Schotter: welche Kosten muss man rechnen?

schotter-kosten

Genauso wie Sand wird auch Schotter für zahlreiche ganz unterschiedliche Zwecke verwendet – nicht nur als Baumaterial in ganz verschiedenen Bereichen sondern auch als Ziermaterial, wie beispielsweise bei der geschotterten Einfahrt. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Kosten, die man für Schotter rechnen muss. Was Schotter ganz allgemein in verschiedenen Ausführungen kostet, wollten wir deshalb vom Kostencheck-Experten wissen.

Frage: Was kostet Schotter?

Kostencheck-Experte: Die Preise können, abhängig vom geplanten Verwendungszweck und dem Ausgangsmaterial, aus dem der Schotter besteht, weit unterschiedlich liegen. In zweiter Linie spielt dann auch die Bezugsmenge und die Körnung noch eine wichtige Rolle für den Preis.

schotter-kosten


Ob es Schotter oder Kies ist, hängt von der Korngröße ab.

Als Schotter wird zunächst einmal definiert, was eine Korngröße zwischen 32 mm und 64 mm hat – alles darunter ist entweder Splitt oder bei noch kleineren Korngrößen Sand. Schotter kann grundsätzlich aus zwei verschiedenen Gruppen von Ausgangsmaterialien bestehen: aus Recyclingmaterial (Bauschutt, Ziegel, Schlacken) oder aus Naturstein (Restprodukt aus Steinbrüchen, eigens gebrochene und zerkleinerte Natursteine).

Für den Preis bedeutet das bereits sehr große Unterschiede: bei Recycling-Schotter liegen die Kosten deutlich niedriger (rund 5 EUR pro t bis 25 EUR pro t), während bei Natursteinschotter deutlich höhere Preise zu erwarten sind (ab rund 60 EUR bis zu 1.000 EUR je t bei seltenen Zierschotterarten). Im erdnahen und grundwassernahen Bereich kann Recyclingschotter nicht immer verwendet werden – hier muss dann oft zwangsweise auf den teureren Naturschotter ausgewichen werden.

Im mittleren Bereich zwischen beiden Gruppen liegt der häufig verwendete Basaltschotter. Je nach Korngröße kostet die Tonne hier rund 30 EUR bis 60 EUR.

Kostenbeispiele aus der Praxis

Nachfolgend einige Beispielpreise für verschiedene Arten von Recycling- und Natursteinschotter.

PostenPreis pro Tonne lose geschüttet
Recyclingschotter, gütegeschützt, 0/45 mm7,70 EUR pro t
Recycling-Mineralgemisch, 0/32 mm, Ziegel21,66 EUR pro t
Recycling-Mineralgemisch, 0/32 mm, Beton30,94 EUR pro t
LD-Schlacke, 0/32 mm39,95 EUR pro t
Dränage-Lava, 16/32 mm19,04 EUR pro t
Kalksteinschotter,0/45 mm34,95 EUR pro t
Kalksteinschotter, 0/45 im BigBag79,95 EUR je BigBag
Kalkschottergemisch 0/45 mm (KFT oder Mineralbeton)16,70 EUR pro t
Kalksteinschotter 5/45 mm (wasserdurchlässig)31,89 EUR pro t
Kalksteinschotter 0/45 mm Frostschutzschotter40,46 EUR pro t
Basalt-Schotter 16/32 mm89,25 EUR pro t
Basalt-Schotter 0/45 mm19,60 EUR pro t
Betonrecycling 0/45 mm13,70 EUR pro t
Granitschotter 35/56 mm145 EUR pro t
Basaltschotter schwarz, 16/32 mm im Baumarkt BigBag200 EUR pro t
Bruchschotter beige, 20/40 mm im Baumarkt BigBag150 EUR pro t
Bruchschotter blaugrau, 0/15 mm im Baumarkt BigBag130 EUR pro t

Die Preise von anderen Händlern können – auch für ähnliche oder sogar gleiche – Schottersorten im Einzelfall deutlich abweichen. Die genannten Preise beziehen sich auf Schüttgut (lose geschüttet), Lieferkosten wurden nicht berücksichtigt.

Frage: In welchem Rahmen bewegen sich die Kosten für Schotter?

Kostencheck-Experte: Wie unsere Preisbeispiele bereits zeigen, kann das sehr unterschiedlich sein. Sowohl die Korngröße als auch die Art des Schotters können im Einzelfall enorme Preisunterschiede verursachen.

Bei Schotter ist wichtiger, für welchen Zweck er eingesetzt werden soll, als welche Schottersorte man genau kauft. Wie schon bei Sand können eigentlich gleiche Materialien bei verschiedenen Händlern unter ganz unterschiedlichen Bezeichnungen verkauft werden – oft auch mit unterschiedlichen Preisen. Für die zu kalkulierenden Kosten spielt daher eher eine Rolle, welche Eigenschaften beim Schotter benötigt werden und welche Schottersorten beim einzelnen Händler damit in Frage kommen.

Zu berücksichtigen sind auch die Lieferkosten: Abhängig von der Bezugsmenge und dem jeweiligen Liefergebiet (große regionale Unterschiede) kann es hier zum Teil beträchtliche Unterschiede geben.

Frage: Wovon hängen die Kosten ab, die man für Schotter rechnen muss?

Kostencheck-Experte: Maßgeblich ist hier immer:

schotter-kosten


Der Preis für den Schotter ist meist von der Menge abhängig.

  • wofür der jeweilige Schotter verwendet werden soll (z. B. Füllschotter, Frostschutzschotter, Zierschotter, etc.)
  • welche Korngröße benötigt wird
  • welche genauen Materialeigenschaften für den jeweiligen Einsatzzweck gefordert sind
  • welche Schottermenge insgesamt bezogen wird
  • wo man den Schotter kauft (z. B. Baumarkt, Baustoffhändler, etc.)
  • welche Lieferkosten anfallen (je nach Anlieferentfernung, Menge und Region zum Teil sehr unterschiedlich)
  • die regionale Verfügbarkeit bestimmter Schottersorten (regionale Preisunterschiede für einzelne Sorten)