Badsanierung – ein Kostenrechner

badsanierung-kostenrechner

Zu überschlagen, wie hoch sich die Kosten für eine Badsanierung belaufen können, ist für Laien immer schwierig. Der Kostencheck-Experte gibt in unserem Beitrag wertvolle Kalkulationshilfen und Kostenschätzhilfen für die komplette Badsanierung, damit Sie Ihre Kosten möglichst genau überschlagen können.

Frage: Warum ist es so wichtig, die Kosten möglichst schon im Vorfeld ungefähr zu schätzen?

Kostencheck-Experte: Nun, auf der einen Seite hat natürlich jeder ein gewisses Budget für die Sanierung in seinem Badezimmer – oder einfach nur bestimmte finanzielle Möglichkeiten.

Auf der anderen Seite sollte man sein Geld auch bei der Badsanierung natürlich möglichst sinnvoll einsetzen – das heißt, dass man wegen sehr teurer Fliesen nicht am Ende an anderen, grundlegenden Dingen sparen muss.

Eine Kostenschätzung hilft immer, zu bestimmen, für welche Maßnahme man wie viel Geld erübrigen kann, so kann man dann auch viel besser planen und einzelne Entscheidungen treffen.

Frage: Wie hoch liegen die Kosten für eine komplette, umfassende Badsanierung im Allgemeinen? Gibt es da Richtwerte?

badsanierung-kostenrechner

Manchmal ist der Austausch von Wasserrohren unabdingbar
Kostencheck-Experte: Jedes Bad ist natürlich anders – und auch der Zustand jedes Badezimmers, das saniert wird, ist anders. Für eine komplette Sanierung inklusive Rohre und Leitungen sollten Sie aber durchaus von rund 100 EUR pro m² als realistischem Wert ausgehen.

Wenn Sie manches selber machen können, oder günstige Bedingungen herrschen, liegt der Preis vielleicht darunter, wenn Sie Ihr Bad zum Luxusbad machen, kann es auch wesentlich teurer werden, manche Badsanierung kostet am Ende 25.000 EUR.

Ein kleines, recht durchschnittliches Kostenbeispiel aus der Praxis:

Ein mittlerweile recht abgewohntes Bad, das vor 40 Jahren gebaut wurde, soll saniert werden. Nicht geflieste Wandteile müssen neu gestrichen und ausgebessert werden, die Fliesenspiegel werden komplett erneuert. Auch die alten Rohre sollen ausgetauscht werden. Das Bad hat eine Größe von 12 m².

Posten Preis
Installateur Materialkosten 1.100 EUR
Installateur Arbeitszeit 3.716 EUR
Fliesenleger Materialkosten 1.400 EUR
Fliesenleger: Fliesen für Wand und Boden rund 35 m² 1.040 EUR
Fliesenleger Arbeitskosten 3.250 EUR
Maler Materialkosten 310 EUR
Maler Arbeitskosten 680 EUR
Gesamtkosten 11.496 EUR

Dabei handelt es sich natürlich lediglich um Kosten für ein bestimmtes Bad – wie schon erwähnt können die Kosten in anderen Fällen deutlich höher oder niedriger legen. Von durchschnittlichen Kosten in dieser Höhe können Sie über den Daumen gepeilt aber in durchaus vielen Fällen ausgehen.

Frage: Wovon hängen die Kosten ab, wenn man ein Bad komplett sanieren möchte?

Kostencheck-Experte: Zunächst geht es einmal darum, sich anzusehen, welche Bereiche überhaupt sanierungsbedürftig sind. Zählt man die Kosten für die Sanierung aus allen notwendigen Bereichen zusammen, erhält man die Gesamtkosten.

  • Kosten für Bodenfliesen
  • Kosten für Wandfliesen
  • Kosten für Erneuerung des Wandverputzes und für das Streichen
  • Kosten für die Erneuerungen von Rohren und Leitungen
  • bei sehr alten Bädern oft: Kosten für die Erneuerung der Elektrik
  • die Erneuerung oder Sanierung der Badeinrichtung (Badewanne, Duschtasse, Duschkabine, Waschbecken)
  • Erneuerung der Badmöbel
  • fallweise: Einbau von Belüftungen, einer neuen Tür oder neuen Fenstern, raumtechnische Umgestaltung (etwa Realisierung einer Dachschrägenlösung oder Einbau einer Vorwandinstallation)

Gerade beim letzten Punkt können die Kosten manchmal deutlich nach oben abweichen, wenn umfassende bauliche Maßnahmen getroffen werden müssen.

Frage: Im Kostenbeispiel war keine Rede vom Entfernen alter Fliesen – fallen dafür keine Kosten an?

badsanierung-kostenrechner

Alte Fliesen können bei der Renovierung als Untergrund für neue dienen
Kostencheck-Experte: Das Entfernen, das heißt das Abschlagen eines alten Fliesenspiegels ist in so gut wie allen Fällen überflüssige (und übermäßig teure) Arbeit.

Ein Fliesenspiegel stellt bereits einen sehr stabilen, ebenen Untergrund dar, auf dem man hervorragend und ohne großen Aufwand neue Fliesen verlegen kann. Besonders wenn man spezielle Renovierungsfliesen oder großformatiges (und dadurch meist recht dünnes) Feinsteinzeug verwendet, bleibt die zusätzliche Aufbauhöhe später recht gering.

In vielen Fällen kann man Fliesen für eine solche Renovierung verwenden, die lediglich 3 – 5 mm dünn sind. Die minimale zusätzliche Aufbauhöhe fällt dann weder an der Wand noch am Boden wirklich ins Gewicht, das Abhobeln der Tür ist meist schnell bewerkstelligt.

Frage: Welche Kosten muss man für Bodenfliesen rechnen?

Kostencheck-Experte: Das hängt natürlich ganz wesentlich von der gewählten Fliesensorte und der Fliesenqualität ab.

Günstige Steinzeug-Fliesen bekommt man bei speziellen Angeboten oft schon für 15 EUR pro m² – hochwertiges Feinsteinzeug kann dagegen leicht auch 40 EUR pro m² oder sogar mehr kosten. In unserem Beispielfall würde allein das schon einen Unterschied von fast 350 EUR bei den Gesamtkosten machen.

Gerade am Boden lohnen sich aber die von Natur aus rutschfesten, natürlichen Feinsteinzeugfliesen meist – sie sind auch deutlich abriebfester und machen, mit minimaler Fugenbreite verlegt, das Bad auch optisch angenehm größer und weitläufiger.

Auch Fliesen in natürlicher Holzoptik sind ein gutes Mittel, ein Bad mit wenig Kosteneinsatz recht elegant und hochwertig wirken zu lassen. Günstige Holzoptikfliesen und Feinsteinzeug erhalten Sie oft schon ab rund 20 EUR pro m² bis 25 EUR pro m² – das muss also nicht teuer sein.

Frage: Bei Wandfliesen ist das genauso?

Kostencheck-Experte: Ja, auch hier kann man Fliese-auf-Fliese arbeiten, die Preise sind in der Regel genauso hoch. Meist kann man aber auf weniger abriebfeste, günstigere Varianten zurückgreifen, da Fliesen an der Wand kaum Belastungen und Abrieb ausgesetzt sind.

Frage: Wie kann man die Kosten für die Fliesen also überschlagen?

Kostencheck-Experte: Hier spielen nur zwei Kostenfaktoren eine Rolle: die Fliesen selbst und der Fliesenleger.

badsanierung-kostenrechner

Die Preise für Fliesen variieren stark
Bei den Fliesen kalkulieren Sie am besten rund 30 EUR pro m² für Wand- und Bodenflächen. Dafür erhalten Sie meist ausreichend Qualität und können auch fast immer besondere Designwünsche (Steinoptik, Holzoptik) bereits abdecken.

Beim Fliesenleger ist das schwieriger: 35 – 55 EUR pro m² für den Fliesenleger ist im Durchschnitt realistisch, je nachdem wie verwinkelt ihr Bad ist. Bodenfliesen sind oft gut zu verlegen, bei Wandfliesen kann es bei vielen Kanten und Wandvorsprüngen entsprechend aufwändiger und damit teurer werden.

Frage: Welche Kosten fallen für das Wandverputzen und Streichen an?

Kostencheck-Experte: Auch hier hängt es wieder vom verwendeten Material ab. Ausspachteln eines alten Putzes und neu Verputzen kostet in der Regel kaum mehr als Ausmalenlassen.

Beim Oberputz kann man von rund 6 – 12 EUR pro m² ausgehen, je nachdem, ob es sich um einen Strukturputz handelt, oder besondere Effekte erzielt werden sollen.

Für das Streichen allein müssen Sie im Allgemeinen 8 – 10 EUR pro m² rechnen.

Wenn Sie Verputzen und Streichen lassen, fallen die Gesamtkosten in der Regel meist etwas günstiger aus als die Kosten für die einzelnen Leistungen.

Frage: Mit welchen Kosten muss man rechnen, wenn die Leitungen vom Installateur erneuert werden?

badsanierung-kostenrechner

Die Ausgaben für den Installateur variieren stark
Kostencheck-Experte: Das ist schwer pauschal zu sagen, da das sehr davon abhängt, was gemacht werden muss, und welches Material benötigt wird.

Wird gleichzeitig eine neue Badausstattung eingebaut (Waschbecken, Dusche, etc.) relativieren sich die Kosten für die Leitungen meist wieder etwas, weil sich vieles gleichzeitig machen lässt und weniger Zeit allein für die Rohrleitungen anfällt.

Pauschal kann man das aber einfach nicht sagen, das hängt wirklich vom Einzelfall ab. Am besten einen Kostenvoranschlag von einem Fachbetrieb machen lassen.

Frage: Welche Kosten für die Elektrik anfallen, lässt sich leichter überschlagen?

Kostencheck-Experte: Ja, in der Regel sind Installationen im Bad ja immer einigermaßen ähnlich. Im Einzelfall kann der Aufwand einmal höher sein, aber ein Leitungstausch verursacht – bezogen auf die Fläche – häufig recht ähnliche Kosten.

Pro 10 m² Fläche können Sie mit Materialkosten von rund 500 EUR ausgehen und von ca. 8 Stunden Arbeitszeit. Beides zusammen wird rund 1.000 EUR Kosten verursachen, ungefähr jedenfalls.

Beachten Sie aber, dass bei besonderen Problemen immer auch höhere Kosten anfallen können. .

Frage: Welche Kosten fallen bei der Erneuerung der Badeinrichtung an?

Kostencheck-Experte: Das kommt natürlich darauf an, was genau Sie erneuern möchten – nur das Waschbecken, oder Waschbecken und Duschkabine, oder die Badewanne.

Wannen und Becken können Sie auch neu beschichten lassen – in der Regel ist das aber nicht viel günstiger als ein Austausch. Einige Richtpreise finden Sie in nachstehender Tabelle:

Sanitärobjekt Preis
Wandhängende Toilette ab ca. 150 – 200 EUR Materialpreis
Standtoilette ab rund 50 EUR bis ca. 200 EUR für Premium-Toiletten
Waschbecken von rund 60 EUR bis 400 EUR oder 500 EUR Materialpreis
Badewanne neu beschichten ab 150 EUR bis rund 1.000 EUR komplett
Badewanne neu ab etwa 120 EUR bis zu 1.000 EUR für freistehende Badewannen
Duschkabine ab ca. 80 EUR bis rund 600 EUR für Luxusausführungen

Dazu müssen Sie allerdings dann noch die Montagekosten rechnen. Diese Kosten richten sich immer nach dem tatsächlichen Aufwand, den der Installateur beim Einbau hat – das kann von Fall zu Fall recht unterschiedlich werden.

Frage: Wie kann man bei der Badsanierung Kosten sparen?

badsanierung-kostenrechner

Eine professionelle Planung kann Geld sparen
Kostencheck-Experte: Vor allem indem man gut und umsichtig plant. In manchen Fällen kann es sich lohnen, das Geld für einen Badplaner auszugeben – so kann man realistisch mit dem vorhandenen Budget planen und macht keine (teuren) Planungsfehler.

Zum anderen kann man natürlich nur das Notwendigste machen lassen, oft auch mit einfachen Mitteln sehr gute optische Ergebnisse erzielen. Holzoptik-Fliesen sind beispielsweise nicht viel teurer als andere Fliesen, können die Optik im Raum und den Charakter des Badezimmers aber nachhaltig verändern.

Bei technisch notwendigen Sanierungen oder Erneuerungen sollte man aber keinesfalls sparen, sondern alles sauber und fachgerecht erledigen lassen.

Frage: Gibt es Förderungen für eine Badsanierung?

Kostencheck-Experte: Es gibt sogar einige mögliche Förderungen bei Modernisierung des Wohnraums, oder wenn man barrierefrei umbaut. Auch einige zinsbegünstigte Darlehen sind möglich. In manchen Fällen bekommt man bis zu 10 % der Kosten bezuschusst.

Wichtig ist aber immer, den Antrag vor Beginn des Umbaus zu stellen, also schon in der Planungsphase.

Tipps & Tricks

Wenn Sie besondere Wünsche haben, wie eine ebenerdige Dusche nachträglich eingebaut zu haben, oder wenn Sie ein fugenloses Bad wünschen, sieht die Kalkulation natürlich häufig ganz anders aus – und die Kosten können insgesamt viel höher liegen als hier veranschlagt.

Text: Kostencheck.de
Artikelbilder: sima/Shutterstock, pixularium/Shutterstock, MariyaYa/Shutterstock, Yunava1/Shutterstock, CapturePB/Shutterstock