Sessel neu beziehen: welche Kosten muss man rechnen?

Sessel beziehen Preise

Das Neubeziehen von teureren Stühlen kann sich in vielen Fällen lohnen. Auch beim Lieblings-Ohrensessel und bei der Lieblingscouch bietet das immer noch eine Alternative zum Neukauf – allerdings nur bei teureren Modellen. Welche Kosten beim Neubeziehen eines Sessels anfallen, erklärt der Kostencheck-Experte in unserem Interview.

Frage: Was kostet das Neubeziehen eines Sessels?

Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal nicht angeben – das hängt stark von der Größe und Form des Sessels und natürlich auch von Qualität und Preis des gewählten Bezugsstoffes ab.

Unterscheiden muss man zunächst einmal:

  • ob der Sessel nur neu bezogen wird
  • ob der Sessel neu bezogen wird und die Polsterung ebenfalls erneuert werden soll

Schon beim reinen Neubeziehen eines Sessels muss mit hohem Arbeitsaufwand gerechnet werden – dementsprechend teuer sind diese Leistungen auch beim Polsterer.

Je nach Aufbau des Stuhls beginnen die Kosten für den Neubezug bei rund 200 EUR. Je nach gewähltem Bezugsstoff und Bauweise des Sessels (zerlegbar oder nur im Ganzen zu beziehen) kann das auch bereits deutlich teurer werden.

Sessel neues Polster

Soll auch das Polster erneuert werden, steigen die Kosten erheblich
Soll neben dem Neubeziehen auch die Polsterung aufgearbeitet werden, liegen die Kosten mindestens doppelt so hoch.

Für das Neupolstern eines gewöhnlichen Sessels mit nicht allzu vielen Polsterschichten sind rund 8 bis 10 Arbeitsstunden Aufwand möglich.

Bei den meisten üblichen Stühlen bewegen sich die Gesamtkosten für das Neupolstern und Neubeziehen in einem Bereich zwischen rund 400 EUR und 800 EUR. Bei antiken Stühlen und Stühlen mit komplizierter Polsterung kann das allerdings auch noch teurer werden. Auch eine große Zahl von vorhandenen Ziernähten, speziellen Knöpfen oder Nieten erhöhen den Aufwand und damit den Preis für das Neubeziehen sehr schnell.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Ein alter Ohrensessel wird vom Polsterer neu bezogen. Die Rosshaar-Polsterung wird erneuert und mit neuen Sprungfedern versehen. Ein moderner und robuster Bezugsstoff in mittlerer Preisklasse wird ausgewählt.

Posten Preis
Bezugsstoff und Polstermaterialien 175 EUR
Arbeitskosten Polstern, neu beziehen 650 EUR
Gesamtkosten 825 EUR

Diese Kostenbeispiel gilt lediglich für die Arbeitsleistung an einem bestimmten Sessel durch ein einzelnes Polstererunternehmen. Die Kosten können in anderen Fällen, selbst für ähnliche Stühle und vergleichbare Arbeiten, auch deutlich abweichen.

Frage: Von welchen Dingen hängen die Kosten für das Neubeziehen eines Sessels ab?

Kostencheck-Experte: Zu berücksichtigen ist hier immer:

  • ob nur neu bezogen werden oder auch neu oder zusätzlich gepolstert werden soll
  • welche Größe der Sessel hat
  • welche Form der Sessel hat
  • wie der Sessel aufgebaut ist (zerlegbar/nicht zerlegbar)
  • ob es sich um ein antikes Stück handelt
  • welche Art der Polsterung gewählt wird
  • welcher Bezugsstoff in welcher Qualität gewählt wird
  • welche Menge Bezugsstoff gebraucht wird
  • ob Ziernähte, Abnäher, Nieten und Ähnliches vorhanden sind

Die zu erwartenden Kosten kann ein Polsterer in den meisten Fällen nur nach einer Besichtigung verlässlich angeben. Viele Polsterer kommen aber durchaus für eine Besichtigung des Sessels ins Haus und geben dann eine zuverlässige Kostenschätzung ab.

Frage: Mit welchen Kosten muss man bei Bezugsstoffen rechnen?

Sessel neu beziehen Kosten

Für den Sessel sollte ein hochwertiger, abriebfester Stoff gewählt werden
Kostencheck-Experte: Kostengünstige Bezugsstoffe kann man schon für 10 EUR bis 20 EUR je laufendem Meter kaufen. Empfehlenswert sind solche Stoffe allerdings nicht, da sie meist nur wenig abriebfest sind.

Eine gute Qualität mit einer ausreichend hohen Zahl an Scheuertouren bekommt man meist erst ab 50 EUR bis 70 EUR je laufendem Meter. Die Zahl der Scheuertouren ist ein verlässliches Maß für die Belastbarkeit von Bezugsstoffen. Für einen langfristig haltbaren Stoff im Privathaushalt werden mindestens 15.000 Scheuertouren empfohlen.

Frage: Was kostet die Arbeitsstunde beim Polsterer?

Kostencheck-Experte: Die Preise für die Arbeitsleistung variieren natürlich von Betrieb zu Betrieb immer ein wenig.

Üblich sind für Polsterer allerdings Stundensätze zwischen 50 EUR und 70 EUR pro Stunde. Im Einzelfall kann das auch einmal geringfügig mehr oder weniger sein.

Text: Kostencheck.de