Haus sanieren: Kosten pro qm

haus-sanieren-kosten-pro-qm

Die Sanierungskosten bei Altbauten werden häufig unterschätzt, gerade besonders alte Häuser können so leicht zur Kostenfalle werden. Der Kostencheck-Experte gibt im Interview Tipps und nennt ungefähre Quadratmeterpreise für einzelne Maßnahmen, damit Sie Ihre Sanierungskosten leichter überblicken können.

Frage: Was kostet es pro m², wenn man ein Haus komplett sanieren möchte?

Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal nicht sagen, da der gegebene Sanierungsaufwand bei jedem Gebäude individuell unterschiedlich ist. Im einen Fall muss der komplette Dachstuhl erneuert werden, im anderen Fall braucht es lediglich eine Einblasdämmung beim zweischaligen Mauerwerk. Das kann man von den Gesamtkosten her natürlich nicht miteinander vergleichen.

Zunächst muss man einmal unterscheiden, welche Bereiche saniert werden sollen:

  • der Dachbereich
  • der Fassadenbereich (inklusive energetischer Sanierungen)
  • die Geschossdecken (energetische Sanierung)
  • die Fenster und Türen
  • der Kellerbereich
  • die elektrische Installation und die Wasser-/Abwasserinstallationen
  • die Bodenbeläge
  • die Wandbeläge und die Innentüren
  • eine Innentreppe
  • das Bad
  • die Küche

Daraus wird bereits ersichtlich, dass eine „Generalüberholung“ eines alten Hauses eine ganze Reihe von Einzelarbeiten erfordert – und damit auch eine ganze Menge Kostenpositionen beinhaltet.

Dach und Fassade

haus-sanieren-kosten-pro-qm

Wie die Fassadensanierung abläuft, hängt von Material und Zustand ab
Im Dachbereich können verschiedene Arbeiten anfallen: das kann das Neudecken des Dachs, eine Dämmung oder ein kompletter Neuaufbau des Dachstuhls mit Eindeckung sein.

Das Neudecken eines Steildachs – gegebenenfalls mit Dämmung – schlägt mit Kosten von rund 80 EUR pro m² bis 250 EUR pro m² zu Buche. Für einen komplett neuen Dachstuhl müssen Sie dann mindestens 60 EUR pro m² bis 80 EUR pro m² hinzurechnen.

Bei der Fassadensanierung gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten. Energetische Sanierungen kosten zwischen rund 120 EUR pro m² und 200 EUR pro m², außer Sie haben zweischaliges Mauerwerk, wo die Kosten für die Dämmung mit rund 25 EUR pro m² bis 35 EUR pro m² dann deutlich geringer liegen.

Optische Sanierungen ohne gleichzeitige Dämmung liegen kostenmäßig im Bereich von rund 45 EUR pro m² bis 85 EUR pro m², je nachdem ob Sie verklinkern, neu verputzen oder streichen wollen. Hochwertige Sonderausführungen der Fassade liegen dann natürlich deutlich höher.

Fassadenverkleidungen mit und ohne Dämmung können sich zwischen rund 60 EUR pro m² und über 300 EUR pro m² bewegen.

Fenster und Dämmungen im Innenbereich

Für neue Fenster müssen Sie bei Standardmaßen mindestens 500 EUR pro Fenster rechnen, hochwertige Sonderausführungen und Rollladen verteuern den Preis dann leicht auch auf das Doppelte oder sogar mehr.

Das Dämmen der Geschossdecken kostet Sie im Allgemeinen zwischen 35 EUR pro m² und 75 EUR pro m², je nachdem, welche Dämmmethode Sie wählen.

Eine Kellersanierung (von außen) kann wegen der notwendigen Erdarbeiten allein bereits sehr teuer werden. 300 EUR pro m² bis 500 EUR pro m² sind für eine Komplettsanierung durchaus realistisch, je nach zusätzlich notwendigen Arbeiten können durchaus noch 100 EUR pro m² bis 200 EUR pro m² dazukommen.

Elektrische Anlage, Wasser-/Abwasserinstallation

haus-sanieren-kosten-pro-qm

Für die Renovierung der elektrischen Anlage fallen ebenfalls erhebliche Kosten an
Für die komplette Erneuerung der elektrischen Anlage müssen Sie 70 EUR pro m² – 80 EUR pro m² Wohnfläche rechnen. In den meisten Fällen werden aber nur bei sehr alten Häusern solche Komplettsanierungen notwendig sein. In allen anderen Fällen liegen die Kosten vermutlich deutlich niedriger.

Die Erneuerung der Trinkwasser- und Abwasserrohrleitungen können dagegen schon bei Häusern mit einem Alter von 30 Jahren notwendig werden. Die Kosten dafür lassen sich allerdings nur schwer beziffern – sie richten sich weitestgehend danach, welche Sanierungsmethode gewählt wird.

Boden- und Wandbeläge, Innentreppen

Die Materialkosten für Bodenbeläge beginnen bei rund 20 EUR pro m². Dazu kommen Verlegekosten von rund 20 EUR pro m² bis 45 EUR pro m², außer Sie verlegen den jeweiligen Bodenbelag selbst.

Die Sanierung der Wände können Sie für rund 10 EUR pro m² bis 15 EUR pro m² selbst übernehmen, für den gleichen Preis erhalten Sie auch das Material für einfache Trockenbauarbeiten in Eigenregie.

Lassen Sie die Arbeiten vom Fachmann ausführen, beginnen die Kosten für die Wandsanierung bei rund 20 EUR pro m², können aber auch deutlich höher liegen, wenn der Sanierungsaufwand hoch ist (Tapetenentfernung, Neuverputz, etc.). Trockenbauarbeiten kosten meist 40 EUR pro m² bis 70 EUR pro m².

Küche und Bad

haus-sanieren-kosten-pro-qm

Mit 100€ pro qm ist bei einer Badsanierung mindestens zu rechnen
Die Kosten für eine neue Küche oder ein neues Bad hängen natürlich weitgehend von der gewünschten Ausführung ab.

Eine komplette Modernisierung eines alten Bads liegt kostenmäßig fast bei rund 100 EUR pro m², bei viel Eigenleistung auch darunter, bei luxuriöser Ausführung auch deutlich darüber.

Für eine einfache neue Küchenzeile müssen Sie meist rund 2.000 EUR bis 5.000 EUR rechnen, Luxusküchen kosten natürlich deutlich mehr. Die zusätzlichen Kosten hängen davon ab, welche Boden- und Wandbeläge und welche Einrichtung Sie sich wünschen.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Ein älteres Haus aus den 60er Jahren soll komplett modernisiert werden: das Dach wird neu gedeckt, die Geschossdecken werden gedämmt, die Fassade wird mithilfe von Isoklinkern gedämmt und saniert.

Es werden 12 Fenster ausgetauscht, auf der gesamten Wohnfläche von 130 m² werden Bodenfliesen verlegt. Bad und Küche werden erneuert.

Grundfläche: 70 m²
Fassadenfläche: 110 m²
Dachfläche: 120 m²

Posten Preis
Dach neu decken mit Betondachsteinen, Verlattung erneuern 14.400 EUR
Dämmung oberste Geschossdecke und Kellerdecke 5.600 EUR
12 Fenster austauschen 6.900 EUR
Fassadendämmung und -sanierung mit Isoklinker 20.900 EUR
Gesamtkosten 47.800 EUR
Förderung für energetische Sanierung (KfW) abzüglich 4.780 EUR
selbst zu tragende Kosten damit 43.020 EUR

Hierbei handelt es sich um ein Kostenbeispiel, das lediglich für einen konkreten Einzelfall gilt. Die individuellen Kosten für andere Fällen können auch deutlich unterschiedlich liegen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für eine Haussanierung ab?

Kostencheck-Experte: Maßgeblich sind hier:

  • die Größe des Hauses
  • das Alter des Hauses
  • die vorhandenen Schäden am Haus
  • der Umfang der geplanten Sanierungsarbeiten
  • das gewünschte Ausstattungsniveau das durch die Sanierung erreicht werden soll

Je nach erforderlichen Maßnahmen können die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen. Bei größeren Sanierungen lohnt sich eine professionelle Sanierungsplanung und Kostenschätzung durch einen Bausachverständigen.

Text: Kostencheck.de