Dachdecker: So können Sie die Kosten berechnen

dachdecker-kosten-berechnen

Arbeiten am Dach kann man – und soll man – nicht selbst durchführen. Für alle Arbeiten im Dachbereich ist der Dachdecker damit unentbehrlich, das beginnt beim Decken des Dachs und reicht bis hin zu speziellen Dacharbeiten wie dem fachgerechten Einbau von Dachfenstern. Mit welchen Kosten für die Arbeiten eines Dachdeckers zu rechnen ist, erklärt der Kostencheck-Experte in unserem Interview.

Frage: Welche Kosten verursacht der Einsatz des Dachdeckers?

Kostencheck-Experte: Das hängt am Ende natürlich immer davon, worin genau seine Arbeit am Dach besteht. Im Bereich des Dachs sind viele sehr unterschiedliche Arbeiten zu leisten, zudem können sich auch Dächer sehr stark voneinander unterscheiden – auf einem Flachdach sind beispielsweise ganz andere Arbeiten zu leisten als sie bei einem Steildach anfallen.

Nicht immer kommen dabei Stundenlöhne zum Einsatz – abgerechnet wird häufig auch pauschal nach laufendem Meter (z. B. bei Klempnerarbeiten im Dachbereich) oder nach Quadratmetern (z. B. beim klassischen Dachdecken). Neben den reinen Arbeitskosten sind zusätzlich natürlich auch immer die jeweiligen Materialkosten zu rechnen.

Dächer decken und abdichten

Beim Steildach wird grundsätzlich gedeckt, ein Flachdach dagegen wird immer nur abgedichtet.

Die Arbeitskosten beim Decken eines Steildachs liegen gewöhnlich im Bereich von 20 EUR pro m² bis 30 EUR pro m², außer es fällt ein besonders hoher Aufwand an (zahlreiche Kehlen und Rinnen, komplizierte Dachgeometrie, etc.)

Im Zuge der Dacheindeckung werden häufig auch Dämmmaterialien verbaut. Der Einbau der Dämmung kann je nach Art und Dämmstärke sowie dem jeweils geplanten Schichtenaufbau rund 10 EUR pro m² bis 40 EUR pro m² betragen.

Weil zuvor häufig ein altes Dach abgerissen (oder einfach abgedeckt und die Lattung entfernt) werden muss, sind auch dafür noch zusätzliche Kosten zu rechnen, die meist im Bereich von 10 EUR pro m² bis 15 EUR pro m² liegen.

Die Arbeitskosten beim Abdichten von Flachdächern liegen dagegen meist im Bereich von 20 EUR pro m² bis 40 EUR pro m². Auch hier kommen die Materialkosten (meist zwischen 8 EUR pro m² und 12 EUR pro m² für die Schweißbahnen) dann noch dazu.

Andere Aufgaben

Neben dem reinen Decken und Dämmen von Dächern übernehmen Dachdecker noch eine Vielzahl von weiteren Aufgaben.

Klempnerarbeiten im Dachbereich werden üblicherweise pauschal nach laufendem Meter abgerechnet – die Preise dafür bewegen sich meist zwischen 40 EUR je lfdm bis 60 EUR je lfdm, außer es werden besondere (hochwertigere) Materialien verwendet.

Beim fachgerechten Einbau von Dachfenstern müssen Sie je nach individuellem Aufwand und Größe des Fensters mit Kosten zwischen 150 EUR und 500 EUR rechnen, für das Verkleiden des Fensters auf der Innenseite kommen dann noch weitere Kosten hinzu.

Eine Dachbegrünung, die vom Dachdecker ausgeführt wird, kann zwischen 25 EUR pro m² und weit über 100 EUR pro m² kosten, je nach Art der Begrünung und dem individuell gegebenen Aufwand.

Nebenkosten

dachdecker-kosten-berechnen

Auch die Kosten für das Gerüst müssen berücksichtigt werden.

Was häufig beim Überschlagen der Kosten übersehen wird, sind die Gerüstkosten. Je nach Art der Arbeiten müssen Sie mit rund 6 EUR pro m² und 12 EUR pro m² Gerüstkosten rechnen – die Quadratmeterrechnung bezieht sich dabei auf die Fassadengröße.

Kalkuliert werden müssen auch Maschinenkosten, die gelegentlich verrechnet werden. Der einzelne Betrieb legt dann auch noch seine Gemeinkosten (Büro, Anschaffung von Maschinen, Sozialabgaben für die Mitarbeiter, etc.) auf die einzelne geleistete Arbeitsstunde um.

Kostenbeispiel aus der Praxis

Wir lassen ein Steildach komplett erneuern. Das Altdach wird abgerissen, die alte Verlattung entfernt und einige marode Sparren werden ersetzt. Das Dach wird dann neu verlattet und mit Betondachsteinen wieder neu eingedeckt. Die Größe der Dachfläche beträgt 180 m².

PostenPreis
Gerüstkosten1.200 EUR
Altdach – Komplettabriss inkl. Entsorgung2.500 EUR
Sparrentausch (einzelne Sparren)800 EUR
Neulattung komplett (Grundlattung, Trag- und Konterlattung)3.100 EUR
Dacheindeckung komplett mit Nebenarbeiten und Material (Betondachsteine)6.600 EUR
Gesamtkosten14.200 EUR
Gesamtkosten pro m² Dachfläche komplett (inkl. Abriss und neue Dachsteine)78,89 EUR pro m²

Die Kosten in diesem Beispiel beziehen sich auf Arbeiten, die in einem konkreten Einzelfall nötig wurden und auf die Ausführung durch einen bestimmten Dachdeckerbetrieb. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten und den zu leistenden Arbeiten sowie dem ausführenden Dachdeckerbetrieb können die Kosten in anderen Fällen auch deutlich unterschiedlich liegen.

Frage: Was bestimmt die Kosten für Dachdeckerarbeiten?

dachdecker-kosten-berechnen

Die Kosten hängen auch stark von der Größe des Daches ab.

Kostencheck-Experte: Hier muss berücksichtigt werden:

  • welche Gerüstkosten anfallen
  • welche Arbeiten geleistet werden sollen
  • die Art, Bauweise und Steilheit des Dachs (Dachneigung)
  • die Dachgeometrie im Einzelfall (einfache Dächer ohne Kehlen und Rinnen gegenüber von komplizierten Dachgeometrien mit vielen unterschiedlichen Neigungen)
  • die Größe des jeweiligen Dachs
  • welche Nebenarbeiten gegebenenfalls noch erforderlich sind
  • welcher Maschineneinsatz erfolgt
  • die interne Kalkulation des einzelnen Dachdeckerbetriebs

Ein Vergleich von mehreren Angeboten – gegebenenfalls nach Vorort-Besichtigung – ist in jedem Fall sinnvoll. Dabei muss allerdings darauf geachtet werden, dass nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden, sondern die Leistungen und die verwendeten Materialien auch tatsächlich übereinstimmen. Am besten schwärzt man daher beim ersten erhaltenen Angebot die Preise und verwendet es als Angebotsvorlage, die man anderen Betrieben übermittelt.