Was kostet ein Hochzeits-Feuerwerk?

feuerwerk-hochzeit-kosten

Das Hochzeits-Feuerwerk ist für viele Paare einer jener Programmpunkte, der aus der Feier etwas ganz Besonderes macht. Vom Fachmann oder den Gästen inszeniert, ist es der romantische Höhepunkt des Festes. Mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, möchten Sie den schönsten Tag im Leben durch eine Pyroshow verzaubern, klären wir im Interview mit dem Kostencheck-Experten.

Was kostet ein Hochzeits-Feuerwerk, das Freunde selbst zünden?

Kostencheck: Hierfür müssen Sie, abhängig von der Dauer und davon, wie aufwendig das Feuerspektakel sein soll, mit Kosten zwischen 100 und 650 EUR rechnen.

Gibt es um die Hochzeits-Location ausreichend Platz, benötigen Ihre Freunde nur noch eine Sondergenehmigung. Diese wird von der zuständigen Gemeinde ausgestellt. Die Kosten belaufen sich auf 30 bis 100 EUR. Melden Sie das Feuerwerk rechtzeitig an, denn die Bearbeitung dauert je nach Verwaltung zwei bis vier Wochen.

Tipp: Die Feuerwerkskörper erhalten Sie vor Ort von einem Pyrotechniker oder im Onlinehandel. Bedenken Sie jedoch, dass nur Feuerwerkskörper der Kategorien F1 und F2 selbst gezündet werden dürfen.

Was kostet es, einen Pyrotechniker zu beauftragen?

Kostencheck: Die Preise für ein Hochzeits-Feuerwerk variieren stark, da sie sich am tatsächlichen Aufwand und den Extraleistungen orientieren.

Deshalb kann nachfolgende Tabelle nur als erster Anhaltspunkt dienen:

Dauer Preis
5 Minuten 700 – 1.000 EUR
7 Minuten 850 – 1.500 EUR
10 Minuten 1.150 – 2.500 EUR

Die Preisskala ist nach oben offen. So kann ein sehr aufwendiges Feuerwerk mit auf den Punkt auf einen Musiktitel zugeschnittener Choreografie bis zu 6.000 EUR kosten. Hinzu kommen fast immer Anfahrtskosten in unterschiedlicher Höhe.

Was kosten Lichtbilder?

Kostencheck: Brennende Logos wie Herzen oder verschlungene Eheringe sind nicht genehmigungspflichtig und aus diesem Grund als Alternative zum Feuerwerk beliebt. Der Preis hält sich, je nach Größe und Variante, im überschaubaren Rahmen zwischen 100 und 200 EUR.

Welche Arten von Feuerwerk gibt es?

feuerwerk-hochzeit-kosten

Ein Höhenfeuerwerk bietet ein besonderes Highlight
Kostencheck: Sehr bekannt ist das Höhenfeuerwerk. Es handelt sich dabei um Feuerwerkskörper, beispielsweise Silvesterraketen, Batteriefeuerwerke und Feuerwerks-Bomben, die in großen Höhen ihre Ladung frei geben und dabei für tolle Effekte sorgen.

Bei Hochzeiten ebenfalls sehr beliebt ist das Barockfeuerwerk. Diese Feuerwerkskörper lösen bis etwa zehn Meter Höhe aus. Zu ihnen zählen Fontänen, Vulkane, Springbrunnen, Wasserfälle und römische Lichter.

Möchten Sie oder Ihre Freunde das Feuerwerk selbst zünden, eignet sich ein Verbundfeuerwerk sehr gut. Die Vorteile:

  • unkompliziert in der Handhabung,
  • kann während der Feier rasch vorbereitet werden,
  • sehr sicher, da nur einmal gezündet werden muss.

Die einfachste Ausführung erhalten Sie schon für unter 100 EUR.

Text: Michaela Kaiser