Einsatz von Baubiologen: welche Kosten muss man rechnen?

baubiologe-kosten

Unsere eigenen vier Wände sind unser ureigenster Rückzugs- und Erholungsort. Oft machen sie uns aber krank. Schimmel, gesundheitsgefährdende Baustoffe, Elektrosmog und ausdünstende Lösungsmittel machen unseren Rückzugsort zu einer schweren, ständigen Gesundheitsbelastung. Um die Wohngesundheit wiederherzustellen, braucht es einen Baubiologen. Was sein Einsatz kosten kann, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Für welche Bereiche sind Baubiologen eigentlich zuständig?

Kostencheck-Experte: Fast jeder Baubiologe spezialisiert sich in seiner Praxis auf besondere Felder – nur wenige Institute bieten tatsächlich das komplette Leistungsspektrum aus einer Hand an.

Im Bereich der Baubiologie geht es vor allem um den Bereich der Wohngesundheit, daneben geht es aber auch um die Arbeitsgesundheit. Die Baubiologie untersucht alle Plätze, an denen Menschen längere Zeit verbringen auf mögliche gesundheitsschädlich oder anders nachteilige Wirkung auf Menschen.

In den letzten Jahrzehnten werden immer neue Baumethoden und Baustoffe entwickelt und auch der Gebrauch von elektrischen und elektronischen Geräten im Haus und am Arbeitsplatz nimmt ständig zu. Vieles davon kann Menschen auf lange Sicht schaden.

Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, dauernde Müdigkeit aber auch Migräne, Allergien oder Asthma können ihre Ursache durchaus in unserem Wohn- und Arbeitsumfeld haben und von zahlreichen verschiedenen Giften oder Belastungen verursacht sein. Am Ende ist nicht nur die Lebensqualität schwer beeinträchtigt, sondern wir werden auch deutlich anfälliger für schwere Krankheiten oder massive Erschöpfungszustände.

Untersucht werden bei einer baubiologischen Untersuchung vor allem:

  • die Raumluftqualität (auf sogenannte Innenraumschadstoffe – chemische Schadstoffe wie Formaldehyd, Asbest, Pentachlorphenol, VOCs aber auch Schimmelpilz-Toxine und mikrobielle Schadstoffe)
  • das sogenannte Strahlungsklima und elektrobiologische Faktoren (elektrische, magnetische und elektromagnetische Strahlungsfelder)
  • Erdstrahlungen, Strahlungen aus dem sogenannten Globalgitter (Currynetz), Wasseradern
  • fallweise auch die Ausgestaltung der Räume nach Feng-Shui-Kriterien

Nicht immer werden alle Untersuchungen benötigt – oft lässt sich ein bestehendes Problem auch schon im Vorfeld auf eine bestimmte Problemquelle zurückführen, die dann intensiv untersucht wird. Das hält dann auch die Kosten etwas geringer.

Frage: Was kostet eine baubiologische Untersuchung oder Beratung in der Praxis?

baubiologe-kosten

Eine umfangreiche Untersuchung der Luftqualität kann über 1000€ kosten
Kostencheck-Experte: Das kann man pauschal nur schwer sagen – das hängt immer von der Problemstellung und der notwendigen Reihe von Untersuchungen ab.

Die Kosten können dabei von rund 150 EUR bis 250 EUR (Untersuchung eines Einzelraums und Beratung) bis zu weit über 1.000 EUR für eine detaillierte Untersuchung auf Innenraumschadstoffe im ganzen Haus reichen.

Die Untersuchung von möglicherweise vorhandenen geopathologischen Störfeldern auf einem Grundstück oder Bauplatz liegt in der Regel bei zwischen 150 EUR und 300 EUR für den gesamten Bauplatz.

Die Kosten können jedoch von Institut zu Institut und von Baubiologe zu Baubiologe recht unterschiedlich ausfallen – das hängt auch immer mit dem Umfang der angebotenen Untersuchungen zusammen.

Ein kleines Kostenbeispiel aus der Praxis:

Wir haben den Verdacht, dass einige der von uns verwendeten Baumaterialien in einigen Räumen Schadstoffe enthalten könnten, die in die Raumluft ausdünsten.

Wir lassen daher das Schlafzimmer, das Kinderzimmer und unsere Küche auf Schadstoffe überprüfen und im gesamten Haus eine Untersuchung auf Störfelder vornehmen. Zudem berät uns der Baubiologe zu einer Feng-Shui-gerechteren Umgestaltung unserer Wohnräume.

Posten Preis
Anfahrt (pauschal) 40 EUR
Innenraumluftmessung (Schadstoffe) in 3 Räumen mit Langzeit-Probennahme (14-Tage) 525 EUR
Prüfung des gesamten Hauses auf geopathologische Störfelder 325 EUR
Feng-Shui-Beratung incl. Anfertigung von Skizzen 258 EUR
Gesamtkosten 1.148 EUR

Hierbei handelt es sich lediglich um ein einzelnes Kostenbeispiel, das nur für bestimmte Untersuchungen durch ein einzelnes Institut in zuvor festgelegtem Umfang gilt. Die Kosten können in anderen Fällen auch durchaus unterschiedlich liegen und sind immer abhängig vom genauen Untersuchungszweck und der erforderlichen Messungen für eine solide Bewertung der möglichen Belastungen.

Frage: Von welchen Faktoren hängen die Kosten für den Baubiologen in der Praxis ab?

baubiologe-kosten

Magnetische Störungen können sich auf die Gesundheit auswirken
Kostencheck-Experte: Hier muss man natürlich einige Dinge in Betracht ziehen:

  • in welchen Bereich (Raumluftschadstoffe, elektrische oder magnetische Störfelder, geopathologische Störfelder) untersucht wird
  • in welchem Umfang die einzelnen Untersuchungen durchgeführt werden
  • welche und wie viele Messungen nötig sind um ein sicheres Ergebnis zu erhalten
  • in wie vielen Räumen gemessen werden soll
  • wie umfassend und detailliert das jeweilige Gutachten ausfallen soll
  • welche Beratungsleistungen der Baubiologe erbringen soll (bis hin zu konkreten Maßnahmenempfehlungen)
  • ob noch weitere Beratungen (z. B. Feng-Shui-Beratung) durchgeführt werden
  • welche Kostensätze der Baubiologe oder das baubiologische Institut für ihre Leistung veranschlagen

Die Kosten können individuell also recht unterschiedlich ausfallen – selbst für Untersuchungen, die zum gleichen Zweck dienen. Im Vorfeld kann es durchaus Sinn machen, die Preise einzelner Baubiologen zu vergleichen und auch nach Pauschalpreisen oder Sonderangeboten zu fragen. Die gibt es in sehr vielen Fällen.

Frage: Rechnen sich die Kosten für baubiologische Untersuchungen denn überhaupt?

Kostencheck-Experte: In der Praxis wird gerade beim Hausbau versucht, alle vermeidbaren Kosten zu vermeiden – und auf baubiologische Untersuchungen verzichtet – oft auch weil man an Wasseradern und Erdstrahlen „ohnehin nicht glaubt“.

Bauberater sind aber keine obskuren Hellseher und Wundermenschen, die irgendetwas „spüren“, sondern die mit wissenschaftlichen Methoden real gefährliche Belastungen aufspüren können.

baubiologe-kosten

Schimmel stellt ein ernsthaftes Gesundheitsproblem dar
Unentdeckte Schimmelbelastungen können nicht nur schwere Belastungen der Atemwege und Allergien auslösen, sondern bei einzelnen Schimmelarten sogar oft lebensbedrohliche Folgen für ältere und geschwächte Menschen haben.

Viele chemische Innenschadstoffe stehen im begründeten Verdacht, langfristig schwerste Schäden an unserer Gesundheit verursachen zu können und sogar Krebs auszulösen.

Viele Belastungen bleiben häufig unentdeckt – bei chronischen Kopfschmerzen werden einfach Tabletten genommen, kaum jemand kommt auf die Idee, dass er in seinem eigenen Heim Schadstoffen ausgesetzt ist, oder durch Schadstoffe dauernd in seiner Gesundheit und Leistungsfähigkeit beeinträchtigt ist.

Vor diesem Hintergrund rechnen sich die Kosten für eine baubiologische Untersuchung allemal, vor allem wenn man schon Probleme hat oder spürt, dass einem etwas nicht guttut.

Die Zahl der möglichen Schadstoffe in den heute verwendeten Baumaterialien ist bereits so unüberschaubar geworden und die Grenzwerte werden so häufig überschritten, dass hier ein sehr reales Risiko besteht, langfristig Schaden zu nehmen. Das kann man gut vermeiden – verloren gegangene Gesundheit kann man dagegen kaum mehr ersetzen.

Auch im Vorfeld sein Grundstück prüfen zu lassen und so zu bauen, dass einen später nichts stören kann, macht natürlich Sinn.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: Pressmaster/Shutterstock, ALPA PROD/Shutterstock, Freedomz/Shutterstock, Burdun Iliya/Shutterstock