Welche Kosten fallen bei einem Klaviertransport an?

klaviertransport-kosten

Klavier spielen ist Ihr liebstes Hobby und Sie haben gerade von privat ein Piano erworben, das nun in Ihre Wohnung transportiert werden soll. Auch bei einem Umzug stehen Sie als Musiker vor dem Problem, das sperrige und schwere Instrument sicher in Ihr neues Zuhause zu verfrachten. Durch Größe und Gewicht lässt sich dies, selbst mit mehreren fleißigen Umzugshelfern, in Eigenregie meist kaum bewältigen. Es ist daher ratsam, diese Aufgaben Spezialfirmen, die sich auf die Beförderung von Klavier oder Flügel spezialisiert haben, zu übertragen. Doch mit welchen Kosten ist hierfür zu rechnen und was ist bei der Auswahl eines geeigneten Transportunternehmens zu beachten?

Was kostet der Klaviertransport durch ein spezialisiertes Unternehmen?

Kostencheck: Hierbei kommt es neben dem Wohnort und dem Stockwerk, in dem Sie leben, darauf an, ob Sie ein schlankes Piano oder einen großen Konzertflügel umziehen möchten:

PostenWohnung im ErdgeschossEtagenwohnungen ohne AufzugAufschläge
Anfahrt80 – 120 EUR80 – 120 EURTransportaufschläge je Kilometer für größere Entfernungen
Transport im Haus 25 – 40 EUR je getragenes Stockwerkindividuell, z.B. bei einem sehr engen Treppenhaus
De- und Remontage80 – 120 EUR80 – 120 EURWochentags z.B. in den Abendstunden und am Wochenende

Möchten Sie einen Flügel transportieren, ist der Aufwand bedingt durch die Größe und das Gewicht des Instruments deutlich höher. Dies schlägt sich auch im Preis nieder:

PostenWohnung im ErdgeschossEtagenwohnungen ohne AufzugAufschläge
Anfahrt130 – 180 EUR130 – 180 EURTransportaufschläge je Kilometer für größere Entfernungen
Transport im Haus125 – 360 EUR30 – 100 EUR je Stockwerkindividuell, z.B. bei einem sehr engen Treppenhaus
De- und Remontage120 – 300 EUR120 – 300 EURWochentags z.B. in den Abendstunden und am Wochenende
klaviertransport-kosten

Der Transport eines Flügels ist wegen der Größe deutlich teurer als ein Klaviertransport

Die größeren Preisspannen beim Flügeltransport resultieren aus der Bauweise des Instruments. Bei einem Flügel mit einer Länge von bis zu zwei Metern fallen in der Regel geringe Kosten an als bei einem Konzertinstrument mit einer Länge von fast drei Metern.

Auch der Ort, an dem das Unternehmen ansässig ist, wirkt sich stark auf den Preis aus. Es lohnt sich in jedem Fall, mehrere Angebote einzuholen und diese gründlich miteinander zu vergleichen.

Warum differieren die Kosten so stark?

Kostencheck: Pauschalpreise für den Klaviertransport gibt es nicht, denn jedes Gebäude verfügt über eine andere Architektur. Steht das Klavier in einer Erdgeschosswohnung und kann ohne großen Aufwand durch sich weit öffnende Terrassentüren bugsiert werden, so genügen zwei Personen um das schwere Instrument zu tragen. Muss ein Flügel hingegen durch das verwinkelte Treppenhaus einer Altbauwohnung manövriert werden, und dies vielleicht noch über mehrere Etagen, gestaltet sich der Aufwand ungleich höher. Darum verlangen viele Unternehmen Stockwerkpauschalen, zu denen sich eventuell noch Kosten für weitere Helfer addieren.

Auch zusätzliche Fahrkilometer können ins Geld gehen, denn meist ist nur ein Radius von 20 oder 30 Kilometer im Anfahrtspreis enthalten. Je nach Wohnort pro Fahrkilometer ist mit einem Preis zwischen 90 Cent und 2 EUR pro Kilometer zu rechnen.

Ist ein Lastenaufzug vorhanden, dessen Tragekraft und Fläche für das Instrument ausreicht, berechnen die meisten Unternehmen anstelle der Kosten je Stockwerk eine Pauschale von 75 bis 200 EUR.

Lohnen die Zusatzkosten für einen speziellen Möbellift?

Kostencheck: Eine sehr praktische Sache ist ein Möbellift. Lassen sich die Balkontüren einer Wohnung in einem oberen Stockwerk weit genug öffnen, sodass das Klavier von hier aus in den Transportkorb des mobilen, außen angelehnten Aufzugs gestellt werden kann, so ist dieser Transportweg häufig der unkomplizierteste. Für den Möbellift fällt ebenfalls eine Anfahrtspauschale an, je Arbeitsstunde müssen Sie mit zusätzlichen Kosten von etwa 50 EUR rechnen. Das kann sich insbesondere bei engen Treppenhäusern und bei Wohnungen ab der dritten Etage durchaus rechnen.

Welche Angaben benötigt das Transportunternehmen zur Preiskalkulation?

Kostencheck: Kurz gesagt: So viele wie möglich.

Zur Kalkulation des Angebotes sollten Sie der Transportfirma zwingend nachfolgende Informationen übermitteln:

  • Handelt es sich um ein Piano oder einen Flügel?
  • Wie sind die Maße des Instruments?
  • Wann soll die Aktion stattfinden?
  • Breite und Höhe des Treppenhauses.
  • In welchem Stockwerk liegt die Wohnung?
  • Gibt es besondere örtliche Begebenheiten, die den Transport erschweren würden?
  • Kann der LKW direkt vor die Haustüre fahren?
  • Benötigt das Unternehmen zum Halten eine spezielle Genehmigung?
  • Wie groß ist die Transportdistanz?

Viele Transportunternehmen schicken im Vorfeld einen Mitarbeiter, der die räumlichen Gegebenheiten genau in Augenschein nimmt. Anhand dieser erhalten Sie dann einen Kostenvoranschlag.

Wie geht das Transportunternehmen vor?

Kostencheck: Erfahrene Profis transportieren regelmäßig sperrige Klaviere und Flügel. Sie sind routiniert und sicher im Umgang mit den Großinstrumenten und verfügen über eine professionelle Ausrüstung.

Hierzu zählen:

  • Gepolsterte Gurte
  • Klavierdecken
  • Möbellift
  • eine Luftfederung.
klaviertransport-kosten

Ein Klaviertransport ist eine heikle Angelegenheit

Lassen Sie sich erklären, wie der Transport ablaufen wird. Wichtig ist auch, wie Ihr empfindliches Großinstrument während der Fahrt gesichert wird, damit es auch bei unebener Fahrbahn oder einem unvorhergesehenen Bremsmanöver sicher und unversehrt am Zielort ankommt.

Stellt sich bei der Ortsbegehung heraus, dass Ihr Treppenhaus zu eng ist, sind die geschulten Mitarbeiter in der Lage, den Spieltisch des Instruments auszubauen um das Volumen zu reduzieren. Am neuen Standort setzen die Fachleute das Piano wieder fachgerecht zusammen. Flügel werden stets ohne Beine transportiert. Auch die De- und Remontage dieser ist für die Fachleute kein Problem.

Wie finde ich das richtige Unternehmen?

Kostencheck: Holen Sie Angebote über bekannte Internetportale ein, werden sich auch viele herkömmliche Umzugsunternehmen melden, die das Piano ausgesprochen günstig transportieren. Diese verfügen aber meist nicht über die fundierte Erfahrung eines Spezialunternehmens. Orientieren Sie sich, insbesondere wenn es sich um ein sehr wertvolles Instrument handelt, deshalb keinesfalls ausschließlich am Preis.

Im Kostenvoranschlag sollten alle Leistungen transparent aufgelistet sein. Sind Sie selbst nicht sicher, ober das Piano oder der Flügel durch Türe und Treppenhaus passt, sollte eine kostenlose Besichtigung der räumlichen Gegebenheiten selbstverständlich sein.

Lassen Sie sich Referenzen vorlegen. Vielleicht ist jemand in Ihrem Freundes- oder Bekanntenkreis ebenfalls Musiker und kann Ihnen eine Klaviertransportfirma nennen, mit der er oder sie selbst gute Erfahrungen gemacht hat.

Kann ich das Klavier nicht auch selbst transportieren`?

Kostencheck: Geringere Kosten sowie die zeitliche Flexibilität sprechen für einen Transport in Eigenregie. Bedenken Sie dabei aber, dass Sie einen unhandlichen Gegenstand, der mindestens 250 Kilo wiegt, von einem Ort zum anderen befördern müssen. Rutscht Ihnen das sperrige Instrument aus der Hand, ist der Schaden meist erheblich und es wird teuer. Haben Sie einmal ein Klavier durch ein enges Treppenhaus manövriert, werden Sie dieses Unterfangen beim zweiten Mal vermutlich trotz des etwas höheren Preises gerne Fachleuten, welche die nötige Erfahrung haben, überlassen.

Möchten Sie das Klavier dennoch in Eigenregie transportieren, benötigen Sie:

  • Eine ausreichende Anzahl starker Hände.
  • Eine komplette Ausrüstung, die Sie am vorgesehenen Tag ausleihen können.
  • Einen Kleinlastwagen mit Hebebühne.
  • Das nötige Wissen, um beispielsweise die Beine eines Flügels abschrauben zu können.

Wohnen Sie im Erdgeschoss, lassen sich alle Türen weit genug öffnen und haben Sie kräftige Helfer, lässt sich dieses Unterfangen meist gut realisieren. Ist dies nicht der Fall und Sie müssen zusätzliche Ausrüstung teuer mieten, ist der fachgerecht ausgeführte Klaviertransport häufig kaum teurer.

Bietet eine Transportversicherung Schutz vor allen Schäden?

Kostencheck: Zwar haftet das Transportunternehmen für entstandene Beschädigungen, auf der sicheren Seite sind Sie jedoch nur mit einer speziellen Transportversicherung. Die gesetzliche Haftungsgrenze für Transportschäden liegt bei maximal 620 Euro pro Kubikmeter, ein Wert, den viele Großinstrumente überschreiten. Zudem ersetzt die Transportversicherung nur den Wert des gebrauchten Gegenstandes, nicht aber den Neuwert. Anders als Umzugsunternehmen schließen Spezialfirmen zwar selten die Haftung für das empfindliche und teure Instrument aus, dennoch kann der Schadenersatz weit niedriger sein als der tatsächlich Wert des Pianos oder Flügels.

Deshalb ist gerade bei wertvollen Großinstrumenten eine Transportversicherung ratsam. Diese deckt auch Schäden durch:

  • einen Unfall während des Transports
  • Diebstahl, Brand oder Nässe
  • Beschädigungen beim Be- oder Entladen
  • Elementarschäden
  • eventuelle Reparaturkosten ab.

Allzu teuer sind diese Versicherungen nicht. Die Prämie beträgt im Durchschnitt 2,5 Promille der Versicherungssumme. Bei einem wertvollen Bechstein-Klavier für etwa 10.000 Euro wären dies gerade einmal 25 Euro.

Tipps & Tricks
Klaviere und Flügel sind recht empfindliche Instrumente, die sich am neuen Standort zunächst zwei bis drei Wochen akklimatisieren sollten. Anschließend sollten Sie einen Termin mit dem Klavierstimmer machen. Messen Sie in der neuen Wohnung regelmäßig die Luftfeuchte, diese sollte nicht mehr als 65 Prozent erreichen, aber auch nicht unter einen Wert von 50 Prozent sinken. Gegebenenfalls sollten Sie über eine entsprechende Klimatisierung im Musikzimmer nachdenken, denn gerade alte Pianos und Flügel können bei ungünstigen Bedingungen dauerhaften Schaden nehmen.