Rigipswand: welche Kosten muss man rechnen?

Rigipswand Preise

Wenn es darum geht, in einem Raum eine zusätzliche Wand einzuziehen oder eine Vorwandinstallation einzubauen, sind Rigipswände die erste Wahl. Welche Kosten für eine Rigipswand zu rechnen sind, erfahren Sie vom Kostencheck-Experten in unserem Interview.

Frage: Was kostet eine Rigipswand?

Kostencheck-Experte: Das lässt sich pauschal nur schwer sagen – Rigipswände können je nach Erfordernissen vor Ort sehr unterschiedlich aussehen. Zudem können im Einzelfall auch unterschiedliche Materialien (Plattenart, Plattenstärke, etc.) zum Einsatz kommen.

Unterscheiden muss man zunächst einmal:

  • ob man eine Trockenbauwand errichten lässt
  • ob man eine Trockenbauwand selbst errichtet

Wenn man vom Fachmann eine Rigipswand errichten lässt muss man bei den meisten einfachen, freistehenden Wänden mit Kosten im Bereich zwischen 35 EUR pro m² und 75 EUR pro m² rechnen.

Rechnet man das auf die übliche Raumhöhe um, kostet eine nachträglich eingebaute Zwischenwand also rund 85 EUR bis 165 EUR je laufenden Meter.

Trockenbauwand schräg

Für spezielle Wände können Zusatzkosten entstehen

Für Wände mit besonderen Anforderungen oder besonderer Bauweise können die Kosten dann durchaus auch höher liegen. Auch Verkleidungen an Dachschrägen oder spezielle Vorwand-Konstruktionen können teurer sein.

Wer eine Rigipswand selbst aufbaut kann mit deutlich geringeren Kosten rechnen. Inklusive aller benötigten Materialien werden für die fertig gebaute Wand zwischen 5 EUR pro m² bis 20 EUR pro m² fällig – je nachdem, welche Materialien in welcher Qualität Sie verwenden.

Für das nachfolgende Verputzen der Wand fallen dann noch Extrakosten an, die man im Einzelfall (sowohl beim Errichtenlassen als auch beim Selbsterrichten) noch miteinkalkulieren muss.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Unser Wohnzimmer soll durch eine 10 m lange, nachträglich eingebaute Rigipswand geteilt werden. Die Größe der Wandfläche beträgt demnach 25 m².

Wir führen den Bau der Rigipswand komplett selbst durch, es fallen also nur Materialkosten an.

PostenPreis
Plattenmaterial172 EUR
Ständerwand (Metallprofile)108 EUR
Dichtband10 EUR
Klemmfilz (für den Wandzwischenraum)58 EUR
PE-Folie50 EUR
Schrauben und Fugenspachtel15 EUR
Gesamtkosten413 EUR
Kosten pro m² damit16,52 EUR pro m²

Hierbei handelt es sich lediglich um ein einzelnes Kostenbeispiel für einen konkreten Einzelfall. Abhängig von den verwendeten Materialien können die Kosten in anderen Fällen auch durchaus höher oder niedriger liegen.

Hätten wir die Wand vom Handwerker errichten lassen, wären die Kosten zwischen 875 EUR und 1.875 EUR gelegen. Trotz des Einsatzes hochwertiger Materialien haben wir also eine deutliche Kostenersparnis durch den Selbstbau erziehen können.

Frage: Wovon hängen die Kosten beim Bau einer Rigipswand ab?

Kostencheck-Experte: Zu berücksichtigen sind hier mehrere Dinge:

Rigipswand Eigenbau

Wer die Trockenbauwände selbst einbaut, spart eine Menge Geld

  • ob der Aufbau der Wand durch einen Handwerksbetrieb (Trockenbauunternehmen) oder in Eigenregie erfolgt
  • welche Unterkonstruktion für die Ständerwand verwendet wird (Holz oder Metall)
  • welche Art von Platten verwendet werden
  • welche Anforderungen an die Wand bestehen
  • wie die örtlichen Gegebenheiten aussehen
  • beim Handwerker: welcher individuelle Aufwand beim Errichten der Wand nötig ist

Alle diese Gegebenheiten müssen im Einzelfall berücksichtigt werden, um zu einer vernünftigen Kostenschätzung zu kommen.

Frage: Wie hoch liegen die Kosten für das Plattenmaterial gewöhnlich?

Kostencheck-Experte: Wenn Sie Standard-Platten verwenden, richtet sich der Preis der Platten danach, wie dick die verwendeten Platten sind.

Bei den üblichen 12,5 mm Plattenstärke müssen Sie mit rund 6 EUR pro qm rechnen, bei 18 mm mit rund 8 EUR pro qm an Kosten. Aktionsware und Platten von Low-Budget-Herstellern können auch günstiger sein.

Feuerschutzplatten und Feuchtraumplatten sind dann bereits deutlich teurer. Bei Feuerschutzplatten müssen Sie rund 1 EUR pro m² bis 2 EUR pro m² mehr rechnen, Feuchtraumplatten sind meist aber bereits um 50 % teurer als gewöhnliche Platten.

Frage: Welche Kosten sollte man für das Ständerwerk kalkulieren?

Kostencheck-Experte: Das kann im Einzelfall – je nach örtlichen Gegebenheiten – etwas unterschiedlich sein.

Im Durchschnitt können Sie aber als Richtwert von Kosten im Bereich von rund 2,50 EUR bis 5 EUR je laufenden Meter ausgehen.

Frage: Was kostet das Verputzen der Rigipswand beim Fachmann und in Eigenregie?

Kostencheck-Experte: Die Kosten richten sich natürlich immer danach, welche Putzqualität man am Ende erwartet. Wer dünne Tapeten aufbringen will, braucht eine höhere Putzqualität als jemand, der danach die Wände einfach nur streicht.

Je nach Ausführungswünschen bezahlen Sie für das komplette Verputzen beim Maler meist 15 EUR pro m² bis 35 EUR pro m². Wenn Sie besonders ausgefallene Putze wollen, kann das auch noch mehr sein. Wenn Sie lediglich einen einfachen verputz brauchen, etwa weil die Wand danach gefliest werden soll, können die Kosten auch unter 10 EUR pro m² liegen.

In Eigenregie richten sich die Kosten stark nach dem verwendeten Putzmaterial. In den meisten Fällen werden die Kosten aber kaum höher als 3 EUR pro m² bis 5 EUR pro m² liegen, selbst wenn sie sehr hochwertige Putze verwenden.