Marderschaden: welche Kosten sind zu befürchten?

marderschaden-kosten

Besonders der Steinmarder sucht gerne in der Nähe von Menschen – was denen allerdings meist sehr missfällt. Wenn man seine Anwesenheit bemerkt, dann fast immer aufgrund der Zerstörung, die er anrichtet. Meist hält sich der finanzielle Schaden allerdings dennoch in Grenzen. Wie teuer es nach einem Marderbiss wird, wollten wir vom Kostencheck-Experten in unserem Interview wissen.

Frage: Welche Kosten verursacht ein Marderschaden?

Kostencheck-Experte: Am meisten betroffen von einem Marderschaden sind Autos. Besonders der abends oft noch warme Motorraum wird schnell zum Unterschlupf ausgewählt – und bald zum „Revier“ des Marders, das er als seinen Besitz betrachtet. Marder sind dabei ziemlich territorial, und versuchen Artgenossen, in dieses Revier einzudringen, wird der Marder aggressiv und beginnt wütend um sich zu beißen. Auch sonst „erforschen“ Marder gerne verschiedene Dinge vor allem mit ihren Zähnen – so wie wir die Hände benutzen. Das Hauptziel sind dabei Kabel, Schläuche und manchmal auch die Reifen – die typischen Bereiche für Marderschäden.

marderschaden-kosten

Wenn Sie den Marder frühzeitig entdecken, halten sich die Kosten in Grenzen.

Wird der Schaden frühzeitig entdeckt, bevor sich Folgeschäden einstellen, halten sich die Reparaturkosten für den direkten Schaden meist in Grenzen. Das Austauschen von Kabeln und Schläuchen, die der Marder beschädigt hat, kostet rund 150 EUR, in seltenen Fällen auch bis zu 300 EUR, darüber allerdings. Der statistische Durchschnitt bei den Schäden liegt bei etwas über 200 EUR.

Bei Folgeschäden sieht das anders aus: Erkennt man die Beschädigungen nicht rechtzeitig, kann das im Ernstfall bis zum Motorschaden reichen. Auch Schäden an den Antriebs- und Achsgelenken durch beschädigte Gummimanschetten sind möglich. Die Kosten für solche Schäden sind kaum kalkulierbar.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir bemerken Fellreste und leichte Nagespuren in unserem Motorraum. Wir stellen das Fahrzeug in die Werkstatt, lassen es durchchecken und mehrere angenagte Kabel austauschen.

Unsere aktuelle Versicherung zahlt für den Schaden nicht.

PostenPreis
Marderschaden Begutachtung und Austausch mehrerer Kabel185 EUR
Gesamtkosten Marderschaden damit185 EUR

Die Höhe der gezeigten Kosten gilt für einen bestimmten Schaden und die Reparatur in einer bestimmten Werkstatt. Die Reparaturkosten in anderen Fällen können natürlich auch deutlich unterschiedlich liegen, besonders bei bereits eingetretenen Folgeschäden.

Frage: In welchem Rahmen bewegen sich die Reparaturkosten für einen Marderschaden üblicherweise?

Kostencheck-Experte: In der Praxis kann man bei den meisten Schäden, solange es sich um direkte Schäden handelt, von Reparaturkosten im Bereich zwischen rund 150 EUR und 300 EUR ausgehen. Auch der statistische Durchschnitt bei den Marderschäden (rund 200.000 erfasste Vorfälle pro Jahr) liegt mit rund 200 EUR bis 250 EUR Schadenshöhe in diesem Bereich.

marderschaden-kosten

Die Kosten hängen davon ab, welche Teile der Marder beschädigt hat.

Folgeschäden lassen sich dagegen nur schwer beziffern – die Schadenshöhe hängt davon ab, welche Teile des Fahrzeugs unter den Folgeschäden zu leiden haben und was am Ende repariert werden muss. Folgeschäden im Bereich des Motors oder der Antriebsgelenke können allerdings leicht 1.000 EUR und mehr bei der Behebung kosten. Ein frühzeitiges Entdecken des Schadens ist daher wichtig.

Frage: Wovon hängt die Höhe der Reparaturkosten bei einem Marderschaden ab?

Kostencheck-Experte: Grundsätzlich ist hier maßgeblich:

  • welche Kabel und Gummiteile angenagt wurden
  • ob der Marder lediglich „probiert“ oder wütend um sich gebissen hat
  • wie schnell der Schaden bei einer Inspektion entdeckt wird
  • welche Kabel und Schläuche ausgetauscht werden
  • ob bereits durch einen Marderbiss zu einem früheren Zeitpunkt bereits Folgeschäden eingetreten sind (es sind zum Teil deutlich höhere Reparaturkosten zu erwarten)

Frage: Wird ein Marderschaden von der Versicherung bezahlt?

Kostencheck-Experte: Grundsätzlich leistet wenn dann überhaupt nur eine Kaskoversicherung für den Schaden, die eigene Haftpflichtversicherung nicht. Nicht alle Kaskoversicherungen schließen allerdings Marderschäden automatisch mit ein. Besonders bei den Basistarifen ist das häufig nicht der Fall.

Je nach geltenden Versicherungsbedingungen sind ohnehin sehr häufig nur direkte Schäden gedeckt, keine indirekten Schäden und keine Folgeschäden, weil man den Marderschaden zu spät entdeckt hat.

Die Reparaturkosten bewegen sich bei direkten und sofort erkannten Schäden allerdings wiederum sehr häufig in der Größenordnung, in der auch der Selbstbehalt vieler Versicherungen liegt. Damit zahlt man am Ende doch in den meisten Fällen den Schaden annähernd wieder selbst.

marderschaden-kosten

Die Autoversicherung zahlt häufig nicht für Marderschäden.

Die Versicherung ist also häufig keine große Hilfe, wenn es um den Marderschaden geht – es sei denn, man passt seinen Tarif entsprechend an. Das ist besonders ratsam, wenn das eigene Fahrzeug schon einmal Opfer von Marderzähnen war, dann ist das Risiko nämlich sehr hoch, dass das häufiger passiert.

In diesem Fall sollte man auch unbedingt einen Marderschutz anbringen. Was das kostet, erfahren Sie an dieser Stelle.