine Sanierung der Treppe, wenn keine baulichen Mängel vorhanden sind?

treppe-sanieren-kosten

Das Material der Treppe ist ein wichtiger Preisfaktor
Kostencheck-Experte: Das kann man nur schwer pauschal sagen, hier spielt die Art der Treppe ebenso eine Rolle wie die jeweils gewählte Überdeckung.

Grundsätzlich sollten Sie aber selbst bei einer einfachen, geraden Treppe in schmaler Breite von mindestens 1.000 EUR Materialkosten ausgehen, wenn Sie eine Treppe professionell mit Renovierungsstufen verkleiden wollen.

Abhängig davon, welches Verkleidungs- und Belagsmaterial Sie verwenden, kann das auch noch wesentlich teurer werden – etwa bei einem Fliesenbelag oder einem Natursteinbelag für die Treppe.

Dazu kommen dann auch noch die Arbeitskosten, wenn Sie die Renovierungsarbeiten von einem Handwerker vornehmen lassen.

Insgesamt werden Sie selbst für eine recht einfache Treppe meist bereits 2.500 EUR oder mehr für eine Komplettsanierung rechnen müssen, je nachdem, in welchem Umfang sich die Arbeiten bewegen und welche Materialien für die Verkleidung der Stufen verwendet werden.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

In einem schon etwas älteren Haus soll eine mit einem Kunststoffbelag versehene Betontreppe neu gestaltet werden. Der Hausherr möchte sich etwas Geld sparen und setzt auf Renovierungsfliesen zur Selbstmontage. Die Treppe ist 1,20 m breit und hat 14 Stufen, der Treppenverlauf ist gerade und es gibt keine Podeste.

Posten Preis
Renovierungssystem Tritt- und Setzstufen komplett, 1,2 m breit für 14 Stufen 1.354 EUR
Aluminiumprofile zur Stabilisierung der Stufenkante 275 EUR
Gesamtkosten 1.629 EUR
Kosten pro Stufe durchschnittlich 116,36 EUR je Stufe

Beachten Sie, dass es sich hier aber lediglich um ein einzelnes Kostenbeispiel handelt, das nur für eine ganz bestimmte Treppe und einen ganz bestimmten Renovierungsbausatz eines einzelnen Herstellers gilt. In anderen Fällen können die Kosten selbst bei ähnlichen Gegebenheiten auch deutlich unterschiedlich liegen.

Unser Kostenbeispiel zeigt aber bereits deutlich, dass schon die reinen Materialkosten für die Treppenrenovierung sehr hoch ausfallen können, selbst wenn man einen kostengünstigen Selbstbausatz verwendet. Unser Kostenbeispiel enthält keine Arbeitskosten, da der Hausherr die Verkleidung der Treppe komplett in Eigenregie durchgeführt hat.

Frage: Wovon hängen die Kosten für die Sanierung einer Treppe im Allgemeinen ab?

Kostencheck-Experte: Hier muss man natürlich eine ganze Menge Faktoren berücksichtigen:

  • auf welche Weise die Treppe saniert wird
  • welche Materialien für die Verkleidung verwendet werden
  • ob eine Sanierung der Treppenwange ebenfalls erfolgt
  • ob im Zuge der Sanierung auch ein neues Geländer angebracht wird
  • welche baulichen Mängel im Zuge der Sanierung mit behoben werden

Damit können die Preise für eine Treppensanierung von Fall zu Fall sehr unterschiedlich liegen und enorme Kostenunterschiede auftreten.

Frage: Welche Möglichkeiten zur Sanierung gibt es überhaupt?

Kostencheck-Experte: Bei einer einfachen Holztreppe kann man auch die Treppe einfach nur neu streichen oder beizen, beschädigte und knarrende Stufen austauschen und die Treppe so wieder instandsetzen. Über Sanierungsmöglichkeiten und Sanierungskosten bei Holztreppen haben wir uns aber schon an anderer Stelle ausführlicher unterhalten.

Bei Stein- und Betontreppen bleibt in der Regel nur die Verkleidung der Treppe mit verschiedenen Materialien:

  • mit Renovierungssystemen in Laminat oder Echtholz
  • das Fliesen von Treppen
  • das Verkleiden der Treppenstufen mit Vinyl
  • das Verkleiden der Treppenstufen mit Kork

Dazu kann man dann noch die Treppenwange passend verkleiden und das Geländer erneuern.

Jede dieser Sanierungsmöglichkeiten stellt allerdings völlig unterschiedliche Anforderungen an die Ausführung und produziert auch völlig unterschiedliche Kosten.

Frage: Was kosten Renovierungssysteme im Allgemeinen?

Kostencheck-Experte: Das hängt weitgehend vom Anbieter und von der Art der Treppe ab. Die Kosten aus unserem Kostenbeispiel sind allerdings ein guter Richtwert für die Praxis, wenn es sich um eine gerade Treppe handelt.

treppe-sanieren-kosten

Die Erneuerung der Verkleidung kann recht teuer sein
Für die Materialkosten müssen Sie bei den meisten Herstellern rund 90 EUR bis 120 EUR je Stufe rechnen, wenn es sich um ein Komplettsystem handelt. Würden Sie die einzelnen Komponenten getrennt kaufen, lägen Sie in den meisten Fällen rund 5 % – 10 % teurer.

Einige Hersteller bieten auch an, die Montage des Systems zu übernehmen. Solche Pauschalangebote liegen dann meist im Bereich von 50 EUR pro Stufe für die Montage.

Das alles gilt allerdings nur für gerade Treppen ohne Podeste. Bei gewendelten Treppen sind Verkleidungen sehr viel teurer. Hier muss individuell gemessen und zugeschnitten werden, was einen hohen Aufwand bedeutet. Die Verkleidung der Treppe ist hier Maßarbeit – mit entsprechendem Kostenaufwand. Preise kann man hier nur direkt vom Anbieter erfahren, der immer individuell nach einem Aufmass kalkuliert.

Frage: Welche Kosten können hier noch dazukommen?

Kostencheck-Experte: In manchen Fällen enthalten solche Bausätze noch keine Randleisten – für diese müssen Sie meist zwischen 5 EUR pro laufendem Meter und 12 EUR pro laufendem Meter rechnen, je nach Ausführung.

Für die Verkleidungsmaterialien, die Sie für die Treppenwange benötigen, müssen Sie bei einer Breite von 40 cm bis 60 cm mit rund 15 EUR pro laufendem Meter bis 30 EUR pro laufendem Meter rechnen.

Frage: Welche Preise muss man rechnen, wenn der Handwerker die Treppe mit Holz verkleidet, also kein Bausatz verwendet wird?

Kostencheck-Experte: Hier gilt das Gleiche wie für eine gewendelte Treppe: Den Preis legen Handwerker in der Regel individuell nach Aufmass fest. In den meisten Fällen werden Sie aber mit deutlich mehr als den 150 EUR je Stufe wie beim Bausatz mit Fremdmontage rechnen müssen.

Frage: Was kostet es, Treppen mit Fliesen belegen zu lassen?

Kostencheck-Experte: Auch das hängt natürlich von vielen verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal von den Kosten für die Fliesen selbst – sie können zwischen 25 EUR pro m²
und 60 EUR pro m²
kosten, je nachdem, welches Fliesenmodell man für den Belag wählt. Rechnen Sie beim Fliesen von Treppenstufen auf jeden Fall mit etwas mehr Verschnitt als sonst üblich.

Für den Fliesenleger müssen Sie zusätzlich noch folgende Beträge rechnen:

Posten Preis
Entfernung von Altbelägen falls nötig rund 0,5 h bis 1 h Arbeitszeit pro lfm, zuzüglich ev. Entsorgungskosten
Grundierung des Untergrunds rund 2 EUR pro lfm bis 4 EUR pro lfm
Verlegung 30 EUR pro m² bis 60 EUR pro m² Treppenfläche
Anbringen der Sockelleisten und Silikonieren der Sockelleisten 7 EUR pro lfm bis 12 EUR pro lfm, zuzüglich Materialkosten für Sockelleisten

Die Zahl der lfm können Sie berechnen aus Treppenbreite x Stufenanzahl. Die Treppenfläche ergibt sich aus der Größe der Trittstufenflächen und der Größe der Stirnseiten jeder Stufe. Das können Sie leicht ausmessen.

Damit ist das Verfliesen der Treppe in vielen Fällen ein recht teures Unterfangen, allerdings auch eine dauerhafte und langlebige Lösung für viele Jahrzehnte.

Frage: Welche Kosten muss man beim Belegen der Treppe mit Vinyl oder Kork rechnen?

Kostencheck-Experte: Hier liegen die Kosten in etwa im Bereich der Verlegekosten für einen Boden der gleichen Fläche, es sind nur einige Aufschläge für den höheren Arbeitsaufwand zu kalkulieren und Sie müssen auch etwas mehr Verschnitt einrechnen.

An die Stufenkanten sollten hier aber möglichst Schutzleisten angebracht werden, um den Belag an diesen problematischen Stellen zu schützen. Auch dafür müssen Sie dann noch kleinere zusätzliche Kosten rechnen.

Frage: Was muss man für Geländer und Handläufe ungefähr rechnen wenn sie ersetzt werden?

treppe-sanieren-kosten

Das Streichen vom Geländer können geschickte Heimwerker auch selbst übernehmen
Kostencheck-Experte: Das ist unterschiedlich und hängt natürlich auch immer von der Art des gewählten Geländers oder Handlaufs ab.

Bei Geländern können Sie aber grob ab rund 200 EUR pro Meter rechnen, bei Handläufen im Schnitt mit rund 90 EUR pro Meter. Ausführlichere Informationen über die Preise von Treppengeländern finden Sie dann in diesem Beitrag.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Piotr Wytrazek/Shutterstock, sima/Shutterstock, Brilliant Eye/Shutterstock, Roman Demkiv/Shutterstock