Poroton-Steine: Welche Preise muss man rechnen?

poroton-preise

Poroton ist eine der wichtigsten Baustoffmarken, wenn es um den Ziegelbau geht. Die im Ziegel befindlichen Luftblasen, die im Zuge der Herstellung erzeugt werden, machen diese Steine leicht, gut wärmedämmend und vielseitig. Was Poroton Steine kosten können, erklärt ausführlich der Kostencheck-Experte im Interview.

Frage: Was kosten Poroton Steine?

Kostencheck-Experte: Die Preise von Poroton Steinen können durchwegs sehr unterschiedlich sein – das kann man pauschal also kaum sagen. Poroton ist ein Markenname, unter dem verschiedene Arten von Ziegeln vertrieben werden.

Zunächst einmal muss man daher einmal klären, von welcher Art von Poroton-Ziegeln man überhaupt spricht:

  • Perlitgefüllte Poroton-Ziegel
  • Mineralfasergefüllte Poroton-Ziegel
  • Poroton Planziegel
  • Poroton Blockziegel oder
  • Sonderziegelformen von Poroton

Die Art des Ziegels bestimmt dabei sehr stark mit, in welcher Preiskategorie er sich befindet.

Bei perlitgefüllten Poroton-Ziegeln beginnen die Preise bei ca. 5,50 EUR pro Stein bei Vollsteinen und ca. 3,00 EUR pro Stein bei Halbsteinen. Nach oben hin kann das bis zu ca. 9,50 EUR pro Stein bei Vollsteinen und ca. 5,50 EUR pro Stein bei Halbsteinen reichen. Dazu müssen jeweils noch die Frachtkosten gerechnet werden, die sich zwischen 0,10 EUR und 030 EUR pro Stein bewegen können.

Bei mineralfasergefüllten Poroton-Ziegeln liegen die Preise ähnlich hoch – sie bewegen sich hier in einem Rahmen von ca. 5,50 EUR pro Stein bis zu ca. 8,50 EUR pro Stein für Vollsteine und etwa ca. 3,50 EUR pro Stein bis zu ca. 5 EUR pro Stein für Halbsteine. Auch hier müssen in der Regel wieder Lieferkosten von zwischen 0,10 EUR und 030 EUR pro Stein dann noch zusätzlich gerechnet werden.

Bei Poroton-Planziegeln wird es deutlich teurer: hier beginnen die Preise bei ca. 7 EUR pro Stein und reichen bis zu ca. 13 EUR pro Stein. Für Innenwandziegel als Planziegel beginnen die Preise bei rund 4,50 EUR pro Stein und reichen bis zu rund ca. 6 EUR pro Stein. Auch bei den Planziegeln sind die gleichen Frachtkosten wie bei perlit- und mineralstoffgefüllten Ziegeln zu berücksichtigen.

poroton-preise

Die Preise für Poroton-Blockziegel
Die Preise für Blockziegel beginnen bei ca. 2 EUR pro Stein und reichen je nach Größe und Ausführung bis zu ca. 5,50 EUR pro Stein. Auch hier kommen dann natürlich Frachtkosten dazu, sie liegen ebenfalls im Bereich von ca. 0,10 EUR pro Stein bis 0,30 EUR pro Stein.

Schallschutzziegel von Poroton bewegen sich preislich in einem Rahmen zwischen ca. 4 EUR pro Stein und 6,50 EUR pro Stein. Die Frachtkosten liegen hier ebenso hoch wie bei anderen Steinen.

Bei Sonderziegeln können die Preise sehr unterschiedlich sein – je nachdem, um welche Art von Ziegeln es sich handelt. Die Preise können hier allerdings durchaus bis zu ca. 16 EUR pro Stein reichen, dazu kommen dann ebenfalls noch Frachtkosten.

Preisbeispiele aus der Praxis

Stein / Ziegel Art Größe Ausführungsmerkmale Preis pro Stück Frachtkosten pro Stück
Poroton T7 perlitgefüllter Ziegel 248 x 490 x 249 Rohdichteklasse weniger als 0,60, Druckfestigkeit 1,8 / 1,3 MN/m² 8,33 EUR je Stein 0,29 EUR je Stein
Poroton T8 perlitgefüllter Ziegel 248 x 490 x 249 Rohdichteklasse weniger als 0,60, Druckfestigkeit 1,8 MN/m² 7,86 EUR je Stein 0,29 EUR je Stein
Poroton S8 Planziegel, perlitgefüllt 123 x 425 x 249 (Halbstein) Rohdichteklasse weniger als 0,75, Druckfestigkeit 3,6 MN/m² 4,77 EUR je Stein 0,14 EUR je Stein
Poroton S10 Planziegel, perlitgefüllt 248 x 365 x 249 Rohdichteklasse 0,75, Druckfestigkeit 3,6 MN/m² 6,30 EUR je Stein 0,24 EUR je Stein
Poroton FZ7, mineralfasergefüllt 248 x 425 x 249 Rohdichteklasse 0,55, Druckfestigkeit 1,7 MN/m² 6,70 EUR je Stein 0,25 EUR je Stein
Poroton FZ8, mineralfasergefüllt 248 x 490 x 249 Rohdichteklasse weniger als 0,75, Druckfestigkeit 3,6 MN/m² 8,24 EUR je Stein 0,32 EUR je Stein
Poroton Planziegel U9 248 x 425 x 249 Rohdichteklasse 0,65, Druckfestigkeit 1,4 MN/m² 10,44 EUR je Stein 0,25 EUR je Stein
Poroton Planziegel T12 248 x 490 x 249 Rohdichteklasse 0,65, Druckfestigkeit 1,8 MN/m² 8,23 EUR je Stein 0,30 EUR je Stein
Poroton Planziegel T1,0 Innenwandzeigel 248 x 300 x 249 Rohdichteklasse 1,0, Druckfestigkeit 4,7 MN/m² 5,15 EUR je Stein 0,21 EUR je Stein
Poroton Planziegel T1,4, verbesserter Schallschutz 308 x 204 x 249 Rohdichteklasse 1,4, Druckfestigkeit 4,7 MN/m² 6,23 EUR je Stein 0,28 EUR je Stein
Poroton Blockziegel HLZ T1,0 372 x 240 x 238 Rohdichteklasse 1,0, Druckfestigkeit 5,0 MN/m² 4,36 EUR je Stein 0,24 EUR je Stein
Poroton Blockziegel HLZ 0,8 372 x 240 x 238 Rohdichteklasse 0,8, Druckfestigkeit 3,9 MN/m² 3,79 EUR je Stein 0,22 EUR je Stein
Poroton S-Pz Schallschutzziegel 373 x 300 x 249 Druckfestigkeit 4,4 MN/m², Schallschutz 63,6 dB 5,69 EUR je Stein 0,27 EUR je Stein
Poroton S-Pz Schallschutzziegel 373 x 175 x 249 Druckfestigkeit 4,4 MN/m², Schallschutz 56,9 dB 3,93 EUR je Stein 0,17 EUR je Stein
Poroton Wärmedämm-Ziegelsturz Länge 100 cm, 365 x 113 55 kg/m² 59,70 EUR pro lfm 1,68 EUR pro lfm
Poroton Wärmedämm-Ziegelsturz Länge 100 cm, 425 x 113 70 kg/m² 68,10 EUR pro lfm 1,96 EUR pro lfm
U-Schale mit Dämmkern 250 x 300 x 238 mittlere Festigkeit 15 N/mm² 9,75 EUR je Stein 0,22 EUR je Stein

Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um beispielhafte Preise unterschiedlicher Händler. Sowohl die Preise als auch die Frachtkosten beziehen sich auf die Abnahme einer Palette. Die Preise und Lieferkosten bei anderen Händlern können sich auch deutlich von den angegebenen Beispielpreisen unterscheiden, insbesondere bei unterschiedlichen Abnahmemengen.

Frage: Von welchen Faktoren hängt der Preis von Poroton Steinen im Einzelnen ab?

poroton-preise

Form und Größe des Steins sind wichtige Faktoren für den Preis
Kostencheck-Experte: Wenn es um die Preise von Poroton Steinen und Ziegeln geht, spielen natürlich immer eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle für den Preis:

  • die Art des Steins oder Ziegels
  • die Größe des Ziegels
  • die Rohdichteklasse und die Druckfestigkeit
  • die Abnahmemenge
  • die Lieferbedingungen des Händlers und
  • die Bezugsquelle

In der Praxis kann man das also so zusammenfassen: Der Preis hängt immer davon ab, mit welcher Ziegelsorte man bauen will, welche statischen Voraussetzungen bestehen und von welchem Händler man welche Menge der Ziegel kauft.

Die statischen Vorgaben und die Auswahl der Ziegelart wird dabei vielfach schon vom Bauwerksplaner bestimmt. In manchen Fällen kann man Alternativen wählen – in der Regel ist dieser Teil jedoch meist schon von vornherein festgelegt.

Am Ende spielen deshalb vor allem die Bezugsquelle und die Bezugsmengen eine Rolle, wenn es um das Vergleichen der Preise geht. Das kann man auch ganz einfach, indem man unterschiedliche Angebote für eine bestimmte Stein- oder Ziegelsorte einholt.

Dabei muss man unbedingt immer auch die geltenden Lieferbedingungen und gegebenenfalls auch unterschiedliche Mengenstaffelungen bei einzelnen Händlern beachten.

Frage: Lasssen sich die Preise von unterschiedlichen Ziegelgrößen auf einen Quadratmeterpreis herunterrechnen?

Kostencheck-Experte: Beim Mauerwerk muss man immer Mauerwerksstärke und Mauerwerksfläche zusammen berücksichtigen. Dazu spielt immer eine Rolle, in welchem Verband gemauert wird – das kann unterschiedlich sein.

In der Praxis würde ein Vergleich nach m³ Mauerwerk daher eher sinnvoll sein, wenn man den reinen Materialpreis einzelner Ziegelarten vergleichen möchte.

Aufpassen muss man dabei auch bei den Mörtelfugen: gewöhnliche Ziegel werden mit einer relativ hohen Längsfuge und einer vergleichsweise breiten Stoßfuge vermauert, während Plansteine lediglich mit Dünnbettmörtel aufeinander gesetzt und im Stoßbereich direkt aneinander gelegt werden. Man braucht für die gleiche Fläche damit also mehr Ziegelmaterial beim Planstein, beim gewöhnlichen Ziegel etwas weniger Ziegel, dafür aber mehr Mörtel. Das muss man bei Berechnungen natürlich mit einfließen lassen.

In der Praxis ist ein solcher Vergleich also wiederum schwierig. Dazu kommt, dass beim Vermauern von Plansteinen durchwegs etwas weniger Arbeitskosten anfallen, da das Vermauern häufig deutlich schneller geht. Auch vergleichsweise große Steinformate lassen sich natürlich schneller vermauern als viele kleine Steine. Auch diesen Effekt müsste man in der Praxis beim Vergleich berücksichtigen.

Am besten vergleicht man daher immer unterschiedliche Gesamtangebote von Betrieben – entweder für das gesamte Bauwerk oder 1 m² Mauerwerk in festgelegter Stärke – mit einer bestimmten Ziegelart. Ein Vergleich im Einzelnen führt in der Praxis sonst möglicherweise eher in die Irre.

Artikelbilder: Pasys/Shutterstock, Ba_peuceta/Shutterstock