Den Traum vom Segelschein verwirklichen – was kostet das?

segelschein-kosten

Segeln verzaubert die Sinne und bietet gleichzeitig ein einzigartiges Naturerlebnis, wie es heute kaum noch zu finden ist. Am Steuerrad stehend die Kraft des Windes zu spüren und beinahe schwerelos über das Wasser zu gleiten lässt Sie den Alltag vergessen und innerlich zur Ruhe kommen. Wollen Sie verantwortungsbewusst mit dem Segelschiff unterwegs sein, steht vor dem Vergnügen der Segelschein, mit dem Sie nicht nur praktische, sondern zusätzlich theoretische Kenntnisse erwerben. Doch was kostet es, diesen zu machen, welche Klassen gibt es und darf man auch ohne Sportbootführerschein aufs Wasser? All diese Fragen klären wir ausführlich in diesem Artikel.

Welche Kosten fallen für den Segelschein an?

segelschein-kosten

Entscheidend für den Segelschein ist, auf welchem Gewässer gesegelt werden soll

Kostencheck: Beim Thema Segelscheine den Überblick zu behalten ist nicht ganz einfach. Aus dem früheren A-Schein für Binnenseen, B-Schein für Meere und C-Schein für Ozeane ist eine Vielzahl von gesetzlich vorgeschriebenen und freiwilligen Segelscheinen hervorgegangen. So benötigen Sie auf zahlreichen Binnenseen wie dem Ammersee, dem Starnberger See oder dem Chiemsee keinen Segelschein, auf anderen hingegen ist zumindest der Segelgrundschein erforderlich. Viele mecklenburgische Seen, das Steinhuder Meer und andere Gewässer dürfen wiederum nur mit dem Sportbootführerschein Binnen befahren werden.

Diese verschiedenen Berechtigungen schlagen mit unterschiedlichen Kosten zu Buche:

ArtBezeichnungKosten
NichtamtlichSegelgrundschein des VDS250 – 1000 EUR
 Katamaranschein200 – 400 EUR
 Kindersegelscheinetwa 120 – 500 Euro
AmtlichSportbootführerschein Binnen Segel und Motor350 EUR aufwärts
 Bodenseeschifferpatent Segel650 EUR – 1000 EUR
 Sportküstenschifferschein SKS Segel400 – 800 EUR

Diese Preise können auch nur einen groben Anhaltspunkt bieten. Welche Gebühren tatsächlich anfallen ist stark von der gewählten Nautikschule, der Zahl der Stunden sowie dem Gewässer, auf welchem die praktischen Unterrichtseinheiten stattfinden, abhängig. Gerade wenn Sie sich für einen renommierten Ferienort oder einen -kurs entscheiden oder den Segelschein im Urlaub in Verbindung mit einem spannenden Segeltörn absolvieren, können die Kosten auch weit höher sein.

Tipp: Da es in Deutschland Landesgewässer, städtische Gewässer, Verbands- und private Gewässer gibt und für jedes Gewässer eine andere Stelle zuständig ist, können die Führerscheinvorschriften sehr unterschiedlich ausfallen. Planen Sie regelmäßig auf einem bestimmten See oder Fluss zu segeln, holen Sie sich in jedem Fall entsprechende Informationen ein.

Was lerne ich im Segelgrundschein des VDS und ist dieser sinnvoll?

segelschein-kosten

Die richtige Handhabung der Seile ist essentiell fürs Segeln

Kostencheck: Auch wenn der Segelgrundschein nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, es gibt viele gute Gründe, dennoch einen Segelkurs in einer Segelschule zu belegen bevor Sie mit dem Segelboot übers Wasser gleiten. Richtig segeln lernen Sie in einer Jolle oder einem kleinen Kielboot, da Sie in diesen die Reaktion des Bootes auf Ihre Führung direkt und unmittelbar spüren. Sie müssen jeden Handgriff selbst erledigen, auch dies schult. Trotzdem wenn manchmal zu lesen ist, der Segelgrundschein sei überflüssig, aus den genannten Gründen bildet er eine empfehlenswerte Basis.

Themenschwerpunkte der sehr praxisorientierten Ausbildung sind:

  • Manöver wie Segel setzen, Ablegen und Anlegen, Wenden oder Halsen
  • Rettungsmanöver
  • Seemännische Knoten

Bei der Prüfungsfahrt, die bei Wind bis Stärke drei durchgeführt wird, müssen Sie alle Übungen und Manöver sicher ausführen. Dies umfasst auch, dass Sie selbstständig zu Ihrem Ausgangspunkt zurückkehren und anlegen.

Auch ein Theorieteil gehört zur Ausbildung. In erster Linie befassen Sie sich mit:

  • Materialkunde
  • Segeltheorie
  • Sicherheit
  • Knoten und ihrer Anwendung
  • Natur und Umwelt.

Auf umfangreiche Gesetzeskunde hingegen wird in manchen Segelschulen verzichtet.

Je nach Dauer der Ausbildung, der Segelschein wird an vielen Binnenseen als kompakter Urlaubskurs angeboten, müssen Sie mit 250 bis 1.000 EUR Kosten rechnen.

Tipp: Wenn auch nicht amtlich anerkannt müssen Sie diesen Segelgrundschein dennoch vorlegen, wenn Sie an einer Segelschule ein Boot ausleihen möchten. Er ist für alle führerscheinfreien Binnengewässer mit Ausnahme des Bodensees gültig.

Wozu benötige ich den Katamaranschein?

Kostencheck: Dieser dient als Befähigungsnachweis für Katamaran-Segler und ist nützlich, möchten Sie ein derartiges Segelboot mieten. Die rascher zu erreichenden, höheren Geschwindigkeiten und ein besonderes Manövrierverhalten machen diesen Segler zu einem schnellen Sportboot, das spezielle Kenntnisse erfordert.

Anders als beim Segelgrundschein ist für diesen Segelschein eine theoretische und praktische Prüfung vorgeschrieben.

Theoretische Prüfungsinhalte:

  • Materialkunde
  • Gesetzeskunde
  • Segeltheorie
  • Knoten und ihre Anwendung
  • Natur- und Umwelt

Praktische Prüfungsinhalte:

  • Segel setzen und bergen
  • Ab- und Anlegen
  • Geschwindigkeitskontrolle
  • Stoppen
  • Steuern und Segeln mit korrekter Segelstellung
  • Wenden, Halsen und Aufkreuzen

und diverse mehr.

Mit 200 – 400 EUR Kosten ist der Katamaran-Schein durchaus erschwinglich und bildet eine gute Basis, möchten Sie künftig dieses schnelle Boot steuern.

Macht ein Segelschein schon für Kids Sinn?

Kostencheck: Wir finden, in jedem Fall. Spielerisch erwerben Kinder zwischen sieben und zwölf zunächst auf speziellen, kindgerecht ausgestatteten Jollen die seglerischen Grundkenntnisse. In einem weiteren Kurs können Sie den Kinder-Leistungsschein ablegen und festigen in dieser Ausbildung das bereits erworbene Wissen.

Was lerne ich beim Sportbootführerschein Binnen Segel und Motor

segelschein-kosten

Theorie und Praxis ergänzen sich in der Ausbildung

Kostencheck: Diesen amtlichen Führerschein benötigen Sie zum Führen von Segelbooten mit einem Motor, dessen Leistung über 15 PS liegt. Sie dürfen hiermit eine Jacht mit einer Länge von bis zu 15 Meter steuern. Erforderlich ist der Sportbootführerschein Binnen auf Landesgewässern wie Rhein und Donau sowie Binnenschiffstraßen und -seen im Ausland.

Im theoretischen Ausbildungsteil, den Sie online oder in einer Segelschule absolvieren können, befassen Sie sich unter anderem mit:

  • Segeltheorie (z.B.: An- und Ablegen, Manöver unter Segel, Kreuzen, Wenden, Halsen)
  • Gesetzen und Verordnungen (Rechte und Pflichten als Schiffsführer, Binnenschifffahrtsstraßenordnung u.a.)
  • Bootsbau (z.B.: Aufbau eines Schiffsrumpfs, Gewichtsstabilität)

In der Praxisausbildung erwerben Sie alle Fähigkeiten, die Sie zum sicheren Führen einer Segelyacht benötigen.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses für Sportführerschein-Bewerber
  • Vorlage eines gültigen Führerscheins oder eines amtlichen Führungszeugnisses (gilt nicht für Minderjährige)

Für diese recht umfassende Ausbildung müssen Sie mit nachfolgenden Kosten rechnen:

KostenübersichtPreis
ArtGebühren
Theoriekurs online40 EUR
Theoriekurs Segelschule40 – 80 EUR
Lehrbuch SBF-Binnen25 – 30 EUR
Prüfungsbögen20 EUR
Ärztliches Attest20 – 30 EUR
Praxiskurs150 – 300 EUR
Prüfungsgebühren100 EUR
Prüfungsfahrt20 EUR

Hinzu kommt eine flexible Anzahl von Fahrstunden, für die Sie nochmals zwischen 100 und 400 EUR kalkulieren sollten. Insgesamt müssen Sir für diesen Segelschein mit Kosten ab 350 Euro rechnen.

Welcher Segelschein gilt auf dem Bodensee?

Kostencheck: Zur Führung eines Segelbootes mit einer Segelfläche von über 12 qm oder eines Motorbootes mit einer Maschinenleistung über 4,4 kW ist auf dem Bodensee das Schifferpatent erforderlich.

Es wird unterteilt in:

KategorieFahrzeugVoraussetzungen
ABoote mit MaschinenanteriebMindestalter 18 Jahre, amts- oder fachärztliches Zeugnis
DSegelbooteMindestalter 14 Jahre, amts- oder fachärztliches Zeugnis

erforderlich.

Tipp: Besitzen Sie das Bodenseeschifferpatent, dürfen Sie auf dem Bodensee und allen (inter)nationalen Binnengewässern ein (motorisiertes) Segelboot führen, sofern Sie das Schifferpatent in den Sportbootführerschein Binnen umschreiben lassen. Legen Sie zusätzlich eine Navigationsprüfung ab, wird diese praktische Prüfung für den Sportbootführerschein See anerkannt.

Die Ausbildung in Theorie- und Praxis für das Schifferpatent ist sehr fundiert, was sich in den Kosten, die zwischen 650 und 1.000 EUR liegen, niederschlägt.

Welchen Segelschein benötige ich für Berlin?

Kostencheck: In der deutschen Hauptstadt dürfen Sie mit Segelbooten unter 15 PS Motorleistung und weniger als 3 qm Segelfläche dem Spaß auf dem Wasser ohne Segelschein frönen. Die früheren, schwer zu durchschauenden Sonderregelungen für Berlin sind zwischenzeitlich weggefallen. Für größere Segelboote benötigen Sie den Sportbootführerschein Binnen.

Wer benötigt den Sportküstenschifferschein SKS?

segelschein-kosten

Der Sportküstenschifferschein SKS gilt weltweit

Kostencheck: Es handelt sich bei diesem Segelschein um einen international gültigen Führerschein, der für den nicht gewerblichen Zweck jedoch freiwillig ist. Verpflichtend ist er nur, wenn Sie ein Sportboot mit mehr als 15 PS zu gewerblichen Zwecken oder ein Traditionsschiff innerhalb von bis zu 12 Seemeilen von der Landesküste entfernt führen möchten.

Sinnvoll ist dieser Segelschein, vorausgesetzt Sie segeln regelmäßig in Küstennähe, aber in jedem Fall. Mit ihm können Sie, sollten Sie in einen Unfall oder einer Kollision verwickelt werden, Ihre seglerischen Kenntnisse im Küstenbereich belegen. Die Kosten von 400 bis 800 Euro sind also gut angelegt, zumal Sie im Kurs eine Menge theoretisches und praktisches Wissen erwerben.

Besitzen Sie bereits einen SBF See und können nachweisen, dass Sie eine Segelleistung von mehr als 1.000 Seemeilen erbracht haben, so können Sie im Anschluss direkt den Sportseeschifferschein SSS ablegen. Dieser berechtigt Sie, Ihr Segelschiff bis zu 30 Seemeilen von der Küste entfernt zu steuern. In der Prüfung müssen Sie theoretische und praktische Fertigkeiten nachweisen. Die Kosten für diese Zusatzausbildung liegen bei etwa 700 EUR.

Tipps & Tricks
Möchten Sie das Segeln einfach einmal ausprobieren um festzustellen, ob dieser Sport das Richtige für Sie ist, können Sie zunächst einen Wochenend-Workshop belegen. Hierfür benötigen Sie noch keinen Segelschein und erwerben, unter fachkundiger Anleitung, die allerersten Grundkenntnisse. Hat das Segeln Sie dann endgültig in den Bann gezogen, können Sie einen der oben aufgeführten Segelscheine absolvieren, sodass dem ungetrübten Segelspaß nichts mehr im Wege steht.